Situation in Idlib (Nordwest-Syrien) könnte 3. Weltkrieg auslösen

Assad plant in Zusammenarbeit mit seinen Verbündeten Russland und Iran einen Militärschlag gegen die angeblich von Terroristen gehaltene Provinz in Syrien. Dabei geht es nicht in erster Linie um die Bekämpfung der Al-Kaida-Ableger Haiat Tahrir al-Scham (HTS), der früheren Al-Nusra-Front - Rebellen, sondern um die Vorherrschaft der imperialistischen Mächte Russland, Türkei und dem Iran. Diese Kriegstreiber nehmen bewusst in Kauf, dass bei einer solchen Invasion tausende von unschuldigen Zivilisten, vor allem auch Kinder, getötet werden. Selbst die UNO warnte vor einem der schlimmsten Massaker, der größten humanitären Katastrophe im 21. Jahrhundert.

Heuchlerisch mischt sich Präsident Trump (USA) auf Twitter in diesen Konflikt ein: Er warnte Russland und den Iran, im Falle einer Schlacht in die Kämpfe einzugreifen. "Die Russen und Iraner würden einen schwerwiegenden humanitären Fehler machen, wenn sie bei dieser möglichen menschlichen Tragödie mitmachen", twitterte Trump. Hunderttausende Menschen könnten bei einem Angriff des syrischen Präsidenten Baschar al-Assad getötet werden. "Lasst das nicht zu!", schrieb Trump. Ebenso wenig wie den anderen imperialistischen Mächten geht es Trump nicht um die Zivilisten, sondern um den Einfluss der USA gegen die anderen Imperialisten.

Wie nicht anders zu erwarten war, zog die Türkei Militär zusammen, weil sie eine Flüchtlingswelle aus Syrien befürchet. Diese Flüchtlinge sollen bekämpft werden und nicht in die Türkei fliehen können.

Wenn alle Großmächte in diesem Konflikt mitmischen, ist der Dritte Weltkrieg greifbar nahe!

Autor:

Ulrich Achenbach aus Bochum

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

3 Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.