Tag des Baumes - Wenn Straßenbäume Trauer tragen

4Bilder

Der internationale Tag des Baumes , der 25. April, kann in Bochum nur als Trauertag des Straßenbaums begangen werden.
Nicht nur in Riemke aber auch dort drohen manche Straßenzüge ihren ganz besonderen Charme zu verlieren , weil Bäume gefällt aber nicht nachgepflanzt werden, so z. B. die Grummer Straße zwischen Riemke und Grumme, die in diesen Tagen wohl meist fotografierte Straße Bochums.
Fast überall in Riemke und im gesamten Stadtgebiet findet man Baumstümpfe, die von besseren Zeiten berichten aber nun deprimierend deutlich machen, dass Bochum viel zu wenig Geld in Neuanpflanzungen steckt. Ein entsprechender Antrag der CDU Ratsfraktion, den Etat um 30.000,- Euro aufzustocken wurde von Rot UND Grün abgelehnt.
Der fast schon vergessene große Sturm Kyrill hat vielen Bäumen in Bochum das Leben gekostet. Gegen solche Naturgewalten ist eine Stadt natürlich machtlos. Mit aller Macht hätte sie natürlich die Lücken schließen können. Doch leider zeugen die großen Lücken, beispielsweise entlang der Bergstraße von der Ohnmacht der Verwaltung, der nicht genügend Gelder von der Koalition zur Verfügung gestellt wird.
In Riemke schließlich sind entlang der Meesmannstraße nahezu alle Baumscheiben leer.
„Insgesamt ein trauriges Bild in Riemke und in ganz Bochum“ stellt der Vorsitzende der CDU Riemke und Vorsitzende des Umweltausschusses Lothar Gräfingholt fest.
„Der Tag des Baumes sollte uns nachdenklich stimmen. Zum einen kann die Fällung von Bäumen nur das letzte Mittel sein. Zum anderen müssen wir der Neuanpflanzung größeres Gewicht beimessen, soll nicht der Tag des Baumes 2013 erneut ein trauriger Tag für die Bochumer Bäume werden.“
Eine persönliche Erklärung zum Schluss: Diese Einstellung steht übrigens nicht im Widerspruch zu meiner Meinung, dass die Baumschutzsatzung überflüssig ist. Erst in der letzten Umweltausschusssitzung mussten wir zur Kenntnis nehmen, dass in Riemke 28 Bäume der Säge zum Opfer fallen, weil die Baumschutzsatzung dies ausdrücklich vorsieht. Bäume, die insgesamt auf eine Lebensdauer von rd. 1145 Jahren zurückblicken konnten.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen