Bilanz, Ballaststoffe und Bewegung

Ballaststoffreiche Ernährung ist das ganze Jahr über ein Thema für unsere Gesundheit. Besonders wichtig ist sie aber in der vor uns liegenden, dunklen Jahreszeit. Es ist die Zeit, in der wir dazu neigen, beim Gewicht etwas zuzulegen, weil wir uns nicht mehr so viel im Freien bewegen und weil es mehr Süßigkeiten gibt.
Wir denken an die drei B: Bilanz, Bewegung und Ballaststoffe. Wichtig ist zu jeder Jahreszeit die Bilanz zwischen der Nahrungsaufnahme und dem, was der Körper im gleichen Zeitraum an Kalorien verbraucht. Beispiel: Ich muss nicht tanken , wenn ich nicht Auto fahre.
Wichtig zu wissen, welche Nahrungsmittel besonders ballaststoffreich sind, denn ohne Ballaststoffe werden wir nicht satt. Kohlrabi und Möhren sind sehr gut, auch alle Blattsalate ohne fettes Dressing. Gerade in den Wintermonaten brauchen wir viel Gutes, um unser Immunsystem zu optimieren und die Abwehrkräfte zu stärken. Haferflocken, Leinsamen, Weizenkleie und echtes Vollkornbrot können helfen.
Wir nehmen, sagte Oma immer, ja üblicherweise nicht zwischen Weihnachten und Neujahr zu, sondern zwischen Neujahr und Weihnachten. Mit einer guten, ballaststoffreichen Nährstoffbilanz und mit einer Dreiviertelstunde Ausdauerbewegung sind wir aber bestens auf die bevorstehende Advents- und Weihnachtszeit und ihre kulinarischen Verlockungen – aber auch auf die Zukunft - vorbereitet. Glück auf.

Dr. Thomas Hulisz, Ernährungsmediziner, Medizinischer Leiter des Adipositaszentrums der Augusta Kliniken Bochum Hattingen

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen