Österreich patzt gegen Griechenland

Es war ein relativ wichtiges Spiel, das die österreichische Fußballnationalmannschaft in dieser Woche gegen Griechenland zu absolvieren hatte. Und leider kam es aus österreichischer Sicht nicht zu einem zufriedenstellenden Ergebnis. 0:2 verlor die Nationalmannschaft gegen die Griechen im WM Qualifikationsspiel. Der griechische Spieler Kostas Mitroglou konnte zwei Treffer gegen das heimische Team erzielen und sorgte somit dafür, dass die Griechen am Ende als Sieger den Platz verlassen konnten. Österreichs Trainer Marcel Koller zeigte sich zwar angemessen enttäuscht nach der Niederlage, stellte jedoch auch klar, dass sich das Team noch in einer Entwicklungsphase befinde. Die Spiele, die gezeigt wurden, seien zwar immer wieder gut gewesen, doch auch solch eine Niederlage müsse mal dabei sein. Teilweise sei das Team eben einfach noch zu ungestüm und naiv.

In drei Wochen findet das nächste Qualifikationsspiel gegen den Erzrivalen Deutschland in München statt. Am 6. September werden sich die Mannschaften der zwei Nachbarländer gegenüber stehen und ihr Bestes geben wollen. Österreichs Nationalspieler Martin Harnik, der als Angreifer beim VfB Stuttgart spielt, gab nach dem Spiel gegen Griechenland zu, die Mannschaft habe ihren Blick schon auf das Duell mit den Deutschen gerichtet. Er persönlich findet es aber gut, dass das österreichische Team jetzt im Vorfeld einen Dämpfer bekommen hat und sie nun ihre Lehren aus dem Spiel ziehen müssen. Alleine aus diesem Blickwinkel sei es ein wertvolles Spiel gewesen.

Auch Innenverteidiger Aleksandar Dragovic ist Harniks Meinung. Er ließ verlauten, dass man die Fehler besser jetzt als im Spiel gegen die Deutschen gemacht habe. Die Niederlage sieht er in Stellungsfehlern und schlampigen Abspielfehlern begründet. Die Partie gegen Deutschland könnte definitiv dann spannend werden, wenn ebenso wie bei diesem Spiel insgesamt acht Spieler, die in Deutschland spielen, eingesetzt werden. Momentan führt Deutschland die Qualifikationsgruppe noch mit 16 Punkten an. Österreich, Schweden und Irland stehen dahinter mit jeweils 11 Punkten.

Autor:

Katharina Rienecker aus Bochum

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen