Stadtarchiv zeigt Bochumer Jahresschau 2012

Blick in das Archivkino.

Seit 1953 erstellt das städtische Presse- und Informationsamt für Bochum eine filmische Dokumentation eines jeden Kalenderjahres. Bundesweit ist diese Tradition einmalig. Die Kamera bannt starke Momente aus Kultur, Sport, Politik und Wirtschaft auf Band.

Die „Bochumer Themen 2012“ zeigen, was im vergangenen Jahr die Stadt bewegt hat. Darunter sind Bilder von der Eröffnung des Neuen Gymnasiums und der Veranstaltung „Künstler für Opel“. Besondere Ereignisse wie die Eröffnung der Gedenkstätte „Saure Wiese“ oder das neue Festival „Ruhr International“ hält der Film ebenfalls fest. Zudem gibt es Impressionen von der Blauen Friedensherde und dem Ausläuten in der Marienkirche.

Erstmals zeigt das Stadtarchiv – Bochumer Zentrum für Stadtgeschichte, Wittener Straße 47, den neuen Jahresfilm am Donnerstag, 28. Februar, um 19 und 20 Uhr in Kooperation mit dem Kommunalen Kino der Volkshochschule.

Die erste Veranstaltung um 19 Uhr ist bereits ausgebucht. Für die Vorführung um 20 Uhr sind noch Karten vorhanden. Einlass ist um 18.50 Uhr beziehungsweise um 19.50 Uhr, die Platzzahl begrenzt. Karten können unter der Rufnummer 02 34 / 910 - 95 10 dienstags bis freitags von 10 bis 18 Uhr reserviert werden. Nicht abgeholte Karten verfallen zehn Minuten vor Vorstellungsbeginn. Besucherinnen und Besucher können den BP-Parkplatz in der Akademiestraße nutzen.

Autor:

Ernst-Ulrich Roth aus Bochum

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

3 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.