Anzeige

FC Altenbochum verliert unberechtigt Punkte am grünen Tisch
Pressemitteilung FC Altenbochum

FC Altenbochum verliert Punkte am grünen Tisch
Spruchkammer bestraft FCA für Schreibfehler bei Ex-Verein CF Kurdistan

Beim Bezirksligisten FC Altenbochum versteht man die Welt nicht mehr: drei Punkte Abzug und drei Monate Sperre für Neuzugang Hosan Ahmed. Dabei hatte FCA-Geschäftsführer Bruno Otto den Spieler im Juli vorschriftsmäßig angemeldet. Hier hatte er auch die Daten im Passantrag durch den Personalausweis des Spielers kontrolliert. Bei der Passstelle in Duisburg erfragte er, ob der Spieler bei anderen Vereinen eine Spielberechtigung hat, nachdem er zwischenzeitlich auch im Ausland gelebt hatte. Die Antwort: nein, der Spieler kann angemeldet werden.

Kurz darauf meldet sich der CF Kurdistan. Sein Vorwurf: der Hosan Ahmed sei bei ihnen spielberechtigt. Einen Spielerpass kann der Verein als Beweis nicht vorlegen. Also fragt Bruno Otto erneut in Duisburg nach. Die Antwort ist die gleiche: nein, für Hosan Ahmed liege keine Spielberechtigung vor. Der Spieler erhält seinen Spielerpass für den FCA und wird im Meisterschaftsspiel ausgerechnet beim CF Kurdistan eingesetzt. In einem dramatischen Spiel gewinnt der FCA durch ein Tor in der 93. Minute mit 2:1.

Jetzt legt Kurdistan Einspruch gegen die Wertung ein, auch wenn der Pass als Beweis verschollen bleibt. Es stellt sich heraus, dass der Spieler bei Kurdistan unter falschem Namen registriert war: sein Nachname war dort fälschlicherweise „Ahmad“ geschrieben worden. Auch einen unterschriebenen Passantrag kann Kurdistan nicht vorlegen, der Spieler sei nur online angemeldet worden. Das ist nach der
Spielordnung (SpO) § 10a nicht erlaubt. Doch das spielt vor der Dortmunder Spruchkammer keine Rolle.

„Man sagte mir, ich hätte trotz zweimaliger Nachfragen bei der Passstelle noch intensiver recherchieren müssen“, so Bruno Otto fassungslos. Zudem wurde dem Verein vorgeworfen, dass Ahmed Hosan unter falschem Namen auch bei anderen Vereinen spielberechtigt gewesen wäre, unter anderem beim Vorgängerverein des FCA, dem SC Altenbochum. Das ist allerdings 15 Jahre her, Unterlagen gibt es keine mehr und der damalige Geschäftsführer ist schon lange nicht mehr aktiv

Auch die fehlenden Vollmachten der Vertreter Kurdistans spielten in der Spruchkammersitzung keine Rolle. Nach dem Urteil fragte Bruno Otto den Bezirksspruchkammer Vorsitzenden Herrn D.Dunschen, wie er den Spieler denn nun beim FCA anmelden solle. Unter dem Namen, der im Personalausweis steht, wurde ihm gesagt. Genau das hatte Bruno Otto im Sommer gemacht...

Autor:

Bruno Otto aus Bochum

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.