Pressemitteilung, 08.09.2021
Rote Ruhrarmee contra Kapp-Putsch 1920

Gedenkstätte der Märzgefallenen, Westfriedhof Bottrop
4Bilder
  • Gedenkstätte der Märzgefallenen, Westfriedhof Bottrop
  • hochgeladen von Aydin Sahin

Von 05. bis 10.09.2021 veranstaltete die Rosa Luxemburg Stiftung NRW eine Bildungsreise mit dem Rad durchs Ruhrgebiet auf der Suche nach über 100 Jahre „Märzrevolution“. Nach Hagen, Witten, Wetter und Essen kam die Fahrradtour am Mittwoch, dem 8.09.2021, bei strahlend schönem Wetter nach Bottrop.
Erste Station war die Grabstätte der Märzgefallenen auf dem Westfriedhof. Dort stellte Sahin Aydin den früheren und heutigen Charakter des Denkmals dar. Insgesamt haben seine Recherchen die Ermordung von 257 Menschen durch Truppen bzw. monarchistische Freikorps ergeben, statt der 71 ersten Gräber und der 127 ursprünglich eingemeißelten Namen von revolutionären Kämpfern für die Freiheit.
Danach ging die Radtour vom Westfriedhof zur Osterfelder Straße, wo früher das Katholische Ledigenheim stand. Hiervon existiert eine alte Postkarte mit einem Foto einer Bottroper Kompanie der Roten Ruhrarmee, das Aydin erläuterte.
Danach ging es zum Rathaus, wo gegen Kapps Militär-Putsch der Bottroper Vollzugsrat aus SPD, USPD und KPD getagt hatte. Nach der Niederlage Kapps forderte Ernst Ender die Arbeiterschaft erst dann auf, die Waffen abzugeben, wenn Freikorpsführer und Putschgeneräle verurteilt würden. Ender wurde nach dem 2. Weltkrieg Bottroper Oberbürgermeister.
Die anschließenden Fragen und Beiträge diskutierten die 20 TeilnehmerInnen aus verschiedenen Städten Deutschlands im Haus der Vielfalt bei einem kleinen Imbiss, bevor sie zur nächsten Etappe nach Duisburg aufbrachen.

Autor:

Aydin Sahin aus Bottrop

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen