Arbeiter

Beiträge zum Thema Arbeiter

Blaulicht
In zusammen 86 Jahren als Polizisten in der Nordstadt haben Jürgen Jaeger und Heinz-Werner Thiehsen viel Leid, aber auch viel Schönes erlebt. Vorm Abschied von ihrer Wache erzählen beide, von Rotlichtgrößen, "Bei Ernie", Armut und vielen guten Gesprächen auf Augenhöhe.

Zwei Nordstadt-Polizisten erinnern sich: Als die Neuen noch die Wache schrubben mussten
Kino im Kopf aus 86 Jahren

 Als Heinz-Werner Thiehsen und Jürgen Jaeger in den 70er-Jahren bei der Polizei anfingen, mussten sie auch die Wache schrubben und mit Typenreiniger die Schreibmaschinen putzen. Jetzt steht der Ruhestand bevor. Ein Rückblick auf insgesamt 86 Jahre Einsatz - in einem besonderen Revier. Die Kneipen rund um den Steinplatz trugen so klangvolle Namen wie "Feuerkugel", "Addis Pinte", "Bei Ernie", "Mutter Köhm", "Nordpol" oder "Schmuckkästchen". Wo heute das Keuning-Haus steht, wurde damals...

  • Dortmund-City
  • 26.10.21
  • 1
Kultur
Ruhrgebiets-Industriekultur-Idylle-Entdeckungen auf Henrichshütte im Oktober2021 :-)
14 Bilder

HEIMAT Ruhrgebiet FREUNDSCHAFTEN anderSehen KUNST Henrichshütte KULTUR Hattingen FREIZEIT
ein paar Kleinigkeiten aus HATTINGEN ♥

Ruhrgebiet HATTINGEN - HENRICHSHÜTTE - ...INDUSTRIEKULTUR entdecken in der weiteren HEIMAT... MUSEUM für EISEN und STAHL der ... älteste noch erhaltene Hochofen unseres Reviers´, unserer HEIMAT! 1987 endete die MALOCHE´ dort ... auf diesem damals mit gut 10.000 Menschen bestückten´ INDUSTRIEAREAL... und ist seitdem eines der vielen LWL-Industriemuseen... und ein einfach toller, spannender Abenteuer-Erlebnispark... für JUNG und ALT... Sich hier wie zum Beispiel auch im LaPaDu oder auch auf...

  • Hattingen
  • 10.10.21
  • 29
  • 18
Kultur
Gedenkstätte der Märzgefallenen, Westfriedhof Bottrop
4 Bilder

Pressemitteilung, 08.09.2021
Rote Ruhrarmee contra Kapp-Putsch 1920

Von 05. bis 10.09.2021 veranstaltete die Rosa Luxemburg Stiftung NRW eine Bildungsreise mit dem Rad durchs Ruhrgebiet auf der Suche nach über 100 Jahre „Märzrevolution“. Nach Hagen, Witten, Wetter und Essen kam die Fahrradtour am Mittwoch, dem 8.09.2021, bei strahlend schönem Wetter nach Bottrop. Erste Station war die Grabstätte der Märzgefallenen auf dem Westfriedhof. Dort stellte Sahin Aydin den früheren und heutigen Charakter des Denkmals dar. Insgesamt haben seine Recherchen die Ermordung...

  • Bottrop
  • 09.09.21
Politik
Symbolische Umbenennung der Loewenfeldstraße
Lokalhistoriker Sahin Aydin, 28.02.2021, Bottrop-Kirchhellen
Video 2 Bilder

Pressemitteilung, 28.02.2021
Symbolische Umbenennung der Loewenfeldstraße

Der Lokalhistoriker Sahin Aydin hatte in 2019 und 2020 Anträge auf Umbenennung der Loewenfeldstraße gestellt. Beide Anträge wurden einstimmig in der Bezirksvertretung abgelehnt. Aus diesem Grund führte Sahin Aydin am Sonntag, den 28. Februar 2021 eine symbolische Umbenennung der Loewenfeldstraße in Maria-Lippert-Straße durch. Wegen der Corona-Pandemie blieb es bei einer Einzelaktion. Auch vielen AnwohnerInnen der Loewenfeldstraße ist nicht klar, wer Wilhelm Friedrich Julius Hans „Wilfried“...

  • Bottrop
  • 01.03.21
  • 1
Politik
Lokalhistoriker Sahin Aydin sein Buch "Warten auf Gerechtigkeit" vorstellt.
Am Sonntag, den 18.10.2020 um 14. 00 Uhr referierte der Bottroper Lokalhistoriker Sahin Aydin im DIDF-Evrensel Kültür Merkezi, Heilermannstr. 5 in Essen über den Kapp-Putsch vor einhundert Jahren.
3 Bilder

Veranstaltung mit Lokalhistoriker Sahin Aydin
Interesse am Kapp-Putsch

Am Sonntag, den 18.10.2020 um 14. 00 Uhr referierte der Bottroper Lokalhistoriker Sahin Aydin im DIDF-Evrensel Kültür Merkezi , Heilermannstr. 5 in Essen über den Kapp-Putsch vor einhundert Jahren. Schwerpunkt der Veranstaltung waren die damaligen Hintergründe des monarchistischen Putsches, der am Generalstreik der ArbeiterInnen und am Widerstand der Roten Ruhrarmee scheiterte. Sahin Aydin ging beim Referat, das mit Beamer vorgetragen wurde, auch auf das Massaker an ArbeiterInnen ein, bei dem...

  • Essen-Steele
  • 19.10.20
Kultur
Arbeiteraufstand gegen Kapp-Putsch 
Am Donnerstag, den 24. September 2020, 19.00 Uhr
Historiker Dr. Peter Berens 

Arbeiterinnen gegen Kapp-Putsch 
Haus der Vielfalt, Gerichtsstraße 3

Einleitung von Lokalhistoriker Sahin Aydin: 257 tote ArbeiterInnen in Bottrop
2 Bilder

100 Jahre: Arbeiteraufstand gegen Kapp-Putsch
Veranstaltung mit Historiker Dr. Peter Berens

Arbeiteraufstand gegen Kapp-Putsch Am Donnerstag, den 24. September 2020, 19.00 Uhr Historiker Dr. Peter Berens Arbeiterinnen gegen Kapp-Putsch Haus der Vielfalt, Gerichtsstraße 3 Einleitung von Lokalhistoriker Sahin Aydin: 257 tote ArbeiterInnen in Bottrop Wegen der Corona-Pandemie können nur sechs Personen an der Veranstaltung teilnehmen. Bitte halten Sie 1,5 Meter Abstand ein und tragen Sie Mundschutz. Eine Voranmeldung ist nötig: sahinaydin1968@gmail.com oder 0179-426283 Veranstalter und...

  • Bottrop
  • 10.09.20
  • 1
Wirtschaft
Beamte der Zolleinheit Finanzkontrolle Schwarzarbeit werden auf Baustellen oft fündig. Die IG BAU fordert ein noch strengeres Vorgehen gegen Lohn-Betrug und illegale Beschäftigung.

Schwarzarbeit und Sozialbetrug am Bau kosten Staat 9,6 Millionen Euro / Kontrollbilanz des Duisburger Zolls für 2019
Baubranche droht Imageverlust auch im Kreis Wesel

Wenn billig am Ende teuer wird: Schwarzarbeit, illegale Beschäftigung und Lohn-Prellerei in der Baubranche haben in der Region einen Millionenschaden verursacht. Das teilt die Gewerkschaft IG BAU mit und beruft sich auf eine aktuelle Auswertung des Bundesfinanzministeriums. Danach kontrollierten Beamte des Hauptzollamtes Duisburg, das auch für den Kreis Wesel zuständig ist, im vergangenen Jahr insgesamt 284 Baufirmen und leiteten 593 Ermittlungsverfahren ein. Wegen illegaler Praktiken in der...

  • Wesel
  • 20.08.20
Blaulicht
Obwohl die Rettungskräfte und auch ein Rettungshubschrauber schnell am Einsatzort waren, verstarb der Arbeiter im Krankenhaus.

Tragischer Unfalltod eines Bauarbeiters erschüttert ENNI
Unfallursache ist noch nicht geklärt

Der tragische Unfalltod eines Bauarbeiters an einer großen Kanalbaustelle an der Straße am Jostenhof hat bei der ENNI Stadt & Service (ENNI) tiefe Betroffenheit ausgelöst. Der Mitarbeiter eines durch ENNI beauftragten Moerser Tiefbauunternehmens war bei Arbeiten an der Baustelle zur Sanierung der Hauptkanalisation am gestrigen Dienstagmorgen gegen 9 Uhr verunglückt. Obwohl die Rettungskräfte und auch ein Rettungshubschrauber schnell am Einsatzort waren, verstarb der Arbeiter im Krankenhaus....

  • Moers
  • 18.08.20
Blaulicht
2 Bilder

Erneute Kranbesetzung durch Bauarbeiter

Heute Freitag , 26. Juni 2020, haben erneut zwei Bauarbeiter einen Kran auf einer Baustelle an der Sellhorststraße in der Altstadt besetzt. Die beiden 23 und 44 Jahre alten Männer machten lautstark auf sich aufmerksam. Sie behaupteten, dass sie sich in zivilrechtlichen Streitigkeiten mit ihrem Arbeitgeber wegen ausstehender Gehaltszahlungen befänden und forderten diesen zur Zahlung auf. Polizei und Feuerwehr waren ab 10.46 Uhr mit zahlreichen Einsatzkräften vor Ort. Der Bereich rund um die...

  • Marl
  • 26.06.20
Kultur
Vor 100 Jahren scheiterte 
der Kapp-Lüttwitz-Putsch

www.100jahre-bottrop.de
2 Bilder

Gedenkstätte der Märzgefallenen
Gedenken an die ermordeten Arbeiterinnen in Bottrop 1920 (Kapp-Lüttwitz Putsch)

Am Samstag, den 28. März 2020 findet um 14:00 Uhr  am Gedenkstätte der Märzgefallenen auf dem Westfriedhof, Westring 45, das Gedenken an die ermordeten ArbeiterInnen in Bottrop statt. Treffpunkt ist der Haupteingang zum Friedhof. Veranstalter und V.i.S.d.P.: Sahin Aydin, Lokalhistoriker, Mobil: 0179-426283, Postanschrift: Postfach 100124, 46201 Bottrop, E-Mail: sahinaydin1968@googlemail.com

  • Bottrop
  • 10.03.20
Blaulicht
Schrecklicher Unfall auf der Brückenbaustelle an der Bottroper Straße. Ein Stahlträger ist auf die unter der Straße liegenden Gleise gefallen und hat einen Arbeiter mit in die Tiefe gerissen. Der Mann wurde noch auf der Baustelle notärztlich versorgt und mit schweren Verletzungen ins Krankenhaus eingeliefert.

Arbeiten an Gleisen und Oberleitungen dauern wohl bis in die nächste Woche
Stahlträger knallt fünf Meter in die Tiefe: Arbeiter wird mitgerissen und schwer verletzt

Schon wieder ein schwerer Unfall in Essen. In der Nacht auf heute (Mittwoch, 4. März) ist auf der Brückenbaustelle an der Bottroper Straße ein Stahlträger zusammengestürzt. Ein Mitarbeiter einer privaten Baufirma wurde dabei schwer verletzt. Der Mann ist fünf Meter in die Tiefe gefallen, hat sich dabei vor allem Knochenbrüche zugezogen.  Der verletzte Arbeiter - laut Auskunft der Polizei bestehe für den Mann keine Lebensgefahr - wurde in nach notärztlicher Erstversorgung in ein Krankenhaus...

  • Essen-Borbeck
  • 04.03.20
  • 1
Ratgeber
Insgesamt investiert Helios für sein neues Krankenhaus am Standort St. Johannes Klinik mehr als 110 Millionen Euro in Bau und Technik. Allein 1.000 Lkw-Ladungen Beton wurden angeliefert. Noch heute gibt es tägliche Anlieferungen, bis dann Ende des Jahres das neue Krankenhaus bezugsfertig ist, wie Projektleiter Thilo Semisch bei einer Baustellenführung berichtet.
Fotos: Reiner Terhorst
4 Bilder

Wochen-Anzeiger-Reporter setzt den Bauhelm auf
Baustelle bestaunen! Ein Gigant wächst heran

„So eine spannende Be- und Entlüftungsanlage haben Sie bestimmt noch nicht gesehen. Wissen Sie, dass wir auch die alte Flaschenpost wieder zum Leben erweckt haben?“ Thilo Semisch, verantwortlicher Projektleiter am Neubau der Helios St. Johannes Klinik in Hamborn, führt den Wochen-Anzeiger in, durch und über die Baustelle, auf der Duisburgs jüngstes und mit vielen Superlativen ausgestattetes Krankenhaus entsteht. Es gab Tage, an denen sich Sorgenfalten in seinem Gesicht breit machten. Anspannung...

  • Duisburg
  • 08.01.20
Politik
Bei Temperaturen um die 40 Grad sollen Arbeitnehmer nach Forderung von Bündnis 90/Die Grünen hitzefrei bekommen. Foto: Magalski

Frage der Woche
Hitzefrei für Arbeitnehmer: Ist das notwendig?

Die Rekordtemperaturen der vergangenen Tage haben Bündnis 90/Die Grünen auf den Plan gerufen: Gestern stellte die Partei einen "Hitzeaktionsplan" vor. Darin steht unter anderem die Forderung nach einer "Hitzefrei"-Regelung für Arbeitnehmer.  "Das Recht auf Home-Office für alle Beschäftigten, sofern dem keine betrieblichen Gründe entgegenstehen, kann bei Hitzewellen zum Gesundheitsschutz beitragen. Und auch ArbeitnehmerInnen, die im Freien arbeiten und der Hitze besonders ausgesetzt sind, wie...

  • Velbert
  • 26.07.19
  • 10
  • 3
Blaulicht
Ein Rettungshubschrauber musste den einen Bauarbeiter schnellstmöglich in eine Spezialklinik bringen. Archiv-Foto: Detlef Rutsch

Kamen: Schwerer Unfall beim Abriss von Lagerhallen
Zwei Bauarbeiter stürzten die Tiefe

Bei den Abrissarbeiten auf dem ehemaligen Metro-Gelände an der Henry-Everling-Straße wurden am gestrigen Mittwoch zwei Bauarbeiter einer Entsorgungsfirma lebensgefährlich verletzt. Die Bauarbeiter (18 und 23 Jahre alt) fielen durch ein Loch im Boden des zweiten Obergeschosses zehn bis zwölf Meter in Tiefe und krachten hinunter bis ins Erdgeschoss. Nach ersten Erkenntnissen wollten sie durch eine Tür, hinter der sich allerdings ein Abgrund befand. Beide erlitten durch den Sturz aus der zweiten...

  • Kamen (Region)
  • 14.03.19
  • 1
Blaulicht
Helfer brachten den Verunglückten nach notärztlicher Versorgung aus der lehmigen Baugrube.

Unfall am Sonnenscheinsweg
Haarzopf: Mann stürzte in Baugrube

Ein 58 Jahre alter Bauarbeiter ist am Donnerstagnachmittag, 28. Februar, in eine etwa viereinhalb Meter tiefe Baugrube gestürzt. Wie die Feuerwehr Essen mitteilt, zog sich der Mann schwere Verletzungen zu. Nach notärztlicher Versorgung trugen Helfer den Patienten aus der lehmigen Grube zum Rettungswagen. Anschließend erfolgte der Transport in eine Klinik. Ein Arbeitskollege gab an, der 58-jährige sei gestolpert, habe den Halt verloren und sei hinabgestürzt. Auf dem Neubaugelände am Ende der...

  • Essen-Süd
  • 28.02.19
Politik
Gedenkveranstaltung am Grab von Alois Fulneczek, 23.02.2019, Westfriedhof Bottrop
Historiker Dr. Peter Berens
3 Bilder

Gedenkveranstaltung am Grab von Alois Fulneczek
Pressemitteilung, 24.02.2019

Am Samstag,  23. Februar 2019 fand eine Gedenkveranstaltung am Grab von Alois Fulneczek auf dem Westfriedhof statt. Als ein Sprecher der revolutionären Bergarbeiter Bottrops war er vor 100 Jahren vom Freikorps Lichtschlag verhaftet und im Gerichtsgefängnis ermordet worden. Als Moderator und Organisator führte der ehemalige Ratsherr Sahin Aydin durch die Gedenkveranstaltung, zu der er auch die Enkelin von Alois Funeczek, Frau Krahl, begrüßen konnte. Zunächst stellte der Historiker Dr. Peter...

  • Bottrop
  • 24.02.19
LK-Gemeinschaft
Ein Schornsteinfeger bei seiner Arbeit über den Dächern Velberts. Foto: Archiv/ Bangert
54 Bilder

Foto der Woche: Arbeit

Am Tag der Arbeit wird nicht gearbeitet. Was erst einmal kurios klingt, ist eine Errungenschaft der Arbeiter in den USA im 19. Jahrhundert. Der Feiertag jährt sich am Dienstag zum 132. Mal. Es waren Arbeiterproteste in den USA, die den Grundstein für diesen Feiertag legten. Die Arbeitsbedingungen waren hart, Schichten dauerten oftmals mehr als zehn Stunden und um eine Familie zu ernähren, mussten auch die Kinder mit verdienen. Am 1. Mai 1886 traten Arbeiter in Chicago in einen Generalstreik, um...

  • Essen-West
  • 28.04.18
  • 15
  • 19
Überregionales
Der Bottroper Hobbyhistoriker Sahin Aydin mit seinen Neuen Buch "Warten auf Gerechtigkeit". Foto: Sahin Aydin

Pressemitteiung, 24. März 2018

Geschenk für Oberbürgermeister Letzten Donnerstag am 22.03.2018 überreichte der Bottroper Lokalhistoriker Sahin Aydin sein Buch „Warten auf Gerechtigkeit“ Herrn Oberbürgermeister Tischer. Mit dem Geschenk bedankte sich Herr Aydin für die Unterstützung des Stadtarchivs, namentlich bei dessen anwesenden Leiterin Frau Biskup, die zahlreiche Dokumente für seine Forschungen zur Verfügung gestellt hatte. Zudem übergab der Lokalforscher Herrn Tischler eine Mappe mit Unterlagen über das Denkmal der...

  • Bottrop
  • 24.03.18
Natur + Garten
Blick auf die fleißigen Arbeiter. Sie binden einen frisch gepflanzten Baum an einem Pflock fest.
5 Bilder

Neue Bäume für den Schlosspark

Auf meinem Weg zum täglichen Einkauf kam ich am Schloss Benrath vorbei und sah zu meiner Freude, dass neue Bäume gepflanzt wurden. Danke an die fleißigen Arbeiter.

  • Düsseldorf
  • 14.03.18
  • 9
  • 18
Überregionales

Bei Arbeiten auf Zeche: Personenrettung aus 30 Metern Höhe

Dinslaken. Am heutigen Montag, 4. September, um 14.50 Uhr wurde die Feuerwehr Dinslaken zu einer Personenrettung am ehemaligen Förderturm der Schachtanlage Lohberg gerufen. Bei Arbeiten am Förderturm kam es zu einem techn. Defekt an einer LKW-Teleskop-Arbeitsbühne. Auf zirka 30 Metern Höhe blieb der Arbeitskorb plötzlich stehen. Ein gerufener Mechaniker konnte das Arbeitsgerät aber nicht instand setzen. Mit Hilfe der Drehleiter wurden drei Personen einzeln aus zirka 30 Metern Höhe gerettet....

  • Dinslaken
  • 04.09.17
Überregionales

Verkehrsunfall in Hünxe / Rettungshubschrauber im Einsatz

Hünxe. Ein 55-jähriger Mitarbeiter einer Baufirma aus Rhede befand sich für Rangierarbeiten mit einem Lkw auf der Krudenburger Straße. Er stand hinter dem Lkw und wies einen Kollegen ein. Zwei Pkw, geführt jeweils von einer 42-jährigen und einer 64-jährigen Frau aus Hünxe, befuhren die Krudenburger Straße in entgegengesetzte Richtung und passierten den Lkw sowie dessen Einweiser. Zeitgleich fuhr eine 75-jährige Frau aus Hünxe die Krudenburger Straße in Richtung der Straße Im Sand und stieß...

  • Dinslaken
  • 01.09.17
Überregionales
Ehrung der Kämpfer gegen Loewenfeld, 08.04.2017, Westfriedhof Bottrop, Veranstalter: DKP-Bottrop, Fotos: Sahin Aydin
8 Bilder

Ehrung der Kämpfer gegen Loewenfeld

Die DKP hatte für den 08.04..2017 am Mahnmal der Opfer der Brigade Loewenfeld auf dem Westfriedhof zu einer Gedenkveranstaltung eingeladen. DKP-Kreisvorsitzender Jörg Wingold gedachte in seiner Einführung nicht nur der Opfer des Widerstands gegen den Kapp-Putsch im Jahre 1920, sondern auch der Opfer des Faschismus. Er stellte die Brigade und deren Anführer Loewenfeld in eine Reihe mit den Mörderbanden der Nazis und rief auf, nicht zu ruhen, bis endlich der Name Loewenfeld vom Straßenschild in...

  • Bottrop
  • 08.04.17
Überregionales

Arbeiter starb nach Sturz vom Dach

Am Mittwoch, 25. Januar, gegen 8.45 Uhr, stürzte an der Duisburger Straße ein Arbeiter bei Demontagearbeiten einer Halle durch die Dachkonstruktion. Aus bisher ungeklärter Ursache gab ein Teil der Dachabdeckung beim Betreten des Mitarbeiters nach und er stürzte kopfüber circa fünf Meter auf den darunter gelegenen Asphaltboden. Dabei zog der 43-Jährige sich so schwere Kopfverletzungen zu, dass er nach der rettungsdienstlichen Erstversorgung durch den Rettungsdienst der Feuerwehr Oberhausen mit...

  • Oberhausen
  • 25.01.17
  • 2
Politik
Nachtarbeit am Ofen

Nach 23 Uhr im Job: Jeder neunte Düsseldorfer arbeitet nachts

Wenn andere das Licht ausschalten, krempeln sie die Ärmel hoch: Nachtarbeiter. In der Landeshauptstadt sind rund 33.000 Beschäftigte in der Nacht aktiv. Damit arbeiten rund elf Prozent aller Beschäftigten in Düsseldorf nach 23 Uhr. Das teilt die Gewerkschaft Nahrung-Genuss-Gaststätten (NGG) mit und beruft sich hierbei auf aktuelle Schätzungen des Mikrozensus. Vor dem Hintergrund der Debatte um die „Arbeit 4.0“ warnt die NGG Düsseldorf-Wuppertal vor einer weiteren Aufweichung der Arbeitszeiten:...

  • Düsseldorf
  • 03.01.17
  • 1
  • 3
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.