Bergmann

Beiträge zum Thema Bergmann

Kultur
Miniatur-Bergparade im DIZeum. Foto: Ulrike Henkemeyer

Internationaler Museumstag im DIZeum
Geschichten aus dem Bergmannsleben

Das DIZeum lädt zum internationalen Museumstag am Sonntag, 15. Mai, von 11 bis 17 Uhr ins Ledigenheim Lohberg, Stollenstraße 1, und nimmt den Tag zum Anlass, seine Miniaturbergparade zu zeigen. Ehemalige Bergleute werden die Besucher begrüßen und Hintergründe und Geschichten aus dem Bergmannsleben erzählen. Nach langer Coronapause öffnet das DIZeum (Dokumentations- und Informationszentrum Ledigenheime) zu diesem Tag wieder seine Türen. Man kann sich über das Leben der Bergleute im Ledigenheim...

  • Dinslaken
  • 12.05.22
Politik
Thomas Spilker: Ich warte auf die Antworten der Verwaltung. Innerhalb eines Jahres müsste es zumindest einen Zwischenbericht zur Erneuerung der Bergmannsstatue geben.

Bergmannsstaue wurde vor einem Jahr entwendet.
FDP: Verwaltung soll Antworten

Unmittelbar nach den schweren Vandalismus Vorfällen auf dem Altenessener Nord - Friedhof vor knapp einem Jahr forderte der Vorsitzende der FDP im Essener Norden Thomas Spilker die entwendete Bergmannsstatue die an die verunglückten 42 Bergarbeiter, die im Sommer 1942 auf der Zeche Fritz – Heinrich verstarben, zu erneuern. Der Lokalkompass berichtete. Gerade im Ruhrgebiet, so hatte Spilker betont, ist die Ehre der verunglückten und verstorbenen Bergleute eine Selbstverpflichtung. Viele der heute...

  • Essen-Nord
  • 16.03.22
  • 1
Kultur

Stadtführungen im März
Schokogroschen, Pechmarie und Co.

Im März gibt es in Dinslaken wieder zahlreiche Stadtführungen zu erleben: Am Mittwoch, 2. März, bietet der Gästeführer Eduard Sachtje um 19 Uhr seinen Nachtwächterrundgang durch die Dinslakener Altstadt an. Stilecht gekleidet in schwarzer Tracht mit Lampe und Hellebarde nimmt er Interessierte mit auf seine Reise in die Vergangenheit der Stadt. Treffpunkt zur Führung ist an der Stadtinformation am Rittertor. Die Teilnahmegebühr beträgt 5 Euro pro Person. Kraftwerk LohbergAm Samstag, 5. März, von...

  • Dinslaken
  • 27.02.22
Reisen + Entdecken
Auf "Zeit-Reise" durch die Weihnachtsstadt.Tolle Lichtkunst trifft auf größten Weihnachtsbaum der Welt in der Dortmunder Weihnachtsstadt.
38 Bilder

Dortmund im Licht
"Zeit-Reise" durch die Weihnachtsstadt: Lichtkunst trifft auf größten Weihnachtsbaum der Welt

Es ist der erste Advent, es ist Weihnachtsmarktzeit. So auch in Dortmund mit ihrer “Weihnachtsstadt“. Nach einer langen Pause, leuchteten wieder tausende Lichter auf Hansaplatz und co. und auch der laut Veranstalter größte Weihnachtsbaum der Welt ragte wieder in den Revierhimmel. Besonders waren in diesem Jahr wunderschöne und imposante Lichtinstallationen auf der Kampstraße. Diese stellen im Jahr 2021 ein richtiges Highlight dar. "Zeit-Reise" durch das Revier Unter dem Motto „Zeit-Reise“ wurde...

  • Gevelsberg
  • 01.12.21
  • 1
  • 2
Reisen + Entdecken
Die Fotografin Alexandra Roth und die Journalistin Fabienne Piepiora (v.l.) sind ein Jahr lang auf Entdeckertour durch Oberhausen gegangen, gefahren, geklettert, geshoppt und geradelt. Ihre Erlebnisse haben im Reiseführer "Oberlausen erleben" dokuemtiert.
Foto: Reiner Terhorst
9 Bilder

Erster Reiseführer nur für Oberhausen macht Appetit auf mehr
Ein Blick hinter die Kulissen

„Ich dachte, ich kenne jeden Flecken in Oberhausen. Denkste“, sagt Rainer Suhr, Tourismuschef bei der Oberhausener Wirtschafts- und Tourismusförderung (OWT), lachend, als er Fabienne Piepiora und Alexandra Roth gestand, dass er einige Tipps aus deren soeben erschienenen Reiseführer „Oberhausen erleben“ staunend „ausprobiert“ hat. Das Staunen stand ohnehin im Mittelpunkt eines höchst unterhaltsamen Abends im „Hostel Veritas“, als die Journalistin Piepiora und die Fotografin Roth ihr...

  • Oberhausen
  • 21.09.21
Vereine + Ehrenamt
Dieter Bathen, Jürgen Edel und Wilfried Brücksken freuen sich über die Bergmannsampel, die an den Bergbau im Stadtteil Rheinhausen erinnern soll.

Bergmannsampel soll die Geschichte am Leben erhalten
Erinnerungen an den Steinkohlebergbau

An 63 Jahre Steinkohlenbergbau in Rheinhausen soll die neue Bergmannsampel gegenüber der ehemaligen Sparkasse auf der Asterlagerstr. erinnern. Der Standort ist prädestiniert gegenüber der ehemaligen Schachtanlage Diergardt, des Diergardt-Parks und der Diergardt-Siedlung. Dieter Bathen, Jürgen Edel und Wilfried Brückske haben die neue Ampel angesehen. Auf Wunsch der Rheinhauser Bergbausammlung haben die ehemaligen Bergleute sich um die Ampel bemüht.

  • Duisburg
  • 04.09.21
Politik

FDP: Gedenken aufrecht erhalten!
Bergmannsstatue mittelfristig erneuern.

Nach den schweren Vandalismus Vorfällen auf dem Altenessener Nord - Friedhof teilen die Mitglieder der FDP Essen - Nord die Gefühle der Angehörigen der 100 verwüsteten und zerstörten Grabstätten. Die Zerstörung ist einfach geschmacklos und entbehrt jeglichem Verständnis. Daher fordert der Vorsitzende der FDP im Essener Norden Thomas Spilker die Bergmannsstatue zu erneuern. Nach kurzer Übergangszeit, in der die polizeilichen Ermittlungen erfolgen und ein Auffinden der gestohlenen Bergmannsstatue...

  • Essen-Nord
  • 25.04.21
Fotografie
...handy-Aufnahme, April 2021@ana... erwischt!
12 Bilder

BILDER Heimat RUHRGEBIET Weltkulturerbe Natur ZOLLVEREIN!
BLACK and WHITE...

...mitten im WELTKULTURERBE♥♥♥ ESSEN Ruhrpott´ ZOLLVEREIN ...einfach sooo´ ... KOMMZE´vonne´SCHICHT´...  während eines FEIERABEND-Spazierganges´ ganz spontan mal´... einige smartphone-Bilder geschossen, in BLACK AND WHITE´gesetzt nachdem man mir da solch´einen FLOH´ins Ohr gesetzt hatte, solche Aufnahmen auf einem solchen ZECHEN-Gelände... könnten möglicherweise in schwarz-weiß ganz gut wirken´.... allerdings habe ich nun einige Zeit benötigt, meine Bilder zu laden, zu sichten und und und......

  • Essen
  • 10.04.21
  • 26
  • 9
Kultur
Mit 29 Jahren entscheidet sich der Bergmann Thorsten Jedlicka für eine Umschulung zum Krankenpfleger. Heute leitet er zwei große Akutstationen in der LWL-Klinik Marl-Sinsen.

Aus der Zeche in die Krankenpflege in der LWL-Klinik Marl-Sinsen
"Ich bin stolz, dass ich das erleben durfte"

Fachkräfte, Berufsanfänger und Quereinsteiger - Der Landschaftsverband Westfalen-Lippe (LWL) bietet als einer der größten Arbeitgeber in der Region vielfältige Karrierechancen. Daher arbeiten beim LWL auch Menschen mit überraschenden Lebensläufen: So wie Thorsten Jedlicka, der erst elf Jahre im Ruhrgebiet als Bergmann malochte, bevor er sich zum Krankenpfleger umschulen ließ. Heute ist der 53-Jährige Stationsleiter für zwei große Akutstationen der LWL-Klinik für Kinder- und Jugendpsychiatrie in...

  • Marl
  • 21.03.21
LK-Gemeinschaft
Der Ruhrkohle-Chor während seines Auftritts beim Festakt im Bottroper Kammerkonzertsaal zum Abschied von der Steinkohlenförderung 2018. Foto: Kappi
2 Bilder

Gemeinsam erfolgreich - so muss es unter den Kumpeln im Revier sein
Das Bergmannslied ist komplett

Vor knapp einem Monat machten sich die Lokalkompass-Leser und die Leser verschiedener Papierausgaben der WVW/ORA-Anzeigenblätter auf die Suche nach dem Text eines Bergmannsliedes. Die Ehrengarde Prosper-Haniel aus Bottrop hatte darum gebeten.  (Auf der Suche nach einem Bergmannslied) Und wie es so ist unter den Kumpeln im Revier - gemeinsam war man erfolgreich. Das Lied ist nun komplett. Der ehemalige Bergmann Ralf Kusmierz, Sänger im Ruhrkohle-Chor und ehrenamtlich in der Ehrengarde...

  • Essen
  • 08.02.21
  • 9
  • 4
Politik
Armin Laschet gewann in der Stichwahl gegen Friedrich Merz und ist neuer CDU-Parteichef. Foto: Daniel Magalski
3 Bilder

Stichwahl: 525 Delegierte stimmten online für NRW-Ministerpräsidenten
Armin Laschet ist neuer CDU-Parteichef

991 CDU-Delegierte haben am Samstag entschieden: Armin Laschet ist neuer Parteivorsitzender der Christdemokraten. Laschet setzte sich in der Stichwahl gegen Friedrich Merz (466 Stimmen) durch, der nach dem ersten Wahlgang noch knapp vor dem NRW-Ministerpräsidenten gelegen hatte. 1001 Delegierte waren stimmberechtigt, in Wahlgang eins votierten 385 für Merz, 380 für Laschet und 224 für Norbert Röttgen. Weil keiner der Kandidaten die absolute Mehrheit erzielt hatte, ging es in die Stichwahl. Hier...

  • Essen-Süd
  • 16.01.21
  • 26
  • 3
LK-Gemeinschaft
Ausgezapft statt angezapft! Obwohl Dieter Heininger schon seit 2004 offiziell Rentner ist, hat sich das Duisburger Gastronomen-Urgestein erst jetzt dazu entschlossen, endgültig den Zapfhahn aus der Hand zu geben. Er will ja nicht als „Johannes Heesters der Wirte“ in die Geschichte eingehen.
Fotos: Reiner Terhorst
5 Bilder

Für den bald 83-jährigen Dieter Heininger endet eine Ära
„Ein Bergmann kann alles“

„Irgendwann muss ja mal Schluss sein, sonst gehe ich eines Tages als Johannes Heesters der Gastronomie in die Geschichte ein“, sagt Dieter Heininger lachend. Obwohl er bereits seit 2004 offiziell Rentner ist, hat das inzwischen auf die 83 Jahre zugehende, stets sozial engagierte Duisburger Gastronomie-Urgestein nun endgültig den Zapfhahn zugedreht und den Kochlöffel beiseite gelegt. Dass Heininger, der in der Region Sinsheim, wo heute der Fußball-Bundesligist TSG Hoffenheim sein sportliches...

  • Duisburg
  • 07.01.21
  • 2
Kultur
Zu den ausgestellten Bronzefiguren im Eggerscheidter Treff zählt auch ein Bergmann des französischen Bildhauers Charles Octave Levy (1820-1899).

Kostenfreie Aktion für Kinder und Jugendliche ab neun Jahre in Ratingen / Anmelden und Sonntag, 20. Dezember, dabei sein!
Jugendtreff Eggerscheidt lädt ein zu "Modellieren vor Originalen"

Zu einer kostenfreien Modellieraktion lädt der Eggerscheidter Jugendtreff (Hölenderweg 51 in Ratingen) am Sonntag, 20. Dezember, ein. Interessierte Kinder und Jugendliche ab neun Jahren haben die Gelegenheit, verschiedene figürliche Bronzen mit Ton nachzuformen. Als Vorlage dient eine kleine Auswahl von Statuen bekannter deutscher und französischer Bildhauer. Die Veranstaltung beginnt um 11 Uhr. Die Prämierung der entstandenen Kunstwerke findet am selben Tag um 15 Uhr statt. Auf Grund der...

  • Ratingen
  • 07.12.20
Kultur
Arbeiteraufstand gegen Kapp-Putsch 
Am Donnerstag, den 24. September 2020, 19.00 Uhr
Historiker Dr. Peter Berens 

Arbeiterinnen gegen Kapp-Putsch 
Haus der Vielfalt, Gerichtsstraße 3

Einleitung von Lokalhistoriker Sahin Aydin: 257 tote ArbeiterInnen in Bottrop
2 Bilder

100 Jahre: Arbeiteraufstand gegen Kapp-Putsch
Veranstaltung mit Historiker Dr. Peter Berens

Arbeiteraufstand gegen Kapp-Putsch Am Donnerstag, den 24. September 2020, 19.00 Uhr Historiker Dr. Peter Berens Arbeiterinnen gegen Kapp-Putsch Haus der Vielfalt, Gerichtsstraße 3 Einleitung von Lokalhistoriker Sahin Aydin: 257 tote ArbeiterInnen in Bottrop Wegen der Corona-Pandemie können nur sechs Personen an der Veranstaltung teilnehmen. Bitte halten Sie 1,5 Meter Abstand ein und tragen Sie Mundschutz. Eine Voranmeldung ist nötig: sahinaydin1968@gmail.com oder 0179-426283 Veranstalter und...

  • Bottrop
  • 10.09.20
  • 1
Kultur
Gotthard Kindler bot den Bewohnern der Einrichtung mit seinem Mundharmonika-Hofkonzert eine tolle Abwechslung in diesen Corona-Zeiten der erzwungenen Distanz.
4 Bilder

"Hof-Konzert" mit der Mundharmonika im Begegnungs- und Seniorenzentrum Minister Stein
Bergmann Gotthard Kindler berührt die Herzen der Evinger Senioren

Am Montag (23.3.) klingelte das Telefon des Sozialtherapeutischen Dienstes im ASB-Begegnungs- und Seniorenzentrum "Minister Stein" in Eving. Ein Brechtener Bürger meldete sich. „Die Sache mit dem Coronavirus beschäftigt auch mich sehr. Ich stelle mir vor, wie es den Seniorinnen und Senioren gerade gehen mag, die nicht mehr zuhause leben und derzeit keinen Besuch von ihren Angehörigen bekommen können", trug Anrufer Gotthard Kindler vor: "Letzte Nacht konnte ich nicht schlafen und kam ins...

  • Dortmund-Nord
  • 24.03.20
  • 1
Kultur
Foto: Carsten Walden
5 Bilder

Erinnerung an die Zeit des Bergbaus
Sechs neue Bergmänner

An sechs Standorten in Oberhausen, die eine inhaltliche Nähe zum Bergbau haben, wurde jetzt in den betreffenden Ampeln das Fußgängersymbol gegen das des Bergmanns ausgetauscht. Auch in einigen Nachbarstädten erinnern jetzt die neuen Ampel an das Zeitalter des Bergbaus. Wie eine solche Bergmannsampel aussieht, zeigten die Beigeordnete Sabine Lauxen und der Geschäftsführer der WBO GmbH Andreas Kußel am Freitag den Pressefotografen.

  • Oberhausen
  • 16.03.20
Natur + Garten
Die weiße Taube gilt als Symbol der Reinheit und Unschuld.
11 Bilder

Straßentaube
Wertewandel: Vom 'heiligen' Vogel zur Ratte der Lüfte

Vorbei die Zeiten, wo die Taube fast als heiliger Vogel galt und als Symbol des Friedens, des Sanftmuts  und der Gnade verehrt wurde. Diese einst innige Beziehung des Menschen  zur Taube ist unwiderruflich zerbrochen. Im Alten Testament steht  die Taube noch als Sinnbild des Heiligen Geistes. Sie war es, die Noah auf seiner Arche mit einem frischen Olivenzweig  das Ende seiner Rettungsmission ankündigte. Schon im alten Jerusalem zeugten auf der Königsburg viele Taubenttürme von der Verehrung...

  • Essen-West
  • 05.03.20
  • 2
  • 1
Kultur
2 Bilder

Ruhrgebiet
Bergmanntratition

Ehrung für den Kumpel Mehrere hundert Jahre, erster Kohlenabbau im 13./14. Jahrhundert, prägte entscheidend der Kohleabbau die gesamte Entwicklung des Reviers. Grünes Licht vom Kumpel Ihm zu Ehren wurde jetzt auch in Herne - Wanne-Eickel Stadtteil Röhlinghausen die erste Bergmannsampel in Betrieb genommen.

  • Herne
  • 17.12.19
  • 6
  • 1
LK-Gemeinschaft
Bürgermeister Christoph Fleischhauer (r.) und der Technische Beigeordnete Thorsten Kamp nehmen die erste Bergmannsampel in Moers in Betrieb. Foto: pst

"Bergmänner" zeigen in Hochstraß jetzt Grün und Rot Moers
Eine Erinnerung an den Bergbau

Moers hat die erste „Bergmannsampel“. Bürgermeister Christoph Fleischhauer und der Technische Beigeordnete Thorsten Kamp haben die entsprechenden Sinnbilder an der Anlage der Kreuzung Römerstraße/Franz-Haniel-Straße in Hochstraß in Betrieb genommen. Fußgänger sehen dort nun einen stehenden bzw. gehenden Bergmann mit Grubenlampe und den entsprechenden Signalfarben. Damit erinnert die Stadt an die Geschichte des Bergbaus in Moers und die Leistungen der Bergleute. In der Nähe der Kreuzung befand...

  • Moers
  • 13.12.19
Kultur
5 Bilder

Eving
Erste Dortmunder Ampel leuchtet nun mit Bergmann und Grubenlampe

Grünes Licht für die erste Bergmann-Ampel in Dortmund: In Eving wurden Ampelmännchen durch einen Bergmann mit Grubenlampe ersetzt. Mit dabei waren u.a. OB Ullrich Sierau und Bezirksbürgermeister Oliver Stens, musikalische Unterstützung gab es vom Spielmannszug „Gut Spiel Eving Lindenhorst“. Eving wurde durch den Bergbau stark geprägt. Durch die Bergmann Ampelsymbole soll die Bergbauvergangenheit weiterhin wach gehalten und an die Generationen, die diese Zeit nur noch vom Hörensagen kennen,...

  • Dortmund-Nord
  • 06.09.19
Kultur

Bergbau digital
Augmented Reality in der RETRO-STATION

Für die Abteilung "Der Bergbau in der Region" der RETRO-STATION wird derzeit eine sogenannte Augmented Reality-App als neues digitales Vermittlungsformat entwickelt. Diese soll für Smartphones und Tablets zur Verfügung stehen und den Besuchern der Museumsabteilung interessante Zusatzinformationen zu den Ausstellungsobjekten liefern. Hierfür hat Filmograph Julian Laur de Manos bereits Film- und Tonaufnahmen von ehemaligen Bergmännern der Zeche General Blumenthal angefertigt, die sich bereit...

  • Recklinghausen
  • 31.07.19
Politik
Die Bergmannsampeln werden von der Agentur Media Team vertrieben.

"Glück auf"- Ampel, Parkgebühren und Betteln
Redebedarf: Am Montag traf sich der Ausschuss für öffentliche Sicherheit, Ordnung und Verkehr in Dinslaken

von Jana Perdighe Viele Tagesordnungspunkte waren es nicht, aber der Ausschuss für öffentliche Sicherheit, Ordnung und Verkehr hatte Redebedarf. Es ging um Anwohnerparken, Parkgebühren, Signalanlagen und Angsträume in Dinslaken. Der Ausschuss stimmte einstimmig für die Parkzone zwei, die im Januar 2020 im Bereich Neutor bis Friedrich-Ebert-Straße eingeführt werden soll. Der Plan für das Bewohnerparken ist online einsehbar. Die Parkuhren und Parkautomaten müssen zukünftig erst ab 8 Uhr morgens...

  • Dinslaken
  • 04.06.19

Anstehende Veranstaltungen zum Thema

Albert Kelterbaum war Bergmann und Künstler.
  • 24. Mai 2022 um 19:00
  • Volkshochschule Herne, Kulturzentrum
  • Herne

Herner Bergbau in der Kunst

Künstler wie Hans Klemke, Josef Steib, Prof. Carl Determeyer und Hermann Peter setzten mit ihren künstlerischen Arbeiten dem Herner Bergbau ein Denkmal. Der heimische Pütt als Motiv steht im Mittelpunkt ihres Schaffens und dem Interesse weiterer Künstler, die in Herne Station machten. Aus der Reihe der Montanmaler fällt dagegen der lange in Röhlinghausen lebende Ex-Bergmann Albert Kelterbaum, der sich mit seinen außergewöhnlichen Milieustudien als Zille des Reviers einen Namen machte....

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.