Alles zum Thema Bergbaugeschichte

Beiträge zum Thema Bergbaugeschichte

Politik

Bergbau-Ampelmännchen auch in Gladbeck vor dem (rechtlichen) Aus:
Fehlte es an exakten Informationen?

"Schicht im Schacht" trifft auch Gladbeck, wenn zum Jahresende mit Prosper in Bottrop die letzte Ruhrgebiets-Zeche ihre Pforten schließt. Bleiben werden nur noch Erinnerungen an den Steinkohlebergbau, der das Ruhrgebiet maßgeblich geprägt hat. Und schon gibt es eine Vielzahl von Ideen, wie man in der Zukunft an die Bergbaugeschichte erinnern kann. Für Gladbeck brachte der SPD-Politiker Michael Hübner die Idee vor, einige Fußgänger-Ampelanlagen im Stadtgebiet umzurüsten: Anstelle des...

  • Gladbeck
  • 30.11.18
  • 137× gelesen
  •  1
Kultur
Newsletter 26/2018
2 Bilder

WAS IST PASSIERT?
Vorwärts und rückwärts im HGR

Was ist passiert? Der neue Newsletter aus dem Haus der Geschichte des Ruhrgebiets thematisiert Vergangenes und Zukünftiges aus Ruhrgebiet, Bergbau, historischer Forschung, neue Publikationen und kommende Veranstaltungen. Viel Spaß beim Stöbern bei http://isb.rub.de/mam/content/newsletter/nl_26_2018.pdf Thea Struchtemeier

  • Bochum
  • 19.11.18
  • 11× gelesen
Kultur

Jason Bartsch und das Ensemble Ruhr im Stadtbauraum Gelsenkirchen
Mit Haydn auf der Parkbank

„Die Welt ist alles, was der Fall ist.“ Mit dieser scheinbar lapidaren Feststellung Wittgensteins beginnt Jason Bartsch den Abend am vergangenen Mittwoch im Stadtbauraum Gelsenkirchen. Der Fall ist auch, dass sich das Ruhrgebiet Ende Dezember nach über 100 Jahren von der Kohle verabschiedet. Schicht im Schacht also. Fast wirkt Bartschs Einstieg da wie eine Entschuldigung. Unter dem Motto „Äcker“ nehmen sich der Slam-Poet und das Ensemble Ruhr dem Ende des Bergbaus an. „Bergwerke sind Äcker,...

  • Essen-Nord
  • 06.11.18
  • 11× gelesen
  •  1
Kultur
Signet auf der Statue bei der Zeche Niederberg, Neukirchen-Vluyn
3 Bilder

menschen-im-bergbau.de: Menschen im Bergbau erinnern sich
Neue Internetplattform zur Geschichte des Steinkohlenbergbaus nach 1945

Auf der neuen Internetplattform menschen-im-bergbau.de  berichten Menschen, die im Steinkohlenbergbau gearbeitet haben oder ihm verbunden waren, über ihre Geschichte und ihre Geschichten. Über drei Jahre führte das Oral History-Projektteam Menschen im Bergbau der Stiftung Geschichte des Ruhrgebiets und des Deutschen Bergbau-Museums Bochum im Ruhrgebiet, im Saarland, im Aachener Revier und in Ibbenbüren lebensgeschichtliche Interviews mit Menschen, die im Steinkohlenbergbau gearbeitet haben...

  • Bochum
  • 06.11.18
  • 40× gelesen
  •  1
Kultur
17 Bilder

Zeche Zollern Dortmund...die für mich schönste und besterhalenste Zeche im Ruhrgebiet
Bin ganz begeistert, es ist Alles noch da! DIE VERGANGENHEIT DES BERGBAUS wird lebendig

Der Vater meiner Schwägerin schuftete über 30 Jahre dort unter Tage. MIT 53 Jahren wurde er als Invalide mit Staublunge in den Ruhestand geschickt.Er ist schon lange tot.. Er führte seine beiden Mädchen früher oft über das Gelände..besuchte mit ihnen seine ehemaligen Kumpel, feierte seine Geburtstage dort im kleinem Pförtnerhaus.... VERGANGENHEIT.... doch heute durchstreiften wir dieses Gelände... MIT DER ZECHE ZOLLERN ||/IV enstand 1898 das Prestigeobjekt der grössten Bergbaugesellschaft...

  • Dortmund
  • 01.11.18
  • 62× gelesen
  •  9
Politik
Sind in Duisburg äußerst populär und könnten auch in Gladbeck zum Einsatz gelangen: "Ampel-Bergmänner".

Vorschlag von SPD-MdL Hübner: "Ampel-Bergmänner" auch für Gladbeck?

Gladbeck. Gibt es auch in Gladbeck bald "Bergmanns-Ampeln"? Dem SPD-Landtagsabgeordneten Michael Hübner gefällt das Beispiel aus der Nachbarstadt Duisburg jedenfalls ausgesprochen gut. Und das hat Hübner nun auch Bürgermeister Ulrich Roland in einem Brief mitgeteilt, spricht sich auf diesem Wege dafür aus, dass man auch Gladbeck über ein solches Vorgehen zumindest nachdenken sollte. In Duisburg gibt es am Zoo bereits eine Ampel, an der nun nicht mehr die klassischen Ampelmännchen in grün...

  • Gladbeck
  • 30.10.18
  • 91× gelesen
  •  2
Vereine + Ehrenamt
Beim "Familiensonntag" am Sonntag, 9. September, kommen in erster Linie die jüngeren Besucher auf ihre Kosten.
2 Bilder

Sonderveranstaltungen am "Kotten Nie" in Gladbeck-Ost: Abschied nehmen unter dem Motto "Schluss mit Kohle"

Gladbeck-Ost. Die Geschichte Gladbeck ist und bleibt ganz eng mit dem Steinkohlebergbau im Ruhrgebiet verbunden. Ohne das "Schwarze Gold" wäre der Aufschwung und das Bevölkerungswachstum, das zu Beginn des letzten Jahrhunderts einsetzte, wohl nie möglich gewesen. Doch die Tage des Steinkohlebergbaus sind gezählt. Mit "Graf Moltke" schloss bereits im Jahr 1971 die letzte Zeche auf Gladbecker Stadtgebiet, es folgten nach und nach die Zechen in den Nachbarstädten. Und Ende 2018 ist endgültig...

  • Gladbeck
  • 19.08.18
  • 138× gelesen
  •  3
Ratgeber
Objektleiter Christian Kuhlmann freut sich: Ab sofort gibt es auch in der STADTSPIEGEL-Geschäftsstelle das Sammelalbum und die Sammelsticker "Schwarzes Gold". Foto: Rath

"Schwarzes Gold": Der neue Sammelspaß auch für alle Gladbecker

Gladbeck. Der Steinkohlebergbau ist eng verbunden mit der Geschichte Gladbecks und des gesamten Ruhrgebietes. Ohne das "Schwarze Gold" wäre die größe Industrierregion Europas wohl nie entstanden. Doch das Ruhrgebiet befindet sich schon seit Jahrzehnten im Wandel und mit der Schließung der Zeche "Prosper Haniel" in Bottrop Ende 2018 rückt das endgültige Ende für den Steinkohlebergbau in Deutschland unaufhörlich näher. "Schwarzes Gold" lautet denn auch der Titel des neuen...

  • Gladbeck
  • 01.02.18
  • 163× gelesen
  •  2
Überregionales
Nostalgie beim Wirtschaftsempfang in der Gladbecker Stadthalle beim Auftritt des Ruhrkohle-Chores: Im Jahr 2018 endet unwiderruflich die Steinkohlebergbau-Ära in Deutschland. Aber dennoch zeigten sich die Redner bei dem Empfang beim Blick auf die Emscher-Lippe-Region durchweg optimistisch.
17 Bilder

Das Ende der Kohle, eine Ära geht zu Ende: Dafür Zuversicht beim Wirtschaftsempfang in der Gladbecker Stadthalle

Gladbeck. „Heimat“ und „das Ende der Kohle“ bestimmten die Redebeiträge zu Anfang des Neujahrsemfangs der Gladbecker Wirtschaft in der Stadthalle am Freitagabend. „Gladbeck und Bottrop, wir packen es gemeinsam an“ - das betonten die drei Hauptredner Ulrich Roland, der VGW-Vorsitzende Ulrich Marl und der Bottroper OB Bernd Tischler. Immerhin erhielten Bottrop und Gladbeck im gleichen Zeitraum ihre Stadtrechte und feiern im nächsten Jahr gemeinsam ihr „Hundertjähriges!“ „Der Bergbau ist...

  • Gladbeck
  • 13.01.18
  • 182× gelesen
Kultur
32 Bilder

Bildergalerie: Zeche Auguste Victoria AV 3/7 im Spätsommer 2017

Die Zeche Auguste Victoria (kurz AV) ist ein ehemaliges Steinkohlenbergwerk der RAG Aktiengesellschaft in Marl , das am 18. Dezember 2015 geschlossen wurde. Bis zu seiner Schließung war das Bergwerk das drittletzte aktive Steinkohlebergwerk Deutschlands sowie das zweitletzte im Ruhrgebiet. Nach der Schließung von AV im Jahr 2015 und allen damit verbundenen Maßnahmen versucht die Stadt Marl gemeinsam mit der RAG und dem Land NRW unter dem Namen Die neue Victoria eine schnelle Nachfolgenutzung...

  • Marl
  • 01.10.17
  • 1.843× gelesen
  •  1
Politik

Ein "komisches" Denkmal

Am Begriff "Denkmalschutz" scheiden sich oft die Geister. Man erinnere sich nur an das Gezerre um die ehemalige Kirche "St. Elisabeth" in Ellinghorst. Und jetzt hat die SPD das nächste "Objekt der Begierde" ins Auge gefasst: Das Umspannhaus auf dem Gelände der ehemaligen Zeche "Graf Moltke" ist aus Sicht der Sozialdemokraten dazu geeignet, unter Denkmalschutz gestellt zu werden. Beim Anblick des Ziegelgebäudes kommt der neutrale Beobachter aber zumindest ins Grübeln. Denn architektonisch...

  • Gladbeck
  • 26.05.17
  • 180× gelesen
  •  2
  •  2
Vereine + Ehrenamt
Ausblickvom Haarstrang über das südöstliche Münsterland
5 Bilder

ADFC Menden auf Nordkurs zum Förderturm "Königsborn 3/4"

Am Sonntag, dem 9.4., lädt Axel Klammer als Tourenleiter Mitglieder und Gäste des ADFC auf seinen Trip in die Börde ein – von der Hönne über die Ruhr an die Lippe. Hatte sich die erste Tour der Mendener noch im sauerländischen Gebiet bewegt, so eröffnet diese Fahrt die kurze Reihe der Fahrten, die nach Norden und an den Rand des „Kohlenpott“ führen. Gleich zu Beginn, um 10 Uhr am Bahnhof Menden, werden die Teilnehmer den Ölmühlenweg kennenlernen, der vielen Mendenern nicht einmal dem Namen nach...

  • Bönen
  • 01.04.17
  • 77× gelesen
Kultur
Die CD „Anthrazitmuseum“ in der Heisinger Buchhandlung.
3 Bilder

Hörbuch-CD-Vorstellung: „Anthrazitmuseum“

Die CD mit den Texten von Herbert Somplatzki und der Musik von Eckard Koltermann über die untergegangene Welt des Ruhrkohle-Bergbaus ist ab sofort in der „Heisinger Buchhandlung“ für 15 € erhältlich. Die wichtigsten Stationen des Ruhrgebiets von der Entstehung der Kohle über den Schalker Kreisel bis heute werden literarisch-musikalisch in einem reizvollen Hörbuch vorgestellt. Der Inhalt des Hörbuchs In Folge der rasanten Entwicklung der Industrie an Ruhr, Emscher und Lippe, kamen seit...

  • Essen-Ruhr
  • 20.12.15
  • 113× gelesen
Kultur
Das werden die zehn Witten-aktuell-Leser so schnell nicht vergessen. Auf Einladung des LWL-Museums Zeche Nachtigall konnten sie exklusiv an einer Hauerschicht teilnehmen, die Witten aktuell verlost hatte. Neben interessanten Vorträgen erlebten sie auch die Welt unter Tage.
16 Bilder

Glück auf! Leser starten zur Hauerschicht

Auf zur Hauerschicht, was in unseren Tagen gar nicht mehr so einfach ist. Wo nämlich findet man noch ein Bergwerk, wo man tatsächlich einmal einen Einblick in die Arbeit des Bergmanns finden kann? „Wir haben noch drei Steinkohlenbergwerke in Deutschland“, weiß Börje Nolte. Davon liegen zwei im Ruhrgebiet (Bottrop und Marl), eines in Ibbenbüren. Allein im Ruhrgebiet haben in den 50er-Jahren noch eine halbe Million Menschen im Bergbau malocht. Heute sind es insgesamt unter 10 000. Dennoch,...

  • Witten
  • 26.08.15
  • 1.204× gelesen
Kultur
29 Bilder

Fotosafari:-D im Bergbau-Museum Bochum (Teil 2.)

Heute gibt es den zweiten Teil von der Geburtstagstour der FotoSafari:-D. Es ging nach Bochum ins Bergbau-Museum. Mit dabei waren Marlis, Christoph, Rudi und ich. Es gab viel zu bestaunen, besonders wie unter Tage gearbeitet wurde. Ich wünsche nun gute Unterhaltung mit meinen Impressionen. ©Glg.Jupp

  • Düsseldorf
  • 23.03.15
  • 93× gelesen
  •  2
  •  6
Kultur
50 Bilder

Fotosafari:-D im Bergbau-Museum Bochum (Teil 1.)

Heute fand nun unsere Geburtstagstour der FotoSafari:-D statt. Diesmal ging es nach Bochum ins Bergbau-Museum. Somit machten sich Marlis, Christoph, Rudi und ich auf dem Weg dort hin. Es gab viel zu bestaunen, besonders wie unter Tage gearbeitet wurde. Ich wünsche nun gute Unterhaltung mit meinen Impressionen. Glg.Jupp

  • Düsseldorf
  • 21.03.15
  • 99× gelesen
  •  6
  •  5
Kultur
Ein bergbauhistorisch einmaliges Bauwerk: Der Wetterkamin in Witten-Buchholz.
2 Bilder

Der Wetterkamin von Buchholz: Ein einmaliges Denkmal in Witten

Er ist absolut einzigartig auf dem europäischen Festland – und er steht auf Wittener Stadtgebiet. Dennoch ist er jenseits des Hammertals so gut wie unbekannt: Der Buchholzer Wetterkamin. „Dabei ist er das Wahrzeichen unseres Ortsteils“, erzählt Martin Kuhn, Vorsitzender des Heimatvereins Buchholz. Der Männergesangsverein Deutsche Eiche trifft sich seit über 80 Jahren jedes Jahr im Schatten des Kamins zum öffentlichen Pfingstsingen. Im Sommer sitzen oft Wanderer rund um den Kamin, der auf...

  • Witten
  • 09.01.15
  • 519× gelesen
Kultur
Nach umfassendem Umbau öffnete das Heisinger Bergbau- und Heimatmuseum nun wieder seine Pforten. Die Wiedereröffnung fällt mit dem 30-jährigen Jubiläum des Paulushofs zusammen. In alter Pracht und mit neuen Zukunftsplänen macht der Museumskreis Geschichte nun wieder erlebbar.
7 Bilder

Bergbau- und Heimatmuseum Heisingen: Von Kumpeln und Heimat

Hier lebt Geschichte auf Bergbau- und Heimatmuseum Heisingen ist wieder geöffnet und feiert 30-jähriges Jubiläum Das Bergbau- und Heimatmuseum der Evangelischen Kirchengemeinde Heisingen am Stemmering 18 entstand 1984. Die Idee zu dem Museum hatte damals der mittlerweile verstorbene Pfarrer Werner Hamacher. Dahinter steckte die Absicht, an die Zeche Carl Funke und die Menschen, die dort arbeiteten, zu erinnern. Auch wenn der Start des Projekts eher holprig verlief, brachte Pfarrer...

  • Essen-Ruhr
  • 03.11.14
  • 228× gelesen
  •  1
Ratgeber

Filme vom Bergbau

Am 12.06.2014 präsentiert das bewährte und kundige Team "Willi und Harald" vom REVAG Geschichtsverein, neue und alte Filme aus dem geschichtsträchtigen. Bergbau: Im Seniorenbüro-Nord, Feldhauser Str. 243 - ab 16:30 Uhr. Selbst für ehemalige Bergleute sind diese Filme mehr, als ein Schwelgen in Erinnerungen. Nichtbergleute bekommen anhand der Vorführungen vermittelt, dass das Revier auf Kohle gebaut wurde und die Basis für den heutigen Wohlstand ist . Erleben Sie einen...

  • Gladbeck
  • 10.06.14
  • 276× gelesen
Kultur
6 Bilder

Hausfassade erinnert an Bergbauzeiten

An einer Hausfassade in der Kleinstadt Olfen gibt es seit kurzer Zeit ein bemerkenswertes Gemälde zu sehen: Es stellt den Förderturm der Zeche Haniel in Bottrop und dahinter das Kraftwerk dar. Natürlich dürfen die Rennpferde der Bergleute (die Tauben) und die Bergmannskuh (die Ziege) nicht fehlen. Das Gebäude, an dem das Gemälde prangt, wurde 1923 von den Betreibern der Zeche Emscher-Lippe Datteln für Olfener Bergleute gebaut. Besonders in den 50er und 60er Jahren fuhren viel zählige Olfener...

  • Gelsenkirchen
  • 30.05.14
  • 128× gelesen
  •  8
  •  7
Politik
Dort, wo noch bis vor wenigen Wochen alte Zechenhäuser standen, ist im Bereich der Uhlandstraße nach dem Abriss der Gebäude eine große Freifläche entstanden.

Arbeitskreis Stadtbildpflege in "Trauer" um die Uhlandstraße

Gladbeck. Zum Jahreswechsel absolut keine Partystimmung aufkommen will derzeit bei den Mitgliedern des „Arbeitskreis Stadtbildpflege“. Vielmehr trauern die engagierte Gladbecker um die „Uhlandstraße“, haben sogar einen ganz eigenen „Nachruf“ zu Papier gebracht: - Wir trauern um den Verlust eines weiteren Zeugnisses der Gladbecker Bergbau-Geschichte vom Anfang des 20. Jahrhunderts. - Wir bedauern, dass sich auch von Seiten der Bergarbeiterschaft keine Stimme öffentlich gegen den unnötigen...

  • Gladbeck
  • 27.12.13
  • 219× gelesen
Kultur

Gedenktafeln werden enthüllt

Überruhr. Am Samstag, 17. November, werden die 7., 8. und 9. Geschichtstafel enthüllt. Die 7.Tafel stellt die Geschichte des katholischen Schulgebäudes in Hinsel dar. Die 8. und die 9. Tafel schildern die Bergbaugeschichte in Überruhr. Die Enthüllung der Tafeln beginnt um 11 Uhr vor der Überruhr-Apotheke Westhaus,Schulte-Hinsel-Straße 5. Anschließend erfolgt die Enthüllung der weiteren Tafeln im Überruhrer Einkaufszentrum vor der Geno Bank.

  • Essen-Ruhr
  • 08.11.12
  • 170× gelesen
Politik
Prof. Dr. Franz-Josef Wodopia vom Gesamtverband Steinkohle vor rund 50 Gästen in der Insel. Foto: Jadzinski
4 Bilder

Die Stadt braucht Kohle - Was wird aus Marl wenn "Schicht am Schacht ist"

Für die Stadt Marl und für die gesamte Region wird es heikel wenn zum Auslaufen des Kohlekompromisses 2018 im wahrsten Sinne des Wortes Schicht am Schacht ist, meint nicht nur der Gesamtverband Steinkohle. Marl. Auf Einladung von Stadt und Insel ging es am Wochenende mit Prof. Dr. Franz-Josef Wodopia aus Herne um das schwarze Gold, das Marl einst vom Heidedorf zur Industriestadt machte, und besonders um die Frage: Was wird, wenn auch auf der Zeche Auguste-Viktoria die letzten Lichter...

  • Marl
  • 21.02.11
  • 435× gelesen
  •  1
  • 1
  • 2