Sauerrei der Woche
Stadt Bottrop verschleudert Steuergelder für linksextremes Bündnis!

Stadt Bottrop verschleudert Steuergelder für linksextremes "Buntes Bündnis" !!!

Wie heute in der örtlichen Presse zu lesen war, stellen Bottroper Parteien 35.000 Euro aus dem STADT-ETAT für das linksextreme Bündnis "Buntes Bottrop" bereit,
um angeblichen Rechtsradikalismus in Bottrop zu bekämpfen.

Nicht verwunderlich,das die Gelder da so locker sitzen, sind doch viele dieser Parteimitglieder, selbst Teil dieses Bündnisses und auch OB Tischler läuft gerne mit ihnen auf und schwingt seine Reden!

Zur Erinnerung :

Im Jahr 2017 beschlossen vermutlich die selben Ratsherren und Ratsfrauen, dem Bottroper Bürger noch tiefer in die Tasche zu greifen, erhöhten für 2018 die Grundsteuer deutlich, Abwasser - sowie Regenwassergebühren stiegen ebenfalls, da im Etat ein Millionenloch klaffte.

Es ist somit eine absolute Frechheit, ein Unding, das für ein solch zweifelhaftes "Bündnis",das auf Demos auch gerne mal mit der gewaltbereiten,linksradikalen Antifa aufläuft, Steuergelder verprasst werden, anstatt diese in sinnvolle Projekte zu investieren!

https://www.waz.de/staedte/bottrop/das-muessen-die-bottroper-im-naechsten-jahr-mehr-bezahlen-id212959981.html

Rechtsradikale Gruppierungen und rechtsradikale Übergriffe, sind uns in Bottrop nicht bekannt !

Es ist uns allerdings sehr wohl bekannt und im Artikel auch zu lesen, wen dieses hetzerische,naziphobe Bündnis, damit meint, wenn es von rechtsradikalen Gruppierungen in Bottrop redet!

Das sind nicht etwa glatzköpfige,gewaltbereite Horden.....nein, das Bündnis meint doch tatsächlich eine Gruppe von besorgten Frauen und Müttern, die sich gewagt haben, im März diesen Jahres eine Demo zu veranstalten, gegen die steigende Gewalt in unserem Land!

Grünen Ratsfrau Swoboda macht das in ihrer, an Lächerlichkeit kaum zu überbietenden Aussage auch deutlich, redet von hunderten Neonazis und Anhängern rechtsradikaler Parteien und Gruppen und das sie sich noch nie so unwohl in ihrer EIGENEN Stadt gefühlt hat.😂

Frau Swoboda, es waren ca. 2500 Teilnehmer,es waren Frauen, Mütter, Großmütter, Menschen mit Migrationshintergrund darunter, Bürger aus der Mitte, die die Nase gestrichen voll haben von dieser Gewaltwelle, die diese unkontrollierte Masseneinwanderung mit sich gebracht hat!

Seit wann besitzen sie übrigens eine EIGENE Stadt? Größenwahnsinnig geworden, trotz der lächerlichen 4,8 % die die Grünen in Bottrop 2017 erreicht haben?

Schon damals organisierte dieses seltsame Bündnis, noch unter anderem Name, eine Gegendemo, auf der eine riesige Kommunistenflagge wehte.
In Anbetracht dessen, das der Kommunismus 100 Millionen Menschenleben forderte, einfach nur extrem abartig von diesen Menschen!
Genau so abartig, wie die zu Recht besorgten Frauen und Mütter, als rechtsradikale, gefährliche Organisation zu verunglimpfen und mit Hilfe der örtlichen Presse, allen voran die WAZ und Der Westen, zu zerreissen!

Auch unser "Freund" Ratsherr Schmidt von "Die Linke Bottrop" äußert sich in gewohnt wahnhafter Weise, faselt
von Bedrohung der Demokratie durch Rechte, will Extremismus bekämpfen......gerade er, der in unseren Augen, einer der größten Hetzer, Antidemokraten und Linksextremen/Linksradikalen in Bottrop ist!

Eine Schande, hier werden also Steuergelder verschleudert um eine unliebsame Partei zu bekämpfen, so wie Frauen und Mütter, die gegen Gewalt demonstrieren?!

Man kann sich nur noch schämen, für diese Stadt mit ihren naziphoben, realtitätsfremden Politikern!😡

https://www.waz.de/staedte/bottrop/buendnis-buntes-bottrop-bekommt-einen-finanzzuschuss-id215844055.html?fbclid=IwAR3TZp1TCxLpfdfs8DqpBqxedndjvDLhUWDseYqJv1U0b_nyYAp-DkQNqKU

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen