Aktuell 2.780 Corona-Infektionen im Regierungsbezirk Münster
7-Tage-Hospitalisierungsinzidenz liegt in NRW bei 1,33

In den aktuellen Lageberichten des Robert Koch-Instituts lag die Sieben-Tage-Inzidenz der Hospitalisierungen zuletzt zwischen 1,0 und 2,0 – mit steigender Tendenz. Ein bundesweiter Schwellenwert, ab wann die Lage kritisch zu sehen ist, ist für die Hospitalisierungs-Inzidenz unter anderem wegen großer regionaler Unterschiede nicht vorgesehen. Der bisherige Höchstwert lag um die Weihnachtszeit bei mehr als 15.
  • In den aktuellen Lageberichten des Robert Koch-Instituts lag die Sieben-Tage-Inzidenz der Hospitalisierungen zuletzt zwischen 1,0 und 2,0 – mit steigender Tendenz. Ein bundesweiter Schwellenwert, ab wann die Lage kritisch zu sehen ist, ist für die Hospitalisierungs-Inzidenz unter anderem wegen großer regionaler Unterschiede nicht vorgesehen. Der bisherige Höchstwert lag um die Weihnachtszeit bei mehr als 15.
  • hochgeladen von Michael Menzebach

Münster. Die für die Lagebewertung wichtige 7-Tage-Hospitalisierungsinzidenz* in Nordrhein-Westfalen (NRW) liegt aktuell laut Landeszentrum Gesundheit (LZG) landesweit bei 1,33. Der Anteil der Covid-19-Patienten gemessen an der Gesamtzahl der zur Verfügung stehenden Intensivbetten** liegt in NRW bei 6,82 Prozent, die landesweite 7-Tages-Inzidenz*** beträgt aktuell 55,6.

Die Zahl der aktuell Infizierten im Regierungsbezirk Münster ist von Montag auf Dienstag von 3.040 auf 2.780 (Stand: 28.09.2021, 0 Uhr) gesunken. Die Zahl der insgesamt labordiagnostisch bestätigten Infektionen mit dem Coronavirus (COVID-19) im Regierungsbezirk Münster hat sich in dem Zeitraum von 125.082 auf 125.211 erhöht.

Nach den vom LZG vorliegenden Zahlen und den Meldungen aus den Kreisen und kreisfreien Städten stellt sich die Lage für den Regierungsbezirk Münster aktuell wie folgt dar (erste Zahl: aktuell Infizierte, zweite Zahl in Klammern: vorherige Meldung, dritte Zahl: bestätigte Infektionen, vierte Zahl in Klammern: vorherige Meldung, fünfte Zahl: Verstorbene, sechste Zahl in Klammern: vorherige Meldung, siebte Zahl: Genesene, achte Zahl in Klammern: vorherige Meldung)

Stadt Bottrop: aktuell Infizierte 210 (230), insgesamt Infizierte 6.243 (6.240), Verstorbene 121 (120), Genesene 5.900 (5.900)

Kreis Borken: aktuell Infizierte 200 (230), insgesamt Infizierte 15.958 (15.953), Verstorbene 276 (275), Genesene 15.500 (15.500)

Kreis Coesfeld: aktuell Infizierte 240 (260), insgesamt Infizierte 6.457 (6.454) Verstorbene 101 (101), Genesene 6.100 (6.100)

Stadt Gelsenkirchen: aktuell Infizierte 720 (750), insgesamt Infizierte 17.969 (17.885) Verstorbene 423 (423), Genesene 16.800 (16.700)

Stadt Münster: aktuell Infizierte 240 (260), insgesamt Infizierte 9.816 (9.815), Verstorbene 127 (127) Genesene 9.500 (9.400)

Kreis Recklinghausen: aktuell Infizierte 760 (820), insgesamt Infizierte 35.675 (35.656) Verstorbene 990 (990), Genesene 33.900 (33.800)

Kreis Steinfurt: aktuell Infizierte 240 (270), insgesamt Infizierte 19.902 (19.898), Verstorbene 334 (334), Genesene 19.300 (19.300)

Kreis Warendorf: aktuell Infizierte 170 (220) insgesamt Infizierte 13.191 (13.181), Verstorbene 257 (255), Genesene 12.800 (12.700)

Gesamtzahl: aktuell Infizierte 2.780 (3.040), insgesamt Infizierte 125.211 (125.082), Verstorbene 2.629 (2.625), Genesene 119.800 (119.400)

Die Zahl der Genesenen basiert ebenso auf Schätzwerten des Algorithmus des RKI, wie die Zahl der aktuell Infizierten.

Die Inzidenzen der labortechnisch bestätigten SARS-CoV-2-Fälle pro 100.000 Einwohner in den vergangenen sieben Tagen stellen sich für die Kreise und kreisfreien Städte im Regierungsbezirk Münster wie folgt dar (Zahlen in Klammern: Meldung vom Vortag):

Stadt Bottrop 44,3 (46,0)
Kreis Borken 32,0 (37,1)
Kreis Coesfeld 28,5 (32,6)
Stadt Gelsenkirchen 80,3 (68,7)
Stadt Münster 46,1 (49,3)
Kreis Recklinghausen 62,7 (62,4)
Kreis Steinfurt 26,1 (31,5)
Kreis Warendorf 51,5 (50,5)

* Neu gemeldete Hospitalisierungen der letzten 7 Tage pro 100.000 Einwohner. Quelle: Elektronische Meldedaten der Gesundheitsämter gem. § 11 IfSG, Datenstand 28.09.2021, 00:00 Uhr. Eigene Berechnung LZG.NRW. Berechnungsgrundlage ist gemäß RKI-Definition das Meldedatum. Es ist mit Nachübermittlungen und einhergehender nachträglicher Erhöhung des Wertes zu rechnen.

** Quelle: DIVI-Intensivregister , Datenstand 27.09.2021 12:15 Uhr. Eigene Berechnung LZG.NRW.

*** Neu gemeldete Fälle der letzten 7 Tage pro 100.000 Einwohner in Nordrhein-Westfalen. Quelle: Elektronische Meldedaten der Gesundheitsämter gem. § 11 IfSG, Datenstand 28.09.2021, 00:00 Uhr. Eigene Berechnung LZG.NRW.

Autor:

Michael Menzebach aus Haltern

Webseite von Michael Menzebach
Michael Menzebach auf Facebook
following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

22 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen