Von den Krankenkassen zugelassen
Dysplasie-Sprechstunde im Marienhospital Bottrop

Auch in der Frauenklinik des Marienhospitals Bottrop gibt es eine Dysplasiesprechstunde, die von dem Oberarzt Dr. Mohamed Shaheen durchgeführt wird. Foto: MHB Böger
3Bilder
  • Auch in der Frauenklinik des Marienhospitals Bottrop gibt es eine Dysplasiesprechstunde, die von dem Oberarzt Dr. Mohamed Shaheen durchgeführt wird. Foto: MHB Böger
  • hochgeladen von Michael Menzebach

Bottrop. Gebärmutterhalskrebs ist eine seltene Erkrankung geworden, da bereits vor Jahrzehnten eine Vorsorgeuntersuchung eingeführt wurde. Diese soll Krebsvorstufen, so genannte Dysplasien erkennen. Die Entstehung von Krebs kann somit frühzeitig verhindert werden.

Eine Dysplasie des Gebärmutterhalses ist eine mögliche Vorstufe von Gebärmutterhalskrebs, eingeteilt werden diese Veränderungen unter dem Begriff cervikale intraepitheliale Neolplasie (CIN). Die CIN I ist im eigentlichen Sinn gar keine Krebsvorstufe sondern eine Infektion mit dem Humanen Papillomavirus (HPV), die zu 90 Prozent selbstständig ausheilt. Hier genügt die Beobachtung über den zytologischen Abstrich.  Die CIN II zeigt eine höhergradige Veränderung an, trotzdem heilt sie immer noch in der Hälfte der Fälle von selbst aus. Diese Vorstufe kann man schonend therapieren, z.B. mit einer Laserbehandlung. Bei regelmäßiger Teilnahme an der Vorsorgeuntersuchung bei der Frauenärztin/ dem Frauenarzt, besteht ein hoher Schutz vor einem Gebärmutterhalskrebs. Ist der Abstrich nun dennoch auffällig geworden, so besteht ausreichend Zeit diesen Verdacht mit Hilfe zusätzlicher Tests oder einer speziellen Untersuchung, der Abklärungskolposkopie zu klären. Für diese Abklärung stehen spezialisierte Dysplasiesprechstunden zur Verfügung.
Auch in der Frauenklinik des Marienhospitals Bottrop gibt es eine Dysplasiesprechstunde, die von dem Oberarzt Dr. Mohamed Shaheen durchgeführt wird und die aktuell von den gesetzlichen Krankenkassen zugelassen wurde. Gemeinsam mit dem interdisziplinären Team des zertifizierten Genitalkrebszentrums unter Leitung des Chefarztes Priv.-Doz. Dr. Kolberg wird nach Überweisung durch die betreuende Frauenärztin / den Frauenarzt für jede Situation ein möglichst schonendes aber gleichzeitig auch sicheres Konzept erarbeitet. Priv.-Doz. Dr. Kolberg ist stolz auf das neue Angebot: „Für das hohe Engagement bei der Betreuung von Patientinnen mit auffälligem Krebsvorsorgeabstrich bin ich Dr. Shaheen sehr dankbar. Dass wir dieses Angebot auch mit Zulassung der Krankenkassen erbringen können, erleichtert uns die Arbeit enorm, da natürlich gerade die Betreuung von Patientinnen mit Krebsvorstufen, bei denen eine vollständige Heilung möglich ist, im Rahmen unseres zertifizierten Genitalkrebszentrum besonders wichtig ist.“
Anmeldungen für die Dsyplasiesprechstunde können unter 02041-1061601 oder 02041-1061602 vorgenommen werden (bitte Überweisung mitbringen).

Autor:

Michael Menzebach aus Haltern

Webseite von Michael Menzebach
Michael Menzebach auf Facebook
following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

20 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen