* * Der Schneemann * *

Anzeige
#

So ihr lieben Leser, nun bin ich es leid hier zum Gedicht Bilder einzusetzen.

Nicht zum ersten Mal ist mir das nun schon wieder passiert:

Text mit allem Drum und Dran fertig, 15 Bilder vom Schneejahr 2010 eingesetzt, zu den Bildern in Versform Kommentare geschrieben, das 16.te Bild angeklickt um es zu kommentieren, alles wird grau. . .

Und - n i c h t s - geht mehr.

Auf Zurück, alles weg wozu ich so lange gebraucht habe. . .Mist ist das

Der Schneemann

von ©. Hans Peter Schulzke


Seht ihr Kinder, seht aus dem Fenster raus,
nein, es kommt nicht schon wieder der Nikolaus !
Nein, Flocken tanzen vom Himmelszelt,
ach wie still und weiß wird nun die Welt.
Zieht euch an, ganz warm, und denkt auch an den Schal.

Dann gehen wir hinaus in den Garten,
macht schon, lasst mich nicht so lange warten.
Wir wollen nun einen Schneemann machen,
mitgebracht hab´ ich alte Sachen.

Vom Opa den alten Hut, dem Schneemann steht er auch sehr gut.
Den alten Kittel, den Opa sogar noch sonntags trug,
den bekommt der Schneemann, aber noch nicht genug,
auch die alten Klotschen da aus Holz,
kann er tragen dann mit Stolz.

Zwei Kohlen kann Peter aus dem Keller holen,
die bekommt er dann als Augen.
Und die Möhre als Nase mitten ins Gesicht,
hoffentlich wird sie von den Elstern nicht gestohlen.

Nun seht Kinder, ist er nicht ein stattlicher Mann,
dem nichts als nur die Wärme,
etwas anhaben kann ?

Lasst uns im Kreise um ihn tanzen,
wie die Flocken es auch tun,
und fröhlich dabei singen, ohne uns auszuruhen.

Wissen wir wie lange noch der Schnee bleibt da ?
Wir wollen hoffen, bis ins Neue Jahr.
Und schauen wir morgens aus dem Fenster,
und haben noch nichts an,
winkt uns zu der Schneemann dann.

Aber Kinder, warum schaut er so traurig denn ?
Gehen wir hinaus, und fragen schnell.

" Schneemann sag warum bist´ traurig du denn bloß,
sag, was ist mit dir denn los ? "

Der Schneemann räuspert sich, und bleibt nicht stumm:

" Warum steh´ ich denn hier allein nur so rum ?
Möchte ein Weib haben in meinen Armen,
ach liebe Kinder, habt Erbarmen. "

Die Kinder brauchte er nicht lang zu bitten,
die brachten ganz schnell eine Schneefrau auf ihren Schlitten.

Zusammen haben sie die beiden nun gebracht,
und nicht nur die Kinder haben dann gelacht.
Schneefrau und Schneemann nun zusammen stehen,
und ihr Glück kann man in ihren Gesichtern sehen.

" Danke ihr lieben Kinder das war fein,
doch hab ich nur einen Nackedei. "

Oh, die Kinder waren gar nicht dumm,
zogen einen langen Schaal ums Oberteil herum.
Und Omas Schürze der Schneefrau auch gut steht,
und lustig sieht es aus, wenn sie leicht im Winde weht.

So stehen die Beiden nun im Garten,
um aufs Neue Jahr zu warten.

Und was hat Herr Schneemann im Arm denn da ?
Ein Schild, auf dem steht:

- - Wir sind glücklich, als kühles Ehepaar,
und wünschen allen ein Frohes Neues Jahr. - -

0
11 Kommentare
60.739
Hanni Borzel aus Arnsberg | 23.12.2012 | 17:55  
4.289
Hans Peter Schulzke aus Bottrop | 23.12.2012 | 17:59  
54.053
Luzie Schröter aus Fröndenberg/Ruhr | 23.12.2012 | 17:59  
4.131
Edith Schülemann aus Oberhausen | 23.12.2012 | 18:14  
4.289
Hans Peter Schulzke aus Bottrop | 23.12.2012 | 18:49  
15
Klaudia Strassek aus Bottrop | 23.12.2012 | 21:11  
55.603
Myriam Weskamp aus Castrop-Rauxel | 23.12.2012 | 21:48  
743
Rolf Zydeck aus Bottrop | 24.12.2012 | 16:12  
4.289
Hans Peter Schulzke aus Bottrop | 24.12.2012 | 21:27  
17.692
Franz Burger aus Bottrop | 26.12.2012 | 13:31  
4.289
Hans Peter Schulzke aus Bottrop | 27.12.2012 | 00:43  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.