Earth Hour: Die Lichter gehen am 24. März in Bottrop aus

Anzeige

Zum zwölften Mal in Folge startet der World Wildlife Fund (WWF) seine Aktion "Earth Hour". Am 24. März werden dabei Städte rund um die Welt die Beleuchtung bekannter Gebäude und Sehenswürdigkeiten für eine Stunde ausschalten und Menschen in ihren Wohnhäusern für 60 Minuten die Lichter ausmachen

.
Mit der Aktion will der WWF gemeinsam mit allen Beteiligten ein Zeichen für Klimaschutz setzen. Auch die InnovationCity Bottrop beteiligt sich erneut an dieser Unternehmung.
In Bottrop sind das Tetraeder, das Kunstwerk "Rotes Pferd", der Malakoffturm, die drei "Lichtfossile" zwischen Hauptbahnhof und Autobahnauffahrtenan der A42, die Faulbehälter der Emscherkläranlage, der "Lichtbogen" am ZOB und der Gesundheitspark Quellenbusch für den Aktionszeitraum von 20.30 bis 21.30 Uhr ins Dunkle getaucht.
Anmeldemöglichkeiten und weitere Informationen sind im Internet unter "http://www.wwf.de/earthhour/mach-deine-eigene-earth-hour/" zu finden.
2
Diesen Mitgliedern gefällt das:
1 Kommentar
34.778
Heinz Kolb aus Gelsenkirchen | 09.03.2018 | 22:05  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.