Wohnung statt Kneipe: Bewegung an der Oberen Münsterstraße

An der Oberen Münsterstraße 4  wird umgebaut. Foto: Wengorz
  • An der Oberen Münsterstraße 4 wird umgebaut. Foto: Wengorz
  • hochgeladen von Verena Wengorz

Ein Ladenlokal für den Einzelhandel und Mietwohnungen sollen in den Räumen der ehemaligen Gaststätte „Kneipe ohne Namen“ (KON) an der Oberen Münsterstraße 4 entstehen. „Zurzeit bin ich damit beschäftigt, alles umzubauen“, berichtet Hauseigentümer Günter Schleich.

Er rechne damit, dass der Umbau etwa zwei Monate in Anspruch nehmen könnte. Danach sollen die Räumlichkeiten wieder für eine Vermietung zur Verfügung stehen.
Unterdessen konnte Schleich bereits einen Nachmieter für das seit einigen Monaten leerstehende ehemalige Juweliergeschäft an der Oberen Münsterstraße (rechts neben dem Eingangsbereich zur „Kurbel“) finden. Dort eröffnet am heutigen Samstag (12. April), 11 bis 16 Uhr, der Internationale Bildungs- und Kulturverein für Frauen (IBKF) rund um die Vorsitzende Ruziye Malkus ein Geschäft für das Modelabel „vest“. „Ich freue mich sehr darüber“, zeigt sich Schleich begeistert. „Sie machen einen fabelhaften Eindruck, und ich finde die Idee auch klasse.“
In den ersten vier Monaten soll zunächst die Kunstorganisation „Urbane Künste Ruhr“, die das Modelabel ins Leben gerufen hatte (gefördert von der Sparkassenstiftung), die Miete übernehmen – anschließend werde der IBKF das Geschäft eigenständig weiterführen, so Schleich.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen