Trauriger Geschwindigkeitsrekord
Spitzenreiter fuhr 134 km/h statt einer Höchstgeschwindigkeit von 60 km/h

Dinslaken. Am Freitag führte die Polizei, in der Zeit von  14.15 bis 19 Uhr, eine Geschwindigkeitsüberwachung auf der Weseler Straße (B 8) durch. In diesem Bereich ist eine Höchstgeschwindigkeit von 60 km/h erlaubt. Es konnten 182 Geschwindigkeitsüberschreitungen festgestellt werden. Das sind 7,1 Prozent aller gemessenen Fahrzeuge.  Der Großteil dieser gemessenen Fahrzeugführer muss nun mit einem Verwarnungsgeld rechnen. Für acht Personen werden Ordnungswidrigkeitsanzeigen gefertigt.  Ein negativer "Spitzenreiter" wird seinen Bleifuß (134 km/h) voraussichtlich mit 440 Euro und einem zweimonatigen Fahrverbot bezahlen müssen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen