Am 5. und 6. November in Lohberg und Eppinghoven
Martinszüge in den Stadtteilen

Dinslaken. Am Dienstag, 5. November, um 17 Uhr reitet St. Martin vom Lohberger Marktplatz durch den Stadtteil zur großen Wiese am Abenteuerspielplatz an der Dorotheenstrasse.
Begleitet wird der Zug von vielen großen und kleinen Menschen aus dem Stadtteil und darüber hinaus. Für die musikalische Begleitung mit Martinsliedern sorgen die Schüler der Waldorfschule Dinslaken und der Knappenverein.
Der St. Martins–Zug ist eine gemeinsame Aktion von Caritasverband, Forum Lohberg und der GGS Lohberg. Wertmarken für die ST. Martinstüten können noch bis zum 24. Oktober in der Kinder-OT, Marienplatz 3-4, erworben werden. Für das leibliche Wohl sorgen die Caritas und der VFB Lohberg.

Lohberg

Am Mittwoch, 6. November, um 17.30 Uhr rreitet St. Martin mit Gefolge seit nunmehr 72 Jahren durch Eppinghoven.
Der erste „St. Martin“, Reinhold Schmitz, Sohn des Hauptlehrers Schmitz, ritt 1948 und 1949 durch Eppinghoven. 1950 und 1951 war es der Landwirt i.R. Johannes Hüttermann, in 1952 bis 1957 Alois Herrmann. Bernhard Puschmnann saß von 1958 bis 1988 und Heinz Ruloffs von 1989 bis 2008 im Sattel. Seit 2009 hat Hermann Kratz diese Aufgabe übernommen.
Die Teilnehmer treffen sich zur Einstimmung um 17 Uhr vor der Pfarrkirche St. Johannes.
Der Zug zieht bei trockenem Wetter vom Kirchplatz durch die Kerkmannstraße, Auf der Brey, Irkensbusch, Im Kirchbruch über die Eppinkstraße zum Schützenplatz des BSV Eppinghoven 1743.
Bei regnerischem Wetter nimmt der Zug den kürzeren Weg direkt über die Eppinkstraße zum Schützenplatz.
Dort wird dann das Martinsfeuer abgebrannt und die Martinslegende vorgetragen.

Eppinghoven

Anschließend erhalten die Kinder gegen Abgabe eines Gutscheines eine Martinstüte. Diese Gutscheine können zum Preis von drei Euro in der Metzgerei Rockhoff, im Hofladen Bellingröhr, im Evangelischen Kindergarten „Am Rotbach“ und im Caritas-Kindergarten St. Johannes erworben werden.
Die Martinslieder während des Umzuges und am Feuer werden von mehreren Musikkapellen gespielt. Die Freiwillige Feuerwehr Eppinghoven übernimmt die Begleitung und Sicherung des Zuges. Es werden wieder mehr als 1.000 Besucher erwartet.
Finanziert wird der Zug vom Heimatverein Eppinghoven durch Spenden.
Die Organisation liegt in den Händen des Heimatvereins Eppinghoven.

Autor:

Andrea Becker aus Essen-Borbeck

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

11 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.