Orientalische Mauer- oder Mörtelwespe - Aus der Insektenwelt
Baumeisterin in Sachen Lehm - Die Orientalische Mauer- oder Mörtelwespe [Sceliphron curvatum]

" O. K. , jetzt Abflug" ...
- Orientalische Mauer- oder Mörtelwespe [Sceliphron curvatum] -
9Bilder
  • " O. K. , jetzt Abflug" ...
    - Orientalische Mauer- oder Mörtelwespe [Sceliphron curvatum] -
  • Foto: © Regine Hövel 2020
  • hochgeladen von Regine Hövel

Orientalische Mauer- oder Mörtelwespe [Sceliphron curvatum] - Ein Neuling in unserem Garten

Die Orientalische Mauer- oder Mörtelwespe [Sceliphron curvatum] war ursprünglich in Asien beheimatet. 1979 ist sie nach Europa eingewandert. Sie gehört zu den Grabwespen, ist schlank mit ausgeprägter Taille und hübsch farbig „gekleidet“.

" O. K. , jetzt Abflug" ...
- Orientalische Mauer- oder Mörtelwespe [Sceliphron curvatum] -
  • " O. K. , jetzt Abflug" ...
    - Orientalische Mauer- oder Mörtelwespe [Sceliphron curvatum] -
  • Foto: © Regine Hövel 2020
  • hochgeladen von Regine Hövel

Das erste Mal fiel sie mir auf, als ich eine Neupflanzung im Garten vorgenommen und die Pflanze gut angegossen hatte. Es tauchte ein kleines mir unbekanntes Insekt auf, das sich sehr rege im nassen Erdreich bewegte. Meine Nähe veranlasste es allerdings kurze Zeit später zur Flucht.

Als ich zwei Tage danach wieder eine Pflanzung vorgenommen hatte und mit Angießen beschäftigt war, tauchte das Insekt erneut auf. Diesmal nahm ich mir die Zeit, es zu beobachten. Ich holte schnell die Kamera. (Anhand der Fotos konnte ich das Insekt später als Orientalische Mauer- oder Mörtelwespe [Sceliphron curvatum] identifizieren.)

"Wunderbar, in diese Matsche stürze ich mich" ... 

- Orientalische Mauer- oder Mörtelwespe [Sceliphron curvatum] -
  • "Wunderbar, in diese Matsche stürze ich mich" ...

    - Orientalische Mauer- oder Mörtelwespe [Sceliphron curvatum] -

  • Foto: © Regine Hövel 2020
  • hochgeladen von Regine Hövel

Es verblüffte mich, was dann passierte. Die Orientalische Mauerwespe wählte eine Stelle im Lehmboden, die besonders nass war und formte mit dem Kiefer, den sehr langen Fühlern und den Vorderbeinen eine Lehmkugel von ca. 3 mm Durchmesser. Dann packte sie diese Kugel mit dem Kiefer, den Fühlern und Vorderbeinen und flog damit davon. Der ganze Vorgang dauerte 15 Sekunden.
Kurze Zeit später kam die Orientalische Mauerwespe zurück und formte eine weitere Kugel, mit der sie dann wieder abflog.
Sie benötigte diese Lehmkügelchen zum Bau von Brutröhren. Wo sie sie gebaut hat, konnte ich leider nicht herausfinden. Zur Anschauung habe ich hier einen sehr informativen Beitrag dazu eingebunden.
In Wikipedia wurde noch erwähnt, dass diese Wespe auch Asiatische Lehmwespe genannt wird.

Viel Vergnügen beim Ansehen der Bilder, in denen die Wespe selbst zu Wort kommt.

Autor:

Regine Hövel aus Dinslaken

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

98 folgen diesem Profil

21 Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen