Ab sofort melden für den Stadtwerke Dinslaken Energy Run am 22. März
Runde um Runde

Machen schon jetzt Lust auf den Stadtwerke Dinslaken Energy Run: Josef Kremer, Geschäftsführer der Stadtwerke, Manfred Feldkamp, Vorsitzender von Marathon Dinslaken, Sportwartin Friederike Setzepfandt und Kassenprüfer Erwin Brost.
  • Machen schon jetzt Lust auf den Stadtwerke Dinslaken Energy Run: Josef Kremer, Geschäftsführer der Stadtwerke, Manfred Feldkamp, Vorsitzender von Marathon Dinslaken, Sportwartin Friederike Setzepfandt und Kassenprüfer Erwin Brost.
  • Foto: Lisa Peltzer
  • hochgeladen von Lisa Peltzer

Schon jetzt, knapp ein halbes Jahr vor der eigentlichen Veranstaltung, "wirft der Stadtwerke Dinslaken Energy Run seine Schatten voraus", sagt Wolfgang Kammann, Leiter der Öffentlichkeitsarbeit. "Wir hoffen, dass es wieder ein ähnlich großes Ereignis wird wie in den Jahren zuvor."

Dabei hätte, erinnert sich Manfred Feldkamp, Vorsitzender von Marathon Dinslaken, im Jahr 2006 keiner daran gedacht, dass dieser Stadtlauf einmal zu einer festen Institution würde. Im Gegenteil: Zweimal schon stand der Wettbewerb auf der Kippe. Und zwar direkt beim ersten Mal. "Wir hatten plötzlich Angst, dass es dann doch zuviel würde und wir das alles nicht würden stemmen können." Und dann noch einmal, als die Kathrin-Türks-Halle, eigentlich Start- und Zielpunkt des bekannten Stadtlaufs, geschlossen werden musste. Glücklicherweise habe man auf das Theodor-Heuss-Gymnasium ausweichen können - und sei im Nachhinein sehr froh darüber, allein schon wegen der besseren sanitären Anlagen.

1.250 Teilnehmer durften die Veranstalter im ersten Jahr zählen - "und das war schon ein Riesenerfolg". Mittlerweile liegen jedes Jahr aufs Neue rund 3.000 Meldungen vor. "Besonders die Kinder haben ihre helle Freude an dem Ereignis", sagt Josef Kremer, Geschäftsführer der Stadtwerke Dinslaken. "Das sind Emotionen pur." Aber auch Erwachsene merken sich den Termin gern im Kalender vor. 14 Leute, die auch in diesem Jahr wieder mit dabei sind, haben nicht einen einzigen Lauf verpasst. Klar, dass sie sich beim 15. Mal über einen Freistart freuen dürfen.

Bis zu 140 Mitglieder helfen ehrenamtlich bei der Durchführung

Unterstützt wird Ausrichter Marathon Dinslaken zum dritten Mal von den Stadtwerken Dinslaken. "Wir könnten uns keinen besseren Partner vorstellen", schwärmt Feldkampf. Und auch der Hauptsponsor ist froh, "wieder dabei sein zu können". Kein Wunder also, dass die gute Zusammenarbeit bis auf Weiteres fortgesetzt werden soll. Dennoch: Ohne die Hilfe der vielen ehrenamtlichen Helfer wäre der Stadtlauf nicht durchzuführen." Von fast 200 Mitgliedern engagieren sich immerhin stolze 130 bis 140 Helfer.

Übrigens: Wer sich noch nicht fit genug fühlt, den Stadtwerke Dinslaken Energy Run auch bestreiten zu können, hat auch diesmal wieder die Möglichkeit, ab 3. Januar an dem Kurs "Von 0 auf 5.000" teilzunehmen. Geleitet wird er von Sportwartin Friederike Setzepfandt. Weitere Informationen zu dem Angebot finden sich online.

Zeitplan

  • ab 10 Uhr: Bambini-Marathon für Jungen und Mädchen über jeweils 380 Meter
  • ab 10.15 Uhr: Jugendlauf für Schülerinnen und Schüler über 2,5 Kilometer
  • ab 11.30 Uhr: Volkslauf über 2,5 Kilometer Walking oder fünf Kilometer Laufen
  • ab 12.30 Uhr: Hauptlauf über zehn Kilometer bis 50 Minuten und über zehn Kilometer ab 50 Minuten

(Nach-)Meldungen

  • Meldungen auf www.marathon-dinslaken.de sind ab sofort bis einschließlich 12. März, 18 Uhr, möglich. Die Teilnahme kostet je nach Lauf zwischen 2 und 10 Euro zuzüglich 3 Euro Chip-Pfand für alle Läufe.
  • Schüler können sich ihre Startunterlagen und T-Shirts bereits am 19. März zwischen 17 und 18 Uhr bei den Stadtwerken Dinslaken abholen.
  • Nachmeldungen sind bis eine halbe Stunde vor dem jeweiligen Lauf möglich und kosten 2 Euro extra.
Autor:

Lisa Peltzer aus Dinslaken

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

5 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.