Corona-Krise brachte Angebot und Nachfrage zugleich zum Erliegen
Zinkhütte Metallwerk Dinslaken legt Produktion still

Werkszufahrt von der Thyssenstraße aus gesehen.

Die Metallwerk Dinslaken GmbH & Co. KG (MWD) wird ihre Produktion im Betrieb an der Thyssenstraße stilllegen. Das hat Geschäftsführerin Gabriele Röhr den 41 Mitarbeitenden der Zinkhütte am Mittwoch in einer Informationsveranstaltung mitgeteilt.

Die Entscheidung stehe unter dem Vorbehalt der Beratung und Verhandlung mit dem Betriebsrat, heißt es in der Mitteilung der MWD. Die Geschäftsführung werde sich umgehend damit befassen und Gespräche mit dem Betriebsrat über einen Interessenausgleich und einen Sozialplan aufnehmen.

Seit April in Kurzarbeit

Die Mitarbeiter in Dinslaken befinden sich seit Anfang April in Kurzarbeit. MWD müsse darauf reagieren, dass die Corona-Krise Angebot und Nachfrage zugleich zum Erliegen gebracht hat.
Weiter schreibt Ralf Hellenbroich, Geschäftsführer der Dr.-Ing.-Georg-Weddige- 
Industriebeteiligungen:  "Zuletzt war MWD von zwei Seiten in die Zange geraten. In der Corona-Krise ist der umkämpfte Markt für das wichtigste Vorprodukt Zinkschrott zusammengebrochen. Partner aus Deutschland und Europa liefern so gut wie nicht mehr. Gleichzeitig lässt sich kein profitables Verhältnis zwischen Einkauf und Verkauf mehr erzielen. Industrielle Abnehmer, vor allem in Italien, haben ihre Unternehmen schließen müssen. MWD ist im harten Wettbewerb mit weltweit agierenden Recycling-Unternehmen und steht dort seit Jahren unter Mengen- und Preisdruck. Nun haben sich Vormaterial- und Absatzmärkte auf unabsehbare Zeit nochmals negativ entwickelt."

"Krise in der Krise"

„Das ist die Krise in der Krise“, sagt Geschäftsführerin Gabriele Röhr, „für MWD ist sie wirtschaftlich nicht mehr zu verkraften. Deshalb möchten wir jetzt in Abstimmung mit dem Betriebsrat besonnen und entschlossen handeln.“ Gesellschafter, Beirat und Geschäftsführung seien übereinstimmend zum Ergebnis gekommen, dass weder Restrukturierungen und weitere Kosteneinsparungen noch Investitionen in die Anlagen die Situation und den Ausblick für das Unternehmen ausreichend verbessern würden. Deshalb plane MWD, den Produktions-Betrieb zügig und geordnet stillzulegen.

Über MWD:

MWD wurde 1949 in Dinslaken gegründet und war seit jeher auf die Herstellung von Zink und Zinklegierungen konzentriert. Der kontinuierliche Ausbau des Betriebs und die stete Weiterentwicklung der metallurgischen Technologie hatten das Unternehmen in eine führende Position auf dem europäischen Zinkmarkt gebracht. MWD war auf hochwertigen Sekundärzink spezialisiert, das im Recycling-Verfahrenaus Vorstoffen wie Zinkblechen gewonnen wird. Es wird hauptsächlich von
Feuerverzinkern und Messingherstellern verwendet. Die Zinklegierungen von MWD
kamen zum Beispiel in der Auto- und Möbelindustrie zum Einsatz.

Autor:

Lokalkompass Dinslaken-Voerde-Hünxe aus Dinslaken

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

14 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen