Nudeltrauma deluxe

Anzeige

Halb zwölf in Deutschland, der Bauch grummelt, die ersten Vorschläge bezüglich Mittagessen schleichen sich unmerklich in die Bürokommunikation. „Gibt's hier eigentlich einen guten Asia-Laden mit Lieferservice?“ „Wie wäre es mit Lasagne?“ Ok. Höchste Zeit, den Dinslakener Lieferservice-Markt genauer unter die Lupe zu nehmen.

Doch bei der ersten genaueren Betrachtung, Schockstarre. Ein waschechter Italiener, der seine Spezifikation auch im Bereich Schnitzel und Döner sieht? Fragwürdig. „Schuster, bleib bei deinen Leisten. Eine richtig gute Pizza ist besser, als eine kulinarisches Sammelsurium von Mittelmäßigkeiten“, spotten wir. „Lass uns lieber bei einem richtigen Italiener anrufen, der sein Handwerk versteht“, tönt es von gegenüber. Gesagt, getan. Das abgeholte Ergebnis des Gewerbegebiet-Pasta-Gotts: mehr als ernüchternd. Und das bleib ich auch, denn von dieser Grusellasagne will mir einfach nicht ein zweiter Bissen die Kehle runter rinnen. Drei ultra al dente Lasagneplatten liegen in einem Tomatensud a là bolognese, getoppt von einem zerflossenem Berg von fettem, gelben Gouda. Ja, Sie hören richtig: Gouda. Liebe Italiener, oder besser die, die es mal werden wollen: Gouda ist so ziemlich das letzte, was in eine echte Lasagne hineingehört. Dann doch lieber beim nächsten Mal „Pizza Döner“.
0
4 Kommentare
4.196
Susanne Schmengler aus Duisburg | 08.02.2017 | 13:53  
Dirk Bohlen aus Wesel | 12.02.2017 | 10:40  
4.196
Susanne Schmengler aus Duisburg | 13.02.2017 | 10:48  
Marjana Križnik aus Düsseldorf | 08.03.2017 | 12:21  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.