Dropkick Murphys und Frank Turner spielen in der Westfalenhalle

Al Barr von den Dropkick Murphys kommt nach Dortmund.Foto: Seiffert
2Bilder
  • Al Barr von den Dropkick Murphys kommt nach Dortmund.Foto: Seiffert
  • hochgeladen von Thorsten Seiffert

Dieses dynamische Duo ist der Inbegriff für eine Mega-Liveparty: Die Boston Folkpunker der Dropkick Murphys machen (einmal wieder) gemeinsame Sache mit Akustik-Poet Frank Turner. Am Dienstag, 11. Februar, gibt es ein Wiedersehen in der Westfalenhalle. Tickets gibt es an allen bekannten Vorkaufstellen.

Die Dropkick Murphys verbinden seit gut 20 Jahren aufs Angenehmste keltische Folklore mit richtig lautem Punkrock. Die beste Kombination aus St. Patrick’s Day, dem Baseball der Red Sox und den Ramones sozusagen. Mit ihren vielen Instrumenten liegt ihnen die europäische Tradition genauso am Herzen wie ihre amerikanischen Wurzeln. Aber Widersprüche sind im Punk ja nicht unbekannt und zumindest auf der Bühne sorgt die Universalität von Musik für Einigkeit. Dort hört die Party seit Jahren niemals auf. Dass Frank Turner und seine Sleeping Souls das Vorprogramm bestreiten ist für Dropkick-Fans nichts Neues, hat es das ja schon desöfteren gegeben. Turner steht für ehrlichen und hautnahen Britfolk. Ein Paket, das sich sehen (und hören) lassen kann.TS Frank TurnerFoto:Seiffert

Al Barr von den Dropkick Murphys kommt nach Dortmund.Foto: Seiffert
Autor:

Thorsten Seiffert aus Bottrop

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

8 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.