Neu: Informatik am Robert-Bosch-Berufskolleg in Dortmund
Fachoberschule Informatik als Schulversuch

Als Schulversuch soll im Dortmunder Robert-Bosch-Kolleg der Bildungsgang Informatik eingeführt werden.  2014 holten die Schüler den Informatikpreis.
  • Als Schulversuch soll im Dortmunder Robert-Bosch-Kolleg der Bildungsgang Informatik eingeführt werden. 2014 holten die Schüler den Informatikpreis.
  • Foto: RBBK/ Archiv
  • hochgeladen von Antje Geiß

Der neue Bildungsgang Fachoberschule Informatik (FOS, Klassen 11 und 12) soll in Dortmund am Robert-Bosch-Berufskolleg als Schulversuch zum neuen Schuljahr 2020/21 starten. Stimmt die Politik zu, wird der Bildungsgang einen Unterbau für anspruchsvolle duale Berufsausbildungen im Bereich der Informationstechnologie schaffen.
„Unternehmen müssen sich zeitgemäß ausrichten. Dafür benötigen sie auch qualifizierte Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter im IT-Bereich. Jugendliche mit einem mittleren Schulabschuss finden jedoch in diesem Berufsfeld nur selten einen Ausbildungsplatz. Die Errichtung einer zusätzlichen Fachoberschule für Informatik am Robert-Bosch-Berufskolleg ist für Dortmund ein sinnvoller Beitrag zur Sicherung des Fachkräftenachwuchses“, erläutert Schuldezernentin Daniela Schneckenburger.

Bessere Chancen in IT-Jobs einzusteigen

Damit würde sich die Chance für einen beruflichen Einstieg in den IT-Bereich für diese Jugendlichen erheblich verbessern. Mit der gleichzeitigen Erlangung der Fachhochschulreife ist durch diese Qualifikation darüber hinaus ein anschließendes Fachhochschulstudium möglich.
Um in der Informatik-Branche zu arbeiten, nehmen zurzeit viele Jugendliche einen Umweg in Kauf. So hat eine Untersuchung des Bundesinstituts für Berufsbildung (BiBB) ergeben, dass Jugendliche vor der Ausbildung zum/zur Fachinformatikern*in zunächst den dreijährigen Bildungsgang „Informationstechnische/r Assistent/in“ abschließen.

Ausbildungszeit um 2 Jahre verkürzt

Dieser Bildungsweg soll mit der FOS Informatik nunmehr verkürzt werden. Nach erfolgreichem Abschluss der FOS der Klassen 11 und 12 könnte im Anschluss die Ausbildung in den neuen IT-Berufen verkürzt und damit der Einstieg in das zweite Ausbildungsjahr ermöglicht werden. So könnte sich die Ausbildungszeit von sechs auf vier Jahre reduzieren.
Die Ausbildung in dem Bildungsgang umfasst im ersten Jahr Unterricht an zwei Tagen und ein fachbezogenes Praktikum an drei Tagen pro Woche. Im zweiten Jahr erfolgt ausschließlich Unterricht. Der Bildungsgang schließt mit der Fachhochschulreifeprüfung ab.

Autor:

Antje Geiß aus Dortmund-City

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

22 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen