"Mit-Menschen": Riebel zeigt berührende Portraits

Der Bochumer Künstler Alfred Riebel (r.) zeigt berührende Portraits von Menschen, die als Schutzsuchende nach Deutschland geflüchtet sind.
  • Der Bochumer Künstler Alfred Riebel (r.) zeigt berührende Portraits von Menschen, die als Schutzsuchende nach Deutschland geflüchtet sind.
  • Foto: Schmitz
  • hochgeladen von Holger Schmälzger

"Mit-Menschen" lautet der Titel der Ausstellung, die nun in der kath. Franziskus-Gemeinde Scharnhorst, Gleiwitzstraße 283 eröffnet wurde.

Der Bochumer Künstler Alfred Riebel (r.) zeigt berührende Portraits von Menschen, die als Schutzsuchende nach Deutschland geflüchtet sind. In Geschichten und Zitaten kommen sie zu Wort, mitgebrachte Gegenstände verweisen auf ihren Überlebenswillen bei Flucht, Krieg, Not, Stacheldraht und Tod. Die Ausstellung, zu der die Initiative „Vamos!" als Veranstalter einlädt, ist zu den Öffnungszeiten des Franziskus-Zentrums und der Kirche zu sehen. Bei Bedarf können auch zusätzliche Termine für Gruppen (Schulklassen, Vereine) vereinbart werden (Gemeindebüro, Tel. 923020-0).

Die Ausstellung wird bis Ostern in der Kirche bleiben. Der Eintritt ist frei.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen