Ultras als Kandidaten für den Fair-Play-Preis?

Pyrotechnik, zerstörte Busse und Großeinsätze der Polizei. Dieses Bild haben wohl viele Menschen im Kopf, wenn sie an Ultras denken. Sie selbst sehen sich als bedingungslose Fans ihres Sports und ihres Vereins. Ihre Liebe zeigen sie unter anderem durch gewaltige Choreografien im Stadion und lautstarken Support der Mannschaft.

Am letzten Spieltag zeigten sich die Ultra-Gruppierungen des Gastgebers FC Schalke 04 und des Gastvereins Eintracht Frankfurt von ihrer menschlichen und fairen Seite. Als ein Fahnenträger des FC Schalke 04 im Innenraum des Stadions zusammenbrach und minutenlang reanimiert werden musste, stellten beide Gruppen ihre Sprechgesänge ein und zeigten so Solidarität mit dem bewusstlosen Schalker. Als dieser dann nach einiger Zeit durch Sanitäter aus dem Stadion getragen wird, gibt es Applaus und Aufmunterung von den Rängen, bevor der Support fortgesetzt wird.

Angehörige des betroffenen Fahnenträgers sprachen den Fans später ihre Dankbarkeit aus.
Und auch wir sagen: Danke für diese Geste!

Beitrag: Thomas Renz

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen