Softball: Rabenschwarzer Tag für die Wanderers-Damen
Zwei bittere Niederlagen in Köln

2Bilder

Am gestrigen Sonntag fuhren die Softballerinnen der Wanderers zum "Heimspiel" nach Köln. Beflügelt von den zwei Siegen eine Woche zuvor wollte man an die guten Leistungen anknüpfen.

Im ersten Spiel begann Jacqueline Möller im Circle mit Cathy Chime als Catcherin. Punktelos wurde die Offensive der Cologne Cardinals wieder ins Dugout geschickt, während die Dortmunderinnen durch einen Walk und Hits von Sarina Brümmer und Jaqueline Möller zwei Runs scoren konnten. Die Cardinals glichen im zweiten Inning jedoch zum Stand von 2:2 aus. Danach entwickelte sich eine regelrechte Abwehrschlacht. Gute Plays auf beiden Seiten verhinderten jeglichen Run und boten ein hochklassiges Softballspiel. Im 5.Inning dann der Einbruch bei den "heimischen" Wanderers: 4 Hits der Cardinals konnten nicht verteidigt werden und sorgten für einen Vorsprung von 6:2. Die Wanderers waren entschlossen, den Rückstand wieder einzuholen, jedoch war nach einem Punkt Schluss. In den weiteren beiden Innings standen beide Defenses bombensicher und ließen keine weiteren Läuferinnen über die Homeplate, so dass sich die Dortmund Wanderers, trotz starken Pitchings von Spielertrainerin Jacqueline Möller, mit 6:3 geschlagen geben mussten.

Im zweiten Spiel bildete Christina Bock zusammen mit Alexandra Rohde die Battery. Die Cardinals zeigten als langjährige Verbandsligamannschaft, dass sie auf den Ball hauen können. Direkt 4 Runs hagelte es im ersten Inning. Doch damit nicht genug: Nachdem Melina Kaiser nach einem Double als Einzige scoren konnte, legten die Kölnerinnen satte 9 Runs nach. Im weiteren Spielverlauf schafften es lediglich Sarina Brümmer und Jacqueline Möller noch die Homeplate zu überqueren. Aber da gegen die Kölner Pitcherin an dem Tag kein Kraut gewachsen war und das Pitching von Christina Bock kein großes Hindernis für die Kölnerinnen darstellte, war nach 5 gespielten Innings bei einem Spielstand von 15:03 Schluss. War der Sieg im ersten Spiel noch knapp, ging der zweite Sieg dagegen hochverdient an die Kölnerinnen.

Mit einer fast ausgeglichenen Bilanz nach ungefähr der Hälfte der Saison (ein Singlegame gegen Hagen muss noch nachgeholt werden) gehen die Wanderers bis zum 03.08. in eine kurze Spielpause. Dann empfangen sie die Minden Maniacs zum zweiten richtigen Heimspiel der Saison.

Es spielten:
Marina Walitzki #21 (Shortstop): 1 Run, 1 Single
Melina Kaiser #69 (Secondbase/Leftfield/Centerfield): 1 Run, 1 Double
Cathy Chime #51 (Catcher/Thirdbase): 1 RBI, 1 Single, 1 Double
Sarina Brümmer #18 (Thirdbase/Designated Player): 2 Runs, 1 RBI, 1 Single
Jacqueline Möller #12 (Pitcher, Centerfield/Firstbase): 1 Run, 1 RBI, 1 Single, 1 Double
Alexandra Rohde #31 (Rightfield/Catcher): 1 Single
Lina Pitula #89 (Leftfield/Firstbase): 1 Single
Ilyana Tertzanlis #8 (Rightfield): 2 RBI, 2 Single
Celina Jungk #24 (Centerfield/Secondbase): 2 Single
Christina Bock #7 (Firstbase/Pitcher): 1 Run

Autor:

Ann-Christin Hoffmann aus Dortmund-Nord

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.