Dortmunder Rathaus soll saniert werden.
Ratsmitglieder genehmigen sich eine Luxussanierung

Klotzen statt kleckern!

Das Motto: Unser haus soll schöner werden, aber nicht auf unsere Kosten!
Braucht die Demokratie eine solche Luxussanierung, mit Kosten von geschätzt 35 Millionen?
Dortmundern Schulen haben einen größeren Sanierungsbedarf - fehlende Klassenräume, Digitalisierung.
Sozialer Wohnungsbau in der Stadt? Straßenzustandsbericht? Stadtteilsanierungen? Nordstadt? - Kein Geld dafür vorhanden!
Die Luxussanierung macht die Kommunalpolitik vor Ort nicht besser!
Bei einem Schuldenstand von 2,5 Milliarden Euro sind 35 Millionen ein Klecker Betrag.
Aber als Hobbypolitiker muss man seinen Stellenwert mit dem entsprechenden Ambiente zeigen!

Autor:

Paul Erler aus Dortmund-West

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

1 Kommentar

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.