Damenhandball-Bundesliga Saison 2020/21 / Borussia Dortmund
Es ist vollbracht ! Borussia sichert sich mit einem Kantersieg (39:22) in Halle vorzeitig die Deutsche Meisterschaft

Trainer Andre Fuhr und die Borussinnen beim hauchdünnen Sieg im Januar 2021 in Neckarsulm gegen die Sport-Union.
Fotorchiv Merkel+Merkel
13Bilder
  • Trainer Andre Fuhr und die Borussinnen beim hauchdünnen Sieg im Januar 2021 in Neckarsulm gegen die Sport-Union.
    Fotorchiv Merkel+Merkel
  • hochgeladen von Wolfgang Merkel

Trotz mehrwöchiger Corona-Outtime war der Dortmunder Borussen-Train auch in der Hallenser ERDGAS Arena von den Wildcats, die mit 20 Pluspunkten nicht mehr absteigen konnten, nicht zu stoppen und gewohnt ICEmäßig ging frau auch zu Werke.

Mit einem 8:1-Lauf auf 9:3 (12.Minute) sorgten die Borussinnen schon in der ersten Viertelstunde für klare Verhältnisse und schon in der 22.Minute war ein 10-Tore-Vorsprung herausgeworfen.
Zur Halbzeit dann ein überklares 22:9.

In der zweiten Halbzeit wurde dann das Match, während auf der schwarzgelben Bank schon die Feierlichkeiten peu a peu begannen, mit einem haushohen 39:22 nach Hause gebracht.
Johanna Stockschläder, die frisch gebackene Nationalspielerin, steuerte 6 Treffer bei, Kreisläuferin Merel Freriks war ebenfalls sechsmal erfolgreich und Inger Smits war mit 5 Treffern (2 Siebenmeter) ebenfalls rege in der Torschützinnenliste vertreten.

Mit nun 54:0 Punkten war es vollbracht, denn die SG BBM Bietigheim wies ja schon 7 Minuspunkte auf und die Borussia könnte rein theoretisch nur noch auf 6 Minuspunkte kommen...

Trainer Fuhr, der allen Borussen-Girls Einsatzzeiten gab, war natürlich stolz auf die Truppe und wies darauf hin , dass man/frau zwei Jahre hart für diesen Titel gearbeitet hätte und dass das Team den Titel, den man, eigene Abnmerkung, schon letzte Saison nach dem Corona-Abbruch  im März 20 für sich beanspruchte, jetzt natürlich genießen werde. Ziel sei es aber mit weißer Weste ins Ziel zu kommen und auch die letzten Matches zu gewinnen.

Weiter geht es  für die Borussia am nächsten Mittwoch (12.5./19:30 Uhr) gegen die Vipers aus Bad Wildungen, die am Wochenende überraschend den Tabellendritten Blomberg-Lippe mit 33:28 besiegten, aber dem Tempospiel der Borussia wohl über 60 Minuten nicht gewachsen sein dürften.

Kelly Vollebregt (RA) in der ersten Hälfte des Matches in der MHP Arena in Ludwigsburg versus die SG BBM Bietigheim. Die Borussia siegte klar mit 28:22 und stellte die Weichen Richtung Meisterschaft. Kelly Vollebregt, die 2019 von den Tussies aus Metzingen zum BVB kam, wird nächste Saison Odense Handbold verstärken.
FotoArchiv Merkel+Merkel
  • Kelly Vollebregt (RA) in der ersten Hälfte des Matches in der MHP Arena in Ludwigsburg versus die SG BBM Bietigheim. Die Borussia siegte klar mit 28:22 und stellte die Weichen Richtung Meisterschaft. Kelly Vollebregt, die 2019 von den Tussies aus Metzingen zum BVB kam, wird nächste Saison Odense Handbold verstärken.
    FotoArchiv Merkel+Merkel
  • hochgeladen von Wolfgang Merkel

In die Meisterfreude wird sich peu a peu auch Abschiedsmelancholie einschleichen, denn das Super-Team der Schwarzgelben mit der halben niederländischen Nationalfrauenschaft wird im Sommer zum Teil Vergangenheit sein.

Johanna Stockschläder, kam einst im Sommer 2017 von den Vipers aus Bad Wildungen und wird die Borussia jetzt Richtung Neckarsulm verlassen. Großer Verlust.
FotoArchiv Merkel+Merkel
  • Johanna Stockschläder, kam einst im Sommer 2017 von den Vipers aus Bad Wildungen und wird die Borussia jetzt Richtung Neckarsulm verlassen. Großer Verlust.
    FotoArchiv Merkel+Merkel
  • hochgeladen von Wolfgang Merkel


Die frisch gebackene Jungnationalspielerin Johanna Stockschläder (LA) geht zur ambitionierten Neckarsulmer Sport-Union, die langfristig mit Tanja Logvin ins internationale Geschäft will, Kelly Dulfer (RM) und Inger Smits (RL), die Unzertrennlichen, wechseln nach zwei Jahren bei der Borussia zur Meisterschaftskonkurrenz nach Bietigheim, Rinka Duijndam (TW) geht zum THC, wie auch Jennifer Rode (RR), Kelly Vollebregt (RA) zieht es nach Odense und die Schwedin Clara Monti Danielsson (KM) verlässt nach nur einem Jahr ebenfalls den Verein (Ziel noch nicht bekannt). Und auch Nationaltorhüterin Isabell Roch zieht es von dannen, so dass von einem größeren Umbruch gesprochen werden muss.

Clara Monti Danielsson, Inger Smits und Kelly Dulfer (von links) nach dem Auswärtserfolg im Januar 2021 in der Neckarsulmer Ballei (31:29). Es war das wohl engste Match für die Borussia in dieser Spielzeit.
FotoArchiv Merkel+Merkel
  • Clara Monti Danielsson, Inger Smits und Kelly Dulfer (von links) nach dem Auswärtserfolg im Januar 2021 in der Neckarsulmer Ballei (31:29). Es war das wohl engste Match für die Borussia in dieser Spielzeit.
    FotoArchiv Merkel+Merkel
  • hochgeladen von Wolfgang Merkel

Gerade jetzt, wo mit diesem Team, auf diesem von Trainer Fuhr erarbeiteten Niveau, eine langjährige und große internationale Ära possibel gewesen wäre. Insbesondere der Abgang des Gespanns Smits&Dulfer, die jeder Zeit das Tempo des Teams anziehen und die Energie steigern konnten, wird schwer zu kompensieren sein.

Rinka Duijndam nach dem wichtigen 28:22-Sieg in der Ludwigsburger MHP Arena am 30.Oktober 2020 vor 500 Zuschauern ...
Wechselt zum Thüringer HC, nachdem sie in der Rückrunde nur noch Nummer drei im Borussia-Gehäuse war.
FotoArchiv Merkel+Merkel
  • Rinka Duijndam nach dem wichtigen 28:22-Sieg in der Ludwigsburger MHP Arena am 30.Oktober 2020 vor 500 Zuschauern ...
    Wechselt zum Thüringer HC, nachdem sie in der Rückrunde nur noch Nummer drei im Borussia-Gehäuse war.
    FotoArchiv Merkel+Merkel
  • hochgeladen von Wolfgang Merkel

Das Meisterschaftsrennen der nächsten Saison wird so auf jeden Fall enger werden und die SG BBM Bietigheim der große Widerpart um die Meisterschaft sein.

Autor:

Wolfgang Merkel aus Dortmund

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen