Unterwegs in Düsseldorf: Füchschen Alt und Mammutzahn

An der Eislaufbahn: Oben gibt es Füchschen Alt...
15Bilder
  • An der Eislaufbahn: Oben gibt es Füchschen Alt...
  • hochgeladen von Margot Klütsch

Und was ist unter der Eislaufbahn?

Die Eislaufbahn auf dem Corneliusplatz ist eine Attraktion für Schlittschuhläufer, Eisstock-Schießer und Fotografen. Auch LK-Reporter nahmen schon die Motive rund ums Eis mit großer Begeisterung ins Visier, (s. u.a. die Beiträge von DAGMARARMINCHRISTOPHANDREA und BRUNI). Was die wenigsten wissen: In unmittelbarer Nähe, Im U-Bahnhof Heinrich-Heine-Allee/Corneliusplatz, kann man Stadtgeschichte erleben. 2016 wurde hier eine kleine Ausstellung, der "ArcheoPoint", eröffnet.

2906 Tabakspfeifen, 226 Senftöpfe, 214 Kinderspielzeuge und und...  
Fein säuberlich ist im oberen Ausstellungsbereich aufgelistet, was man bei den Bauarbeiten für die Wehrhahn-Linie und den Kö-Bogen unter der Erde entdeckt hat. Es sind mehr als 120.000 archäologische Funde. Neun Meter tiefer finden die Besucher dann rekonstruierte Teile der Flinger Bastion (16.Jahrhundert) und der Flinger "Kontergarde" (18. Jahrhundert), Reste der imposanten Stadtbefestigung. Das spektakulärste  Fundstück ist sicherlich der Stoßzahn eines Mammuts, das sich hier wohl vor mehr als 10.000 Jahren herumgetrieben hat. Das im Boden eingelassene Stück ist allerdings eine Replik. Das Original wird im Stadtmuseum aufbewahrt.

Ein Video stellt die Funktion und Geschichte der Befestigungsanlagen des 16. bis 18. Jahrhunderts anschaulich dar. Die aufwändige Befestigung aus Bastionen und Wassergräben machte Düsseldorf  zu einer der best geschützten Städte Europas. Als Napoleon 1801 das besetzte Düsseldorf räumte, wurden die Bastionen gesprengt. In den folgenden Jahren legten Gartenarchitekten den Stadtgraben (spätere Königsallee) und Grünanlagen an. Sie prägen bis heute das Gesicht der Stadt.

Ich wünsche viel Freude mit "Füchschen Alt und Mammutzahn". Weitere Infos gibt es bei den BIldunterschriften.

Der ArcheoPoint ist täglich von 10-18 Uhr kostenlos zugänglich.

Quellen
https://www.duesseldorf.de/medienportal/pressemitteilung/pld/neuer-archeopoint-im-u-bahnhof-heinrich-heine-allee.html
https://www.rga.de/rhein-wupper/duesseldorf-eroeffnet-mini-museum-6725044.html

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen