Appell an die Bundesländer: Gebäudesanierung ist Konjunktur-Spritze

Gebäude unter der Lupe
7Bilder

Gemeinsame Aktion des Bundesverbandes Rollladen + Sonnenschutz und des Zentralverbands des Deutschen Handwerks

Die steuerliche Förderung der energetischen Gebäudesanierung ist überfällig. Sie kann die Energiewende beschleunigen und ist im Zeichen einer gesamtwirtschaftlichen Abschwächung ein Beitrag zur Stützung der Konjunktur. Der neue Präsident des Bundesverbandes Rollladen + Sonnenschutz, Georg Nüssgens, und der Präsident des Zentralverbands des Deutschen Handwerks(ZDH), Otto Kentzler, appellieren daher an die Bundesländer, ihre Blockade aufzugeben.

Der Gesetzentwurf zur steuerlichen Förderung der energetischen Gebäudesanierung hängt seit einem Jahr im Vermittlungsausschuss fest.

"Diese Hängepartie muss beendet werden. Milliardeninvestitionen werden so blockiert", kritisiert Nüssgens. Kentzler ergänzt: "40 Prozent der Endenergie in Deutschland wird in Gebäuden verbraucht! Die Energiewende kann ohne Steigerung der Sanierungsrate nicht gelingen!"

Der Energieverbrauch kann durch Investitionen in die energetische Gebäudesanierung wirkungsvoll gesenkt werden. "Die beste Energie ist die Energie, die gar nicht erst verbraucht wird. Und genau dazu kann gerade automatischer, präzise gesteuerter Sonnenschutz in all seinen Variationen nachhaltig beitragen", so Nüssgens.

"Nutznießer einer raschen steuerlichen Förderung sind doch die Bundesländer selbst", stellt ZDH-Präsident Kentzler fest, "unsere Experten haben errechnet, dass sie über höhere Steuer- und Beitragseinnahmen schon im ersten Jahr zu den Nettogewinnern gehören würden." Laut Kreditanstalt für Wiederaufbau sind beispielsweise im Jahre 2009 von insgesamt verausgabten Fördermitteln für die energetische Gebäudesanierung in Höhe von 2 Milliarden Euro Investitionen in neunfacher Höhe, nämlich für 18 Milliarden Euro ausgelöst worden.

Quelle: ZDH

Zu Handwerksthemen finden Sie ebenfalls Beiträge unter http://malerillu.de. , dem Online Magazin der Maler- und Lackierer-Innung Düsseldorf sowie unter http://maler-düsseldorf.de und http://energie-und-fassade.de

Autor:

Heiner Pistorius aus Düsseldorf

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen