Wie geht es mit der Ponyranch weiter?

Düsseldorf, 19. Mai 2020

Die Betreiberin der Ponyranch macht sich große Sorgen über die Zukunft ihrer Tiere und ob sie sie sogar einschläfern müsste, da der Umzug noch immer nicht gesichert sei. Deshalb fragte die Ratsfraktion Tierschutz FREIE WÄHLER nach dem aktuellen, konkreten Sachstand, der wechselseitigen Information und wann der Umzug zum Aderdamm erfolgen wird.

Die Verwaltung teilte in der letzten Ratsversammlung mit, dass „die Landeshauptstadt Düsseldorf für das Gebiet Südlich Auf`m Tetelberg ein Bebauungsplanverfahren auf der Grundlage des Ergebnisses eines städtebaulich-landschaftsplanerischen Wettbewerbs an[strebt]. Ziel ist die Ausweisung von Schul-, Wohn- und Bürobaugrundstücken. Vor allem für die Schulbebauung ist der Erwerb von Grundstücken, die sich im Dritteigentum befinden, erforderlich und Gegenstand aktuell laufender Verhandlungen. Da sich die Ponyranch größtenteils auf diesen Grundstücken im Dritteigentum befindet, ist die Verlagerung der Ponyranch von den vorgenannten Verhandlungen abhängig. Die Landeshauptstadt Düsseldorf steht nicht nur mit den Dritteigentümern, sondern auch mit der Betreiberin der Ponyranch, Frau Krüll, in Austausch. Mögliche Ersatzgrundstücke sind angefragt. Dies ist der Betreiberin und den Flächeneigentümern bekannt und Teil der Verhandlung.

Wie ausgeführt, steht die Landeshauptstadt Düsseldorf im Austausch mit der Betreiberin der Ponyranch. Zuletzt hatte das Liegenschaftsamt mehrfach telefonisch Kontakt. Aber auch im Vorfeld bei öffentlichen Veranstaltungen oder einem gemeinsamen Rundgang wurde das Thema erörtert. Der Betreiberin wurden der Sachstand und die Voraussetzungen für eine Verpachtung von Flächen am Aderdamm als Alternativstandort ausführlich erläutert.

Derzeit werden die Voraussetzungen geschaffen, die für eine Neuverpachtung der Flächen Am Aderdamm notwendig sind. In Abhängigkeit der Verhandlungen ist dann ein Umzug möglich. Ein genauer Zeitpunkt kann jedoch insofern noch nicht genannt werden.“

Claudia Krüger, Vorsitzende der Ratsfraktion Tierschutz FREIE WÄHLER und Oberbürgermeisterkandidatin der Aktion Partei für Tierschutz – TIERSCHUTZ hier! zur Kommunalwahl am 13. September 2020 : „Klar ist also, dass noch nichts endgültig klar ist. Es gibt Planungen und Hoffnungen, aber angesichts dessen, dass es coronabedingt in den letzten Monaten deutliche Einnahmeausfälle gab, Investitionen jetzt getätigt werden müssen und ein Umzugsdatum nicht feststeht, sind die Zukunftsängste verständlich. Ich werde an diesem Thema dran bleiben.“

Foto: pixabay

Autor:

Alexander Führer aus Düsseldorf

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

5 folgen diesem Profil

1 Kommentar

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen