Entspanntes Wohnen
Experten machen Schimmelberatung

Diese Expertenrunde der Gemeinschaft "Runder Tisch" hat die Gäste im vergangenen Jahr über Schimmel informiert. Am kommenden Samstag, 23. Februar, findet die Veranstaltung zum insgesamt fünften Mal statt.
  • Diese Expertenrunde der Gemeinschaft "Runder Tisch" hat die Gäste im vergangenen Jahr über Schimmel informiert. Am kommenden Samstag, 23. Februar, findet die Veranstaltung zum insgesamt fünften Mal statt.
  • Foto: Verbraucherzentrale
  • hochgeladen von Christian Schaffeld

Fast jeder war schon mal von Schimmel in den eigenen vier Wänden betroffen. Das ist zum einen nervig und kann zum anderen ernsthafte gesundheitliche Schäden hervorrufen. Am kommenden Samstag, 23. Februar, geben Experten des Arbeitskreises "Runder Tisch" im Foyer der Düsseldorfer Handwerkskammer Tipps zur Schimmelbeseitigung beziehungsweise zur Vorbeugung gegen den ungeliebten Pilz.

"Aktuell ist wieder Schimmelhochsaison", sagt Beate Uhr von der Verbraucherzentrale. Um den Menschen mit Rat und Tat zur Seite zu stehen findet am kommenden Samstag, 23. Februar, in der Zeit von 11 bis 16 Uhr, im Foyer der Düsseldorfer Handwerkskammer auf dem Georg-Schulhoff-Platz 1 eine kostenlose Informationsveranstaltung statt. Hilfreich ist es, wennInteressierte zum Termin Fotos, Heizkostenabrechnungen oder andere Dokumentationen mitbringen. Nach Möglichkeit sollte auf den Fotos ein Maßband oder Zollstock neben den Flecken positioniert werden, damit die Größenverhältnisse abgeschätzt werden können.

Aktuell ist Schimmelhochsaison

Von November bis März ist der höchste Schimmelbefall festzustellen. "Das liegt an den kalten Oberflächen der Wände", erklärt Philipp Meidl von den Stadtwerken Düsseldorf. Auf diesen so genannten Wärmebrücken kann sich der Pilz prima ausbreiten. "90 Prozent des Schimmels entsteht durch schlechte Bausubstanz oder falsches Lüften", sagt Beate Uhr. Bei der Informationsveranstaltung am kommenden Samstag wird den Besuchern aufgezeigt, was man dagegen machen kann beziehungsweise wie man dem Schimmel vorbeugt. "Regelmäßiges Lüften in Verbindung mit Heizen senkt das Schimmelrisiko immens", sagt Uhr. Wenn möglich, sollte drei- bis viermal täglich die Luft ausgetauscht werden. 

Flecken nur bis 0,5 Quadratmeter selbst entfernen

Macht man das nicht, ist Schimmel vorprogrammiert. Ist die von Schimmel befallene Fläche kleiner als 0,5 Quadratmeter kann man diesen noch selber entfernen. "Bei allem, was größer ist muss ein Fachmann kommen", warnt Sven Melzer, Sachverständiger für das Maler- und Lackiererhandwerk. Das liegt daran, dass die Betroffenen die Folgen oft gar nicht mehr absehen können. "Zudem besteht ein ernsthaftes Gesundheitsrisiko", merkt Melzer an. Kleine Flecken können mit 70 prozentigem Isopropanol besprüht werden. Anschließend kann der Schimmelbelag ganz einfach mit einem Lappen abgewischt werden.

Gesundheitsgefahren nicht unterschätzen

Doch auch hier gilt es vorsichtig zu sein: "Man sollte zumindest eine Atemschutzmaske und Handschuhe tragen", sagt Melzer. Viele Menschen unterschätzen die Gefahr eines Schimmelpilzes, der oft sogar eingeatmet werden kann. Dadurch können dann Allergien verstärkt werden. Außerdem kann es zu starken Kopf- und Bauchschmerzen führen.
"Wer den Schimmel professionell entfernen lassen will, muss sich auf Kosten in Höhe von 250 bis 300 Euro einstellen", sagt Philipp Meidl. Dabei wird allerdings auch die Schimmelursache untersucht und nicht bloß der "Dreck" entfernt.
Wer selbst von Schimmel betroffen ist und am Samstag keine Zeit hat, für den bietet die Verbraucherzentrale eine ausführliche Beratung zum Preis von 60 Euro an. Auch die Stadtwerke Düsseldorf bieten eine solche Beratung für 80 Euro an. Hierbei wird ein Hausbesuch gemacht und ein ausführlicher Bericht angefertigt.

Wer ist dabei?

+ Bei der Informationsveranstaltung mit dabei sind neben der Verbraucherzentrale auch Vertreter der Wohnungsinnung, der Maler- und Lackiererinnung Düsseldorf, der Mieterorganisationen, Haus und Grund Düsseldorf, der Stadtwerke Düsseldorf und der SAGA (Serviceagentur Altbausanierung Stadt Düsseldorf).

Autor:

Christian Schaffeld aus Oberhausen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

17 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.