Auf zur Champs-Élysées: vor drei Wochen wurde die 2. Etappe der Tour de France in Düsseldorf gestartet

75Bilder

3.437 Kilometer haben die verbliebenen 169 von ursprünglich 198 Fahrern bereits in den Beinen, wenn es heute auf die 103 Kilometer lange 21. und letzte Etappe von Montgeron nach Paris auf die Champs-Élysées geht.

Ihren Auftakt hatte die 104. Tour de France am 1. Juli mit einem 14 Kilometer langen Einzelzeitfahren durch die Straßen von Düsseldorf, das Geraint Thomas vom TEAM SKY in einer Zeit von 16 Minuten und 4 Sekunden vor Stefan Küng vom BMC RACING TEAM mit 5 Sekunden und Vasili Kiryienka (ebenfalls TEAM SKY) mit 7 Sekunden Rückstand gewann. Und heute vor drei Wochen wurde die 203,5 Kilometer lange Etappe von Düsseldorf nach Lüttich gestartet.

Wir erinnern uns: Nach einer Fahrtzeit von 4 Stunden, 37 Minuten und 6 Sekunden gewann in Lüttich Marcel Kittel (QUICK-STEP FLOORS) vor den zeitgleichen Arnaud Demare (FDJ) und André Greipel (LOTTO SOUDAL) die Etappe und feierte damit seinen ersten von fünf Etappensiegen bis zu seinem Ausscheiden nach einem Sturz auf der 16. Etappe von Le Puy-en-Velay nach Romans-sur-Isére.

19 Etappen weiter sind die Entscheidungen gefallen: Wenn er nicht noch durch einen Sturz ausgebremst wird, wird Christopher Froome vom TEAM SKY das gelbe Trikot des Gesamtführenden der Tour nach Paris tragen. Michael Matthews (TEAM SUNWEB) gewinnt das grüne Trikot des besten Sprinters. Das gepunktete Trikot des besten Bergfahrers trägt Warren Barguil (ebenfalls vom TEAM SUNWEB) auf seinen Schultern und bester Nachwuchsfahrer im weißen Trikot wird Simon Yates von ORICA-SCOTT. Emanuel Buchmann (15. in der Gesamtwertung) aus der Mannschaft von BORA-HANSGROHE gewinnt in dieser Wertung den dritten Platz.

Wird es dem Zweitplazierten in der Sprintwertung, "Gorilla" André Greipel, heute gelingen, nach 2013, 2015 und 2016 seinen vierten Erfolg in Paris zu feiern und nach den fünf Etappensiegen von Marcel Kittel den sechsten Tageserfolg für einen deutschen Teilnehmer bei der diesjährigen Tour herauszufahren? ALLEZ, ALLEZ, ALLEZ! Hoffentlich müssen wir nicht wieder 30 Jahre auf den nächsten Grand Départ in Deutschland warten.

Autor:

Knut-Olaf Müller aus Emmerich am Rhein

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

2 folgen diesem Profil

5 Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen