Achtung - dreiste Betrugsmasche: Falsche Kriminalbeamtin bestiehlt Seniorin!

Am Montag, 23. Juni, gegen 15.30 Uhr überfiel eine "falsche Kriminalbeamtin" eine Seniorin in ihrer Wohnung im Stadtteil Eller. Mit mehreren Hundert Euro Beute konnte die Täterin entkommen. Neu ist der Trick nicht, aber leider immer noch wirkungsvoll.

Die Düsseldorfer Seniorin kam am Montagnachmittag zurück zur ihrer Wohnung an der Gleiwitzer Straße und wurde vor der Haustür von einer fremden Frau angesprochen. Diese stellte sich als Polizeibeamtin vor und berichtete, dass in die Wohnung der Seniorin eingebrochen worden sei. Gemeinsam müsse man nun prüfen, ob die Einbrecher etwas entwendet hätten. In der Wohnung fragte die Unbekannte gezielt nach dem Aufbewahrungsort von Bargeld. Zwar schöpfte die Düsseldorferin nun Verdacht, aber zu spät. Die Diebin flüchtete mit mehreren Hundert Euro.

Die Täterin ist circa 30 Jahre alt, ungefähr 1,65 Meter groß und hat dunkle Haare.

Hinweise nimmt die Polizei, das zuständige Kriminalkommissariat 21, unter Telefon 0211-8700 entgegen.

Polizei gibt Tipps

Die Polizei warnt vor den Maschen der Diebe und gibt folgende Tipps:

- Lasst keine Fremden in eure Wohnung!
- Lasst euch von Amtspersonen den Dienstausweis zeigen und prüft diesen sorgfältig!
- Im Zweifel bei der Behörde anrufen!

Autor:

Kirstin von Schlabrendorf-Engelbracht aus Düsseldorf

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

2 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.