Regensburg: Zauberwerk aus Stein und Charme

Wer glaubt, eine mittelalterliche Stadt mit 2.000 Jahren Geschichte sei vielleicht ein bisschen verschlafen, der täuscht sich gewaltig: Regensburg ist alles andere als verstaubt. Das Welterbe wird hier nicht nur in historischen Bauwerken und Plätzen lebendig, sondern umso mehr dazwischen. Als Stadt mit der deutschlandweit höchsten Kneipendichte ist Regensburg auch so gesehen ein Genuss.

Spät erst entdeckten die Regensburger die Liebe zu ihrer Altstadt. Noch in den 1960er Jahren gab es Pläne, den historischen Bestand abzureißen und an seiner Stelle eine neue Stadt zu errichten. Heute sind alle froh, dass es nicht dazu kam, und seit den 1970er Jahren wird die Altstadt gehegt und gepflegt, wird das historische Erbe sorgfältig restauriert und bewahrt. Wie in kaum einer anderen Stadt Mitteleuropas bietet sich hier, wohin auch immer der Blick sich richtet, das fantastische Bild einer über 2.000-jährigen Stadtgeschichte. Regensburg besitzt 1.500 denkmalgeschützte Gebäude; 984 davon bilden das von der UNESCO zum Welterbe erklärte Ensemble „Altstadt mit Stadtamhof“. Die Steinerne Brücke über die Donau, der Dom und der Krauterermarkt mit der Stiftskirche St. Johann, dem Domschatzmuseum, dem burgartigen, Heuport genannten Patrizierhaus und der historischen Adler-Apotheke zählen zu den wichtigsten Regensburger Baudenkmälern – sind aber nur ein kleiner Teil der herausragenden Sehenswürdigkeiten. Beim Amberger Stadel weiter donauaufwärts kommt man zum Fischmarkt mit dem Rolandbrunnen und weiter zum Gedächtnishaus für den Astronomen Johannes Kepler. Die Kirche St. Ulrich mit dem Diözesanmuseum, die ehemalige Dompropstei, Dachauplatz, Neupfarrplatz, Alter Kornmarkt, Kohlenmarkt und Zieroldsplatz, Rathausplatz und Haidplatz, die Porta Praetoria und die Geschlechtertürme – darunter der Goldene Turm, der mit 28 Metern höchste mittelalterliche Wohnturm nördlich der Alpen – sind weitere wunderbare Plätze, Ensembles und Bauwerke, die mit dem Wort „zauberhaft“ nur unzureichend beschrieben sind.

Autor:

Claudia W. Schäfer aus Duisburg

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.