Beecker Kirmes öffnet Pforten vom 26. bis 30. August 2011

Anzeige
Freuen sich auf eine gelunge Auflage der "Traditionskirmes" - v.lks.: Hermann Fellerhoff, Thomas Kuhn, Norbert Bouten, "Dr Schlitzer", Mike Bengel, Thomas Nordiek, Daniela Stürmann und Edgar Kaspers
 
Edgar Kaspers, Thomas Kuhn und Klaus-Peter Tomberg bei der Vorstellung des Programms
 
Eclipse
Wie in jedem Jahr, am letzten Augustwochenende, werden Fest-, Marktplatz und die angrenzenden Straßen von Beeck in die größte Kirmes am Niederrhein verwandelt. Die Kirmes wurde erstmals im Jahre 1539 erwähnt, allerdings ist sie schon wesentlich älter, denn den Quellen nach entwickelte sie sich aus einem Kirchweihfest aus dem 9. Jahrhundert.

Vorgestellt wurde das Programm und die Attraktionen nun im "Theodor König Keller" in der KÖNIG Brauerei in Beeck von den Projektverantwortlichen der Beecker Kirmes Thomas Kuhn und Norbert Bouten, Klaus Peter Tomberg, Leiter Veranstaltungsmanagement der DMG, den Schaustellern Hermann Fellerhoff und Mike Bengel, Thomas Nordiek von der DVG, Bezirksbürgermeisterin Daniela Stürmann, Bezirksamtsleiter Ralph Cervik und für die gastgebende Brauereir Edgar Kaspers.

Die Besucher können sich auf eine Kirmes freuen, die auch 2011 stark besetzt ist. Neben den beliebten Karussell-Klassikern gibt es in Duisburg fünf Premieren, darunter eine Deutschlandpremiere:

Die 2-Stock-Geisterbahn „Geisterstadt“ hat hier ihren Auftakt. Dafür wurden von Schausteller Hermann Fellerhoff unter Anderem 20 Spukfiguren aus Latex in den USA hergestellt, der Modelleur hat bereits Grammys für seine Kreationen gewonnen. Des Weiteren sind erstmals „Poseidons Rache“, „Heartbreaker“, „High Impress“ und „Eclipse“ dabei.

Der Top Scan „Poseidons Rache“ (aus Nienburg an der Weser) ist als attraktives Hochfahrgeschäft seiner Art erst zum zweiten Mal in Beeck, das erste Exemplar kam vor einigen Jahren aus Bayern zu uns. Der „Heartbreaker“ kommt aus den Niederlanden an die A42, ein tolles kompaktes Fahrgeschäft mit sehr abwechslungsreichen Bewegungsabläufen.

Endlich ist es den Organisatoren auch gelungen, die spektakulärste „Bratpfanne“ weit und breit – den „High Impress“ – in diesem Jahr nach Beeck zu holen. Das spektakulärste „Fluggeschäft“ und „der“ Kracher der diesjährigen Veranstaltung ist der „Eclipse“, ein sensationelles Fahrgefühl mit bis zu 90 Km/h und einigen Loopings in 48m Flughöhe.

Die 2-Stock-Geisterbahn „Geisterstadt“ ist seit 2011 neu auf der Reise und gibt mit ihren Attraktionen und Effekten ihren Einstand – wohlgemerkt zum ersten Mal überhaupt im Aufbau/ Einsatz, und somit „Deutschland- Premiere“ in Beeck.

Die Auswahl der rasanten Fahrgeschäfte wird durch den „Break Dance N° 2“ und den „Nightstyle“ - beides Fahrgeschäfte der Extraklasse - ergänzt. In der „Live Action Show“ werden bekannte Szenen aus Hollywood-Filmen live präsentiert, ein starkes Gruselkabinett!

Das Rundfahrgeschäft „Devil Rock“ bringt Schwung auf mehreren Achsen: Sowohl Hauptachse als auch die einzelnen Gondeln drehen sich – die Asymmetrie macht´s! Der Simulator „Time Visitor“ und der „Wellenflieger“ runden das Familienangebot ab.

Das Angebot wird durch drei Autoskooter, den „Musikexpress“ sowie den „Love Express“ komplettiert. Auf dem Beecker Marktplatz ist der Autoscooter „Top-Car“ ein attraktiver Anziehungspunkt für Jung und Alt.

Über 25 Spielgeschäfte mit Ball-, Ring-, und Dosenwerfen sowie 5 Schießwagen sorgen zusätzlich für Unterhaltung, das Glück lässt sich an 4 Verlosungen erproben.

Um das leibliche Wohl kümmern sich 15 Ausschankbetriebe, 23 Imbissstände (darunter viele regionale und internationale Spezialitäten), sowie Eis- und Süßwarengeschäfte.

Die Beecker Kirmes wird am Freitag, den 26.08.2011 um 16 Uhr von Oberbürgermeister Adolf Sauerland auf der Bühne am Denkmal in Beeck eröffnet. Dazu spielt die „Funky Butt Jazzband“ auf. Die offiziellen Startschüsse gibt die „Böllergruppe Duisburg - Laar“ ab. Von 18 – 23 Uhr spielt dann die „Eastwind Band“.

Dieses Jahr gibt es wieder Altbewährtes: Die Open-Air-Bühne auf dem Beecker Marktplatz zeigt wie stets ein abwechslungsreiches Programm. Das beliebte „Altstadt-Café“ ist wieder vor Ort und der „Herzlmacher“ beschriftet wie gewohnt Lebkuchenherzen nach Wunsch.

Am Sonntag, den 28.08.2011 wird ein ökumenischer Gottesdienst auf dem Autoskooter / Beecker Marktplatz abgehalten, anschließend um 11.00 Uhr lädt Bezirksbürgermeisterin Daniela Stürmann zum traditionellen „Bürgerfrühschoppen“ ebenfalls dorthin ein. Es wirken mit: die „Ruhrpottsteirer“. Ab 14 Uhr bittet „Party Music“ zum Tanz und in den Pausen gibt es Auftritte von Nachwuchskünstlern.

Kinder und Familien können wie immer am Kirmesmontag zu vergünstigten Preisen (bis zu 50%) Karussell fahren und auf der Bühne am Marktplatz spielen von 13 – 16 Uhr „Heavenly Music“ und ab 17 Uhr die „Achim Frank Band“.

Zum Abschluss der Kirmes am Dienstag ist auf der Marktbühne ab 18 Uhr die „Mixed Generation Band“ zu hören und traditionell wird das Große Höhenfeuerwerk um 22.45 Uhr auf dem Festplatz abgebrannt.

Der Besucherservice hält für die Bürger auch in diesem Jahr das erprobte „Kirmesticket“ bereit. Es ist eine Leistung der DVG und kann für 6,50 Euro an den entsprechenden Verkaufsstellen und Automaten erworben werden. Neben Hin- und Rückfahrt gilt das Ticket auch für drei Freifahrten in ausgewählten Fahrgeschäften.

DVG-Fahrplan-Änderungen:

Die Duisburger Verkehrsgesellschaft leitet ihre Linie 905 in beiden Fahrtrichtungen von Di.,23.08., 09.00 Uhr, bis Mi.,31.08., 12.00 Uhr über Beeck- Denkmal- Hoffsche- Kaiser- Wilhelm- Diesel- Papiermühlen- Heinrich- Baaken Straße- Ostackerweg und Möhlenkampstraße um. Die Linie 917 wird ebenfalls in beiden Richtungen umgeleitet, über Kaiser- Wilhelm – Diesel – Papiermühlenstraße und Möhlenkamp wird die normale Linienführung erreicht.

Ein ganz neuer Service ist die Fahrradwache. Besuchern wird hier die Möglichkeit geboten ihre Fahrräder gegen eine Gebühr von 2,- Euro sicher abzustellen.

Parkmöglichkeiten für Autos stellt Thyssen Krupp Steel bereit: Ein Teil des Platzes an der Hubertusstraße wird als Parkfläche zur Verfügung gestellt.

Taxistände befinden sich auf der Lehnhofstraße / Ecke Friedrich- Ebert- Straße und auf der Straße Lange Kamp, zwischen Bruckhauser- und Goeckingstraße.

Weitere Informationen unter: Internet: www.beecker-kirmes.de
0
1 Kommentar
8
Werner Hüsken aus Duisburg | 21.08.2011 | 01:52  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.