Boot der Wasserschutzpolizei mit Flaschen beworfen

Zwei Unbekannte haben am Samstagabend (27. Oktober, 19 Uhr) vom Ufer aus das Rheinstreifenboot der Wasserschutzpolizei Emmerich mit Glasflaschen beworfen.

Die Flaschen gingen zu Bruch und zerstörten dabei den Backbord-Außenspiegel und das Oberlicht des Boots. Die beiden 44 Jahre alten WSP-Beamten, die am Ufer im Rheinpark vor Anker lagen, waren im Gespräch, als sie einen lauten Knall hörten. Sie schauten auf und beobachteten zwei Männer, die in Richtung Rheinpromenade rannten. Die beiden Männer sind zwischen 20 und 30 Jahre alt. Einer der beiden hatte eine helle Jacke oder Pulli an und eine Glatze. Niemand wurde verletzt. Es entstand ein Sachschaden von mindestens 500 Euro. Das zentrale Kommissariat der WSP in Duisburg (ZKK) sucht Zeugen, die genauere Angaben zu dem Duo machen können. Sie melden sich bitte telefonisch unter 0203 280-0.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen