Karla Imig wirbt für neue Fahrer beim Verein Bürgerbus Emmerich.
"Wer sich das zutraut, soll kommen"

Karla Imig ist eine von über zehn Fahrern beim Bürgerbus in Emmerich. Sie hofft in Zukunft auf neue Kollegen.
  • Karla Imig ist eine von über zehn Fahrern beim Bürgerbus in Emmerich. Sie hofft in Zukunft auf neue Kollegen.
  • Foto: Jörg Terbrüggen
  • hochgeladen von Jörg Terbrüggen

"Am Wochenende habe ich meine Freundin in der Burgstraße besucht. Mit einem Taxi kostet das zwei mal sieben Euro. Ohne Bürgerbus könnte ich das nur zwei Mal im Monat machen. Mit bin ich alle drei Tage da." Das sagte eine über 90-jährige Dame, die regelmäßig mit dem Bürgerbus unterwegs ist. Doch der Verein hat momentan ein Problem: Er sucht händeringend Fahrer. Eine von ihnen ist Karla Imig.

Sie ist eine von insgesamt über zehn Fahrern, die derzeit den Bürgerbus von A nach B fahren. 1.165 Fahrgäste waren es alleine im letzten halben Jahr, die den Bürgerbus in Anspruch genommen haben. "Wir hoffen, dass das auch so weiter geht", bemerkte Karla Imig, die seit 2016 hinter dem Steuer sitzt. Und das jeden Tag mit sehr viel Freude, denn sie möchte etwas zurück geben. "Ich habe hier in der Stadt sehr viel Hilfe erfahren. Und da ich gerne Auto fahre, habe ich einfach mal beim Bürgerbus-Verein vorgesprochen." Direkt beim ersten Kontakt am Bus wurde sie zur Mitfahrt eingeladen: Bahnhof-Industriegebiet und zurück.
"Dabei erhielt ich Infos ohne Ende: Gesundheitsprüfung, Prüfung bei der NIAG, Einreichen von Führungszeugnis, Personalausweis, Führerschein - das alles, um den Führerschein zur Fahrgastbeförderung zu bekommen." Karla Imig wollte keine Prüfung, und der Schreibkram ging ihr völlig auf die Nerven. Doch der Unmut wich, je mehr sie darüber nachdachte. Sie fuhr als normaler Fahrgast mit, durfte dann als Neuling den Bus ohne Fahrgäste ausprobieren. "Fahr nicht so nah an den Bordstein heran", "die Türen gehen nach außen auf". Vieles musste sie beachten, auch die Automatik des Busses.
Die Entscheidung war gefallen: "Ich mache es." Die Fahrtauglichkeitsprüfung war für Karla kein Problem, das Führungszeugnis gab es im Bürgerbüro. Dann kam die Prüfung bei der NIAG. Los ging es im Industriegebiet. Doch schon an der ersten Ampel ordnete sie sich falsch ein: Die Nerven. Doch der Prüfer nahm ihr die Angst. "Sie müssen nicht nervös sein, wir brauchen sie doch, meinte er zu mir. Das gab mir dann das nötige Vertrauen." Am Ende hielt sie freudestrahlend die Bescheinigung in Händen. "Jetzt konnte ich den Bürgerbus fahren." Das war 2016. Karla fährt noch heute den Bürgerbus. "Das ist wie in einer großen Familie. Daher ist es auch wichtig, dass er weiter fährt. Denn sonst kommen viele ältere Menschen gar nicht mehr raus."
Nun hofft sie, möglichst bald schon neue Kollegen in ihren Reihen begrüßen zu können. "Wer sich das zutraut, der soll einfach kommen", ruft sie den möglichen neuen Kollegen zu. Jederzeit können Interessenten auch eine Runde mitfahren, um sich einen persönlichen Eindruck zu verschaffen. Wer sich über den Verein Bürgerbus informieren möchte, kann dies unter www.buergerbus-emmerich.de tun. Ansonsten kann man sich auch mit dem Vorsitzenden Heinz-Georg Bujar unter Tel.: 0 28 22/68 92 03 in Verbindung setzen. Email: georg-bujar@live.de

Autor:

Jörg Terbrüggen aus Emmerich am Rhein

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

4 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.