Polizeistreife wird Zeuge eines Beinaheunfalls - Fahrer alkoholisiert

Anzeige

Die Polizei beobachtete am Donnerstag in Emmerich einen Beinaheunfall. Der Fahrer war alkoholisiert.

Am Donnerstag (11. Oktober 2018) gegen 19.30 Uhr sah eine Polizeistreife einen Ford Focus, dessen Fahrer von der Willibrordstraße auf den Parkplatz am Krankenhaus und von dort mit nicht angepasster Geschwindigkeit über den Gehweg auf die Straße fuhr. Dabei wäre der Ford beinahe mit einem Auto zusammengestoßen, welches auf der Agnetenstraße in Richtung Nonnenplatz unterwegs war. Der Autofahrer musste eine Notbremsung durchführen und wich dem Ford über den Gehweg aus. Die Beamten hielten den Ford Focus an. Der 33-jährige Fahrer aus Rees war alkoholisiert. Ihm wurde eine Blutprobe entnommen und sein Führerschein wurde sichergestellt.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.