Am Sonntag geht es wieder gegen die Wölfe

Schon heiß auf das Kräftemessen: Mittelfeldakteurin Ramona Petzelberger.Archivfoto: Gohl
  • Schon heiß auf das Kräftemessen: Mittelfeldakteurin Ramona Petzelberger.Archivfoto: Gohl
  • hochgeladen von Lokalkompass Borbeck

Mit aktuell 49 Punkten grüßt das Team aus der Autostadt von der Tabellenspitze und führt mit fünf Zählern Vorsprung sowie einem Nachholspiel vor dem Zweitplatzierten FC Bayern München. Morgen muss die SGS Essen zum nunmehr dritten Mal gegen den Titelfavoriten ran. Anstoß zum vorletzten Saison-Auswärtsspiel im AOK Stadion ist um 14 Uhr.

„Der VfL Wolfsburg spielt eine herausragende Saison und hat in allen drei Wettbewerben Chancen auf den Titel. Wir hatten im Pokalhalbfinale die Möglichkeit, uns zu messen und haben daraus unsere Schlüsse gezogen. Nun freuen wir uns auf das Spiel und werden erneut alles geben, um ein unangenehmer Gegner zu sein“, ist SGS-Chefcoach Daniel Kraus vor den Wölfinnen gewarnt.

Gegner verfügt über beste Abwehr der Liga

Dabei verfügt der aktuelle Double-Sieger über die beste Abwehr (sechs Gegentore) und ist in der der Allianz Frauen-Bundesliga seit dem 17. Dezember 2017 ohne Gegentreffer. Wie man die gegnerische Abwehr allerdings aushebelt, zeigte SGS-Spielerin Sarah Freutel im Pokalhalbfinale. Gleichzeitig präsentierten sich auch Linda Dallmann, Turid Knaak und Lea Schüller in den vergangenen Wochen in Torlaune und erzielten zusammen bisher 19 Treffer.
Personell sind Nina Brüggemann, Kirsten Nesse und Ramona Petzelberger rechtzeitig für den Saison-Endspurt wieder zurückgekehrt.

Ausfall von Lehmann wiegt schwer

Der Ausfall von Kapitänin Ina Lehmann (Sprunggelenksverletzung) wiegt jedoch schwer. „Wir sind heiß auf das Spiel und freuen uns auf eine intensive Begegnung gegen eine Top-Mannschaft, bei der wir gerade nach dem Erfolg gegen Potsdam sehen werden, wo wir genau stehen“, ist Ramona Petzelberger topmotiviert. „Wir haben uns als Team in den vergangenen Wochen stetig verbessert und wollen dies nun auch in Wolfsburg beweisen. Das Pokalspiel haben wir dabei zwar noch präsent, nehmen es aber als zusätzliche Motivation und fahren deshalb selbstbewusst nach Niedersachsen - mit dem Wissen, dass es eine der besten Mannschaften Europas ist, aber auch, dass wir uns nicht verstecken dürfen und werden!“

Autor:

Lokalkompass Borbeck aus Essen-Borbeck

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

8 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen