Ein schöner Abend

NRW-Justizminister Thomas Kutschaty war Gastredner des Abends.
6Bilder

„Mit Stolz und Freude“ begrüßte der BBVV-Vorsitzende Tobias Degener die vielen Gäste zur 27. Maienmahlzeit. „Denn wir haben einen Justizminister, der aus Borbeck kommt.“ Der war flugs aus Düsseldorf in seine Heimatstadt gekommen, um an diesem Abend als Gastredner über die Wahrung der Rechtssicherheit zu sprechen. „Meine Damen und Herren, ich habe es noch keinen Tag bereut, dieses Amt übernommen zu haben. Und bei der letzten Maienmahlzeit dachte ich nicht im Traum daran, einmal Justizminister zu sein und schon gar nicht als Gastredner hier sprechen zu können.“
Im Folgenden erfuhren die Anwesenden vieles über die Notwendigkeit einer bürgernahen Justiz, die vor Ort erreichbar sein müsse. „Ich versichere Ihnen, das Amtsgericht in Borbeck bleibt bestehen.“
Und über weitere Projekte, die ihm wichtig sind: NRW zu einem internationalen Standort der Rechtsprechung in Wirtschaftssachen zu machen, die außergerichtliche Streitbeilegung zu fördern, neue Wege gegen die steigende Anzahl an jugendlichen Gewalttätern zu beschreiten und die Resozialisierung von Tätern zu verbessern - „in erster Linie für einen besseren Opferschutz“.
Sein abschließender Wunsch an alle Zuhörer, sie mögen möglichst wenig mit der Justiz in Kontakt kommen, fand allgemeinen Beifall. Nach der geballten Ladung an ernsten Themen, gab es nun Zauberhaftes von Maja Hasenbeck alias „Magic Mind“. Die ehemalige Frintroperin freute sich, mal wieder in Borbeck zu sein und präsentierte zwischen dem ersten zweiten Gang des Menüs ein charmantes Programm: Sie zauberte mit Tüchern und Bändern, ordnete eingesammelte Gegenstände nach deren „Schwingung“ den Besitzern zu und machte Gedankenspielchen. So erriet sie anhand geschickter Fragestelltung den Vornamen der einstigen Bekannten des Interviewten und die Stadt, in die selbige gezogen war.
Die Gäste genossen die ungezwungene Atmosphäre im großen Saal der Dampfbierbrauerei, ebenso das erlesene Essen und an allen 16 Tischen wurde sich angeregt unterhalten. So avancierte auch die 27. Auflage der traditionellen Maienmahlzeit - ganz nach dem Wunsch von Tobias Degener - erneut zu einem schönen und gelungenen Abend. Fotos: Winkler

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen