230 m2 AKKORDEONmusik bei „ESSEN.ORIGINAL.“ - umsonst & draußen

Akkordeon-Orchester Altenessen (DHV Ruhr.AF)
4Bilder
  • Akkordeon-Orchester Altenessen (DHV Ruhr.AF)
  • hochgeladen von Andreas Focks

31.08.2014

ESSEN.ORIGINAL., ein Open Air-Festival, bei dem in diesem Jahr, in seiner 19. Auflage, 150 Musiker, Gruppen, Bands und Orchester, lokaler und internationaler Coleur, 3 Tage lang zusammen 160 Stunden Musik auf insgesamt 7 Bühnen unter freiem Himmel den rund 250.000 Besuchern in der Essener Innenstadt präsentierten.

Die zentral auf dem Kennedyplatz gelegene Hauptbühne bot dem Akkordeon-Orchester Altenessen, unter der Leitung von Tobias Dalhof, am 31.08.2014 genügend luftigen und musikalischen Platz und eröffnete ihm darüber hinaus viel Freiraum für akkordeonistische Entfaltung.

Bevor am Sonntag das Festival auch in diesem Jahr wieder traditionell mit einem Klassikkonzert der Essener Philharmoniker am Abend endete, konnte das AOA, mit seinem Auftritt kurz davor, ein breites Publikum mit Unterhaltungsmusik in ihren Bann ziehen und so den Festivalbesuchern einmal mehr das Instrument Akkordeon und Akkordeonorchestermusik näher bringen.

Titel von Cat Stevens und Supertramp, Italo-Pophits oder „Rocky, Toto on stage, Viva la vida, I Will Survive, Lifesaver, Mas que nada“ oder „Nothing Else Matters“ von der Metal-Band Metallica, die Festivalgemeinde hatte die Wahl, mitsingen, mitklatschen, mitwippen oder mittanzen.

Schon fast wie eine Art Dream-Team sorgten Dominik und Andor, beide wirken auch maßgeblich im Emscherland Akkordeon-Orchester mit, mit ihren intuitiven Schlagzeug und Percussion Improvisationen dabei für noch mehr Drive und Farbe im Klangbild und beim Sound.

Und wen störten überhaupt schon die gelegentlichen Regenschauer! Lediglich das Mitklatschen gestaltete sich mit einem Schirm in der Hand dabei etwas anspruchsvoller. Oben, von der Bühne aus betrachtet, sah es dann aus wie ein Meer hüpfender Regenschirme. Für die Akteure auf der Bühne waren die kurzen Regenphasen schon fast ein Gewinn. Flüchteten doch viele der sonst eher vorbeiflanierenden Festival-Fans dann jetzt lieber unter die überdachten Außenbereiche der unzähligen Gastronomiebetriebe links und rechts des Platzes oder verweilten unmittelbar an den Bewirtungsständen im Bühnenumfeld. Bei Akkordeonmusik rückt man halt gerne auch mal näher zusammen! Der Titel „Tage wie diese“ von den Toten Hosen war doch da ganz passend.

Und im kommenden Jahr, im August 2015, sind sie, das Akkordeon-Orchester Altenessen, bei ESSEN.ORIGINAL.2015, vielleicht auch wieder mit dabei.

Autor:

Andreas Focks aus Essen-Ruhr

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen