Handball Kreisliga - 1. Herrenmannschaft des TV Kupferdreh erlebt perfekten Abend

Die Mannschaft des TV Kupferdreh

Spannung in der Sporthalle Kupferdreh. Der ungeschlagene Tabellenführer der Kreisliga Essen hatte sich mit der SC Phönix Essen 1M am Sonntagabend angekündigt. Mit im Gepäck fünf hohe Siege aus den ersten fünf Spielen und eine gehörige Portion Selbstvertrauen. Doch auch die Männer des TVK hatten in den letzten beiden Spielen Selbstvertrauen tanken können und waren fest entschlossen Phönix den ersten Punktverlust zuzufügen. Das Spiel versprach viel und als der Schiedsrichter um 17:30 Uhr die Partie anpfiff konnten sich die zahlreich erschienen Zuschauer davon überzeugen, dass nicht zu viel versprochen wurde.
Das Tempo war zu Beginn auf beiden Seiten hoch und auch spielerisch hatten beide Mannschaften durchaus das ein oder andere zu bieten. Der TVK erwischte den besseren Start in die Partie. Sven Greiwe erzielte in ersten vier Minuten zwei Tore, die Mannschaft stand gut in der Abwehr und führte nach wenigen Minuten mit 4:1. Von nun an aber wurde das Spiel ausgeglichener. Phönix konnte immer wieder mit ihrem starken Rückraum auftrumpfen, bei Kupferdreh gefiel vor allem das geduldige Angriffsspiel sowie Torhüter Nico Schneider der die Spieler des SCP mit seinen Paraden zur Verzweiflung trieb. Von so viel Gegenwehr verunsichert nahm Phönix dann nach zehn Minuten beim Stand von 8:3 ihre Auszeit. Diese zeigte jedoch nicht die von SCP Trainer Vladimir Manulenko erhoffte Wirkung, Kupferdreh dominierte weiterhin das Spiel und traf zum 9:3. Immer wieder konnten sich der Kupferdreher Rückraum gegen die SCP Abwehr durchsetzten. Trainer Werner Mackscheidt wechselte nun in der Folgezeit durch und auch die eingewechselten Spieler, von denen Wolfram von der Gathen mit schönen Toren von Rechtsaußen hervorstach, ließen Phönix nicht näher als vier Tore herankommen. Zur Pause stand es 15:11 für Kupferdreh und die Fans honorierten diese spielerisch und kämpferisch gute Leistung mit viel Applaus. Es war aber auch klar: Phönix war noch lange nicht geschlagen, verfügten sie doch über genügend Qualität um gegen jeden Gegner der Liga das Spiel noch zu drehen.
Zum Anfang der zweiten Halbzeit tat die Mannschaft dann alles um diesen Gedanken direkt wieder zu vertreiben. Phönix kam nicht näher ran, Kupferdreh führte sogar mit fünf Toren! In dieser Phase war es vor allem Daniel Veutgen der mit beherzten Aktionen die Tore erzielte und im richtigen Moment den anspielbereiten Kreisläufer fand. Ein wenig spannender wurde es erst wieder zum Ende des Spiels. Zehn Minuten vor Schluss warf Phönix sich auf zwei Tore heran. Ein spannendes Finish stand bevor. Kupferdreh zog auf fünf Tore davon, Phönix konterte und war wieder auf zwei Tore dran. In dieser Phase sorgte vor allem die Nervenschwäche des SCP vom Siebenmeterpunkt sowie die abgeklärte Spielweise der Kupferdreher für den Erhalt der Führung. Die letzten drei Spielminuten brachen an. Thomas Hautkappe warf Kupferdreh mit einem strammen Wurf aus dem Rückraum in den Winkel des Tores mit drei Toren in Front und in der sonst so treffsichere SCP Halblinke Dirk Lischewski zielte im Gegenzug knapp über das nun von Nils Keller gehütete Tor. So bekam Kupferdreh die Chance auf eine vier Tore Führung, zwei Minuten vor dem Ende. Diese Chance ließ sich der TVK nicht entgehen und erzielte den vorentscheidenden Treffer zum 27:23. Am Ende siegte die Mannschaft mit 28:24. Nach dem Spiel war der Jubel groß unter den Kupferdreh Spielern und Zuschauern. Dieser Handballabend hatte wirklich viel Freude bereitet und Lust auf mehr gemacht.

Um das Mehr bemüht sich die Mannschaft am kommenden Sonntag um 14 Uhr an der Raumerstraße, wo die zweite Mannschaft des SC Phönix der nächste Gegner ist.

Autor:

Johannes Mohr aus Essen-Ruhr

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.