Essener Notfallhund Osho am Sonntag bei "Tiere suchen ein Zuhause" im WDR-Fernsehen

Osho mit "Tiere suchen ein Zuhause"-Moderatorin Simone Sombecki       Foto: Pro Vita Animale e.V.
2Bilder
  • Osho mit "Tiere suchen ein Zuhause"-Moderatorin Simone Sombecki Foto: Pro Vita Animale e.V.
  • hochgeladen von Melanie Stan

Der Essener Tierschutzverein "Pro Vita Animale e.V." ist am Sonntag, 31. August, zu Gast in der WRD-Sendung "Tiere suchen ein Zuhause" (18.15 bis 19.10 Uhr). Mit dabei ist Notfallhund Osho, ein 2 Jahre junger, kastrierter Husky-Schäferhund-Mischling.

Husky-Schäferhund-Mischling

Osho wurde beim Tierschutzverein abgegeben, weil seine vorherige Besitzerin, so die Tierschützer, "mit ihm überfordert war und die Kosten für die OP nicht tragen konnte". Der hübsche Rüde hat ein steifes Hinterbein - "bedingt durch einen Unfall oder Misshandlung". Seine Beinläsion bereitet Osho jedoch keine Belastung. Er ist schmerzfrei und rennt sogar und tobt wie ein gesunder Hund.

Osho rennt und tobt wie ein gesunder Hund

Seit einem Jahr befindet sich Osho nun in der Obhut der Essener Tierfreunde, hat in dieser Zeit schon viel gelernt, ist gechippt, geimpft, kastriert und negativ auf Leihsmaniose, Ehrlichiose und Babesiose getestet. Da seine Bauchspeicheldrüse nicht richtig funktioniert, benötigt Osho regelmäßig Medikamente.

In der WDR-Sendung, moderiert von Sabine Sombecki, suchen die Essener Tierschützer von Pro Vita Animale ein liebevolles Zuhause mit verständnisvollen Menschen, die ihm Sicherheit im Alltag geben. Ideal wäre ein ebenerdiges Heim. Vielleicht findet sich auch über den Lokalkompass eine neue Familie für den süßen Mischling. Zu wünschen wäre es ihm in jedem Fall! "Dieser Rohdiamant hat es verdient, endlich seine eigenes Zuhause zu bekommen", sagt Uwe Dilthey, 1. Vorsitzender des Pro Vita Animale e.V.

Verträglich mit anderen Hunden

Osho hat eine Schulterhöhe von ca. 58 cm und wiegt ca. 29 kg. Katzen ignoriert er und mit anderen Hunden spielt und tobt er für sein Leben gern.

Wer nimmt Osho bei sich auf? Interessierte melden sich bei Uwe Dilthey unter Tel: 0171/20 78 431 oder E-Mail an: pro-vita-animale@gmx.info

Spendenkonto

Wer den Pro Vita Animale e.V. finanziell bei seiner Arbeit unterstützen möchte, richtet seine Spende auf folgendes Konto:

Bankverbindung bei der Sparkasse Essen
IBAN: DE47 3605 0105 0003 2112 99
BIC: SPESDE3EXXX
Konto:3211299 Bankleitzahl:36050105
PayPal:pro-vita-animale@gmx.de
Bitte als Verwendungszweck Osho angeben

Die Tierschützer sind für jede Spende dankbar, und sei sie noch so klein!

Osho mit "Tiere suchen ein Zuhause"-Moderatorin Simone Sombecki       Foto: Pro Vita Animale e.V.
Uwe Dilthey, 1. Vorsitzender des Pro Vita Animale e.V., mit seinem Schützling Osho beim Dreh auf dem WDR-Gelände in Köln      Foto: Pro Vita Animale e.V.
Autor:

Melanie Stan aus Essen-Ruhr

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

4 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen