Der Theaterkult geht auch im neuen Jahr weiter: „Freunde der italienischen Oper“

Ab heute, Donnerstag dem 20. Januar bis einschließlich Sonntag dem 23. Januar läuft das Stück und ist schon seit Wochen ausverkauft.

Wer sich als Theaterfreund versteht und sich die Frage stellt, was denn bitteschön Kult sei, der bekommt im Theater Freudenhaus Antwort darauf.
Seit 15 Jahren spielt ohne Unterbrechung der Ruhrgebietsschwank:

„Freunde der italienischen Oper“

Der erste Akt beginnt mit dem akustischen Einspieler Mondlandung der Rakete Apollo11.
Während Neil Armstrong 1969 nach drei Tagen Anflug das Ziel erreicht und den ersten Schritt auf dem Mond tätigt, strickt Mutter Kopleck an dem neuen Pulli für Vater Heinz Kopleck, während der Sohn Hans Werner unendlich viele Schnittchen isst.

Und was passiert im Theater Freudenhaus? Das Theaterstück hat sein Ziel auch nach so langer Zeit noch nicht gefunden und schwirrt nach anderthalb Jahrzehnten noch immer im Orbit der Ruhrpott-Theater.
Und es sieht auch nicht danach aus, als sei die nächsten Jahre das Ziel erreicht.

Aber was, so frage ich mich, macht das Stück so attraktiv und immer noch sehenswert?
Ist es Sigi Domkes Humor, das Thema des italienischen Gastarbeiters in den 60er Jahren, oder das hervorragende Zusammenspiel der Schauspieler, was die Komödie nach so langer Zeit populär hält?

Meine Antwort: Eine Mischung von all dem.

Und was man nicht vergessen darf ist, das kleine schnuckelige Theater mit seiner heimeligen Atmosphäre, die gemütliche Ruhrgebietsbühne im Revier.

Auch jetzt im Januar ist das Stück komplett ausverkauft, aber ich empfehle jedem, der es nicht mindestens dreimal gesehen hat, es sich anzuschauen.

Es lohnt sich.

Schaut mal rein------------------à

http://www.theater-freudenhaus.de/seiten/stueck.php?s_id=1&s_art=Eigenproduktion

Autor:

Ferdinand Waldenburg aus Essen-Steele

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

9 Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.