Revierpark Nienhausen
"Musical Tenors" im Zirkus

Christian Alexander Müller, Jan Ammann, Mark Seibert und Patrick Stanke (v.l.) sind zusammen die "Musical Tenors", am Montag, 28. September, kann man sie im Circus Probst live erlegben. Foto: Stephan Drewianka/SOM
  • Christian Alexander Müller, Jan Ammann, Mark Seibert und Patrick Stanke (v.l.) sind zusammen die "Musical Tenors", am Montag, 28. September, kann man sie im Circus Probst live erlegben. Foto: Stephan Drewianka/SOM
  • hochgeladen von Detlef Leweux

Vier Stars des Genres zu Gast beim Kultursommer im Circus Probst: Normalerweise füllen sie die Musicaltheater der Nation: Jan Ammann, Mark Seibert, Christian Alexander Müller und Patrick Stanke sind Kandidaten für Titelrollen – zusammen sind sie die Musical Tenors und sind am Montag, 28. September, 19.30 Uhr im Circus Probst im Revierpark Nienhausen, Feldmarkstraße 101, zu Gast.

Ihr Programm ist ein Fest für Musicalfans und solche, die es werden wollen: „Die Musik der Nacht“, „This ist he Moment“, „Totale Finsternis“, „Memory“ sind nur einige der Klassiker, die gesungen werden. Letzterer in einer eigens auf vier Männerstimmen abgestimmten Variante, die dem oft gehörten Lied ganz neues Leben einhaucht.
Der Konzertveranstalter Sound of Music-Concerts (SOM) bringt die Musical Tenors nach Gelsenkirchen, die Idee für das Konzertformat hatte SOM-Geschäftsführer Andreas Luketa. „Wir sind froh, dass wir im Circus Probst einen Gastgeber für unsere Konzerte gefunden haben“, erklärt Luketa. „In diesen Zeiten ist es nicht selbstverständlich, eine Location mit einem funktionierenden Hygienekonzept zu finden.“ Umso mehr hofft er natürlich, dass viele Zuschauer den Weg ins Zirkuszelt finden.

Musical-Stars
live erleben!

In der Musicalwelt kennt jeder die Tenors: Jan Ammann stand beispielsweise als Graf von Krolock in Oberhausen auf der Bühne, zuletzt erweckte er Dr. Schiwago in Tecklenburg und Leipzig zum Leben. Mark Seibert ist, wenn es gespielt werden darf, der Edward in „Pretty Woman“ in Hamburg – also sozusagen Richard Gere. Davor war er unter anderem Schikaneder im gleichnamigen Musical in Wien, einer für die Titelrollen eben. Das geht auch Christian Alexander Müller so, im Ruhrgebiet kennt man den Sachsen vor allem als das Phantom der Oper, das er einst in Essen spielte – als jüngstes Phantom aller Zeiten. Patrick Stanke kennt man im Revier sowieso: Er war in Essen nicht nur Radames in „Aida“, sondern auch der Big Bopper in „Buddy Holly“, zuletzt sah man ihn als Jean Valjean im Musical „Les Miserables“ in Tecklenburg und in „Jesus Christ Superstar“ in Duisburg in der - klar – Titelrolle…
Das Publikum der Musical Tenors darf sich auf einen gut gelaunten, beschwingten, oftmals vierstimmigen Abend freuen, der ganz sicher Lust auf noch mehr Musicals macht. Karten gibt es online unter soundofmusic.de oder telefonisch unter 0201/721381.

Autor:

Detlef Leweux aus Essen-Steele

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

41 folgen diesem Profil

1 Kommentar

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen