NRW-Tag: Land feiert 72. Geburtstag auf Zollverein und in der Essener Innenstadt

Sie alle sorgen dafür, dass das Land an seinem Geburtstag gebührend gefeiert wird.
  • Sie alle sorgen dafür, dass das Land an seinem Geburtstag gebührend gefeiert wird.
  • hochgeladen von Petra de Lanck

NRW feiert Geburtstag - das Land wird 72 Jahre alt und zelebriert dies gleich drei Tage lang. Vom 31. August bis 2. September wird an zwei Standorten gefeiert: auf Zollverein und in der Essener Innenstadt. Auf dem Programm stehen Live-Musik, eine große Portion Kultur auf dem Welterbe und ein Bürgerfest in der City. Am 1. und 2. September findet parallel dazu Essen Original statt.

Zum Ende des Jahres erfolgt der endgültige Ausstieg aus dem Steinkohlebergbau. Ein guter Grund für die Verantwortlichen, den NRW-Tag erstmals mitten im Herzen des Ruhrgebietes stattfinden zu lassen. "Der Abschied aus der Steinkohleförderung in Deutschland ist nicht immer nur etwas Trauriges, sondern stellt auch einen Neuanfang für die Region dar", betont Essens OB Thomas Kufen. Und Hans-Peter Noll, Vorsitzender der Stiftung Zollverein, ergänzt: "Zollverein ist ein wachsender Zukunftsstandort und ein Beispiel für den Strukturwandel mit über 50 Unternehmen am Ort."
So feiern die Stadt Essen, die Essen Marketing GmbH (EMG) und die Stiftung Zollverein auf dem UNESCO-Welterbe in der Essener Innenstadt mit Live-Musik, einem abwechslungsreichen Kulturprogramm auf Zollverein und einem großen Bürgerfest in der City.
Beim Stadtfest ESSEN ORIGINAL am Samstag und Sonntag auf drei Bühnen sind dann unter anderem Alphaville, Henning Wehland, LEA und DJ MOGUAI zu hören. Zudem öffnen die Geschäfte der Innenstadt am Sonntag von 13 bis 18 Uhr ihre Pforten.
Zum Auftakt spielen die Essener Philharmoniker unter der Leitung von Friedrich Haider am Freitag, 31. August, um 20 Uhr auf dem Zechen-Gleisboulevard die Sinfonie Nr. 40 g-Moll (KV 550) (Auswahl) und das Konzert A-Dur für Klarinette und Orchester (KV 622) von Wolfgang Amadeus Mozart sowie die Sinfonie Nr. 4 f-Moll, op. 36 (Auswahl) von Pjotr I. Tschaikowski.
Am Samstag, 1. September, und Sonntag, 2. September, erhalten dann alle Besucher freien Eintritt in die Museen. Spezialführungen rund um das Ende des Kohlezeitalters sind geplant. Auf der Bühne am neuen Gleisboulevard ist dann Samstag um 16.30 Uhr auch Stefan Stoppok zu Gast. Einen Tag später präsentiert die Folkwang Universität der Künste einen Mix aus Tanz und Gesang.
In der Essener Innenstadt steigt am 1. September (10 bis 19 Uhr) und 2. September (11 bis 18 Uhr) ein großes Bürgerfest zum NRW-Tag.
Auf einer sogenannte "Blaulichtmeile" rund um den Berliner Platz sind die Polizei, die Feuerwehr, die Bundeswehr, das Technische Hilfswerk, die Deutsche Lebens-Rettungs-Gesellschaft sowie weitere Hilfsorganisationen zu Gast.

Blaulichtmeile mit GSG 9 Einsatz

"Blaulicht zieht immer", schmunzelt Polizeipräsident Frank Richter und denkt dabei vor allem an die kleinen Besucher. Geplant sind sogar Fallschirmsprünge der GSG 9 aus Einsatzhubschraubern der Bundespolizei am 1. September um 12:30 und 15.30 Uhr sowie einen Tag später um 12 und 15.30 Uhr.
"Minister zum Anfassen" und Einblicke in den Arbeitsalltag der Ministerien und der Staatskanzlei des Landes Nordrhein-Westfalen gibt die "Ministerienmeile" auf der Kettwiger Straße, dem Kardinal-Hengsbach-Platz, dem Burgplatz und dem Domhof.
Essen Original startet am Samstag um 10 Uhr an der Hauptbühne, der "Glückauf Zukunft-Bühne", auf dem Kennedyplatz mit einem interreligiösen Friedensgruß. Auf dem Willy-Brandt-Platz ist am 1. und 2. September die "Bunte Bühne" beheimatet, die "Junge Bühne" steht am Kopstadtplatz.
Zur Sicherheit der Besucher will Polizeipräsident Frank Richter anlässlich der umfangreichen Festivitäten ein Polizeiaufgebot in vierstelliger Höhe entsenden. Zudem gilt auf dem Welterbe Zollverein und in der Innenstadt ein striktes Glasflaschenmitführverbot, auch auf größere Rucksäcke und Taschen sollte man besser verzichten.
Anreisen können Besucher am NRW-Tag und zu Essen Original bequem mit dem ÖPNV: Für sieben Euro fahren Ticketbesitzer 24 Stunden lang zwischen den Spielstätten hin und her.

Alle Infos gibt es noch einmal gebündelt auf www.visitessen.de

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen