Tag der offenen Tür an den Waldorf-Förderschulen in Essen-Stadtwald

Üben fürs Blockflötenkonzert. In der Parzival wird konzentriert geprobt. Fotos: P. de Lanck
2Bilder
  • Üben fürs Blockflötenkonzert. In der Parzival wird konzentriert geprobt. Fotos: P. de Lanck
  • hochgeladen von Petra de Lanck

Die Freie Waldorf Schule Essen beherbergt drei Schulzweige unter einem Dach. Neben der Rudolf-Steiner-Regelschule gibt es auf dem Gelände des Schulkomplexes an der Schellstraße in Essen-Stadtwald ebenfalls noch die Parzival-Schule und den Heliand-Zweig der Parzival-Schule. Die beiden Förderschulen laden am 10. März von 11 bis 14 Uhr zu einem Tag der offenen Tür.

Die Parzival-Schule setzt die sonderpägagogischen Förderschwerpunkte "emotionale und soziale Entwickelung" sowie "Lernen". "Zu uns kommen Kinder, die im gemeinsamen Unterricht schlechte Erfahrungen gemacht haben", berichtet Lehrerin Cecilia Blokland. "Das sind auch immer wieder Quereinsteiger." Die Parsival-Schule bietet eine Förderung in kleinen Gruppen an und will das Selbstbewusstsein und die Persönlichkeit der Schülerinnen und Schüler stärken.
"Wir unterrichten viele praktische und künstlerische Fächer gemäß dem Waldorfprogramm. Auch Eurythmie steht neben Musik und Holzwerken auf dem Stundenplan", so Cecilia Blokland.

Geborgenheit erfahren

Zum Tag der offenen Tür am Samstag stellen sich alle Stufen vor. Der Tag startet an der Parsival-Schule bereits um 10 Uhr noch vor dem eigentlichen Programm des Tages der offenen Tür mit einer Schüleraufführung. Ab 11 Uhr wird dann offener Unterricht in den Werkfächern der Oberstufe gezeigt. Einblicke geben auch die Holz- und Lederwerkstatt sowie der Bereich Gartenbau. Ein Schüler-Café lädt zu Kaffee und Kuchen ein.
Mechthild Schöneweis ist Hauswirtschaftslehrerin an der Heliand-Schule. "Wir sind der Förderzweig für die geistige Entwicklung und zählen derzeit fast 80 Schüler. Uns gibt es hier an der Waldorfschule in Essen nun schon seit 20 Jahren." In kleinen Klassen sollen die Kinder auch hier möglichst individuell gefördert werden und Struktur und Geborgenheit erfahren.

Auch Quereinsteiger willkommen

Am Tag der offenen Tür können Besucher in den Unterricht hereinschnuppern und die Vorführung praktischer Dinge aus der Oberstufe verfolgen. Gezeigt wird Textiles Gestalten und Korbflechten. Zu sehen ist auch eine offene Probe aus dem aktuellen Klassenspiel "Der kleine Prinz". Auch die Heliand-Schule bietet ein Café, das zum Tag der offenen Tür von Schülern und Eltern organisiert wird.
Beide Förderschulen geben Informationen zum Schulprogramm und bieten interessierten Eltern und ihren Kindern die Möglichkeit zum Gespräch.

Üben fürs Blockflötenkonzert. In der Parzival wird konzentriert geprobt. Fotos: P. de Lanck
Melissa und Hagen freuen sich auf den Tag der offenen Tür am kommenden Samstag.
Autor:

Petra de Lanck aus Essen-Süd

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

4 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.