Grugapark und Equitana
Parkleuchten: Beim Restprogramm könnten Parkplätze knapp werden

Noch bis 10. März ist das Parkleuchten im Grugapark zu sehen.
  • Noch bis 10. März ist das Parkleuchten im Grugapark zu sehen.
  • Foto: Gohl
  • hochgeladen von Sabine Pfeffer

Überwiegend Glück mit dem Wetter hatte die Veranstaltung Parkleuchten im Grugapark bisher. Vor allem die oft milde Witterung lockte viele Besucher an, so dass Parkplätze gelegentlich knapp wurden. Die sind jetzt noch knapper.

Noch bis zum 10. März lädt der Grugapark Essen zum Parkleuchten ein. Doch bereits jetzt findet der Aufbau für die Messe Equitana statt, die am 9. März beginnt. Deshalb gelten Einschränkungen.

Die Verantwortlichen es Parks empfehlen Besuchern, nach Möglichkeit per ÖPNV anzureisen. Bereits jetzt stehen die Parkplätze P1 und P3 nicht mehr zur Verfügung, P2 bis zum 7. März nur eingeschränkt.
Die Parkhäuser P5, P6 und P9 sind bis zum 8. März ebenfalls nur eingeschränkt nutzbar. Ab Eröffnung der Equitana am 9. März sind die Parkhäuser komplett für den Messebetrieb erforderlich.

Das Parkleuchten wird jeweils zum Einbruch der Dunkelheit eingeschaltet. Der Sondereintritt gilt ab 16 Uhr (Erwachsene: 5 Euro, samstags 6 Euro wegen des Zusatzprogramms; Kinder, 6-15 Jahre, 2 Euro; freier Eintritt mit Grugapark-Jahreskarte). Diese Regelung gilt auch für die Jogger sowie Walker.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen